Tageskarte Seelenliebe – Die Sehnsucht

Diese Karte zeigt an, dass es hier um zwei Menschen geht, die beide füreinander Gefühle haben.

Die Hauptfarben der Karte zeigen Leichtigkeit aber auch das Feuer der Gefühle an.

Man träumt voneinander, wünscht sich Nähe und Verschmelzung.

Das leichte Violett am linken Rand er Karte symbolisiert die spirituelle Verbindung zwischen zwei Menschen, das angedeutet rot, welches in ein warmes Orange übergeht um am rechten Rand in einem Geld zu erwachen, ist der Verlauf der Gefühle, des Erwachens zwischen beiden.

Diese Karte zeigt dir, dass die Energien deiner Seelenliebe bei dir sind, dass sie untereinander fließen und miteinander verschmelzen.

Die Karte alleine sagt nun nicht, dass man zusammenkommt, aber sie spricht schon deutlich davon, dass die eigene Liebe auf Gegenliebe trifft und dargestellt durch das Wasser unter beiden, einfach nur ihre Zeit braucht.

Hier kann man sagen, es kommt zusammen, was zusammengehört.

Diese Karte hat eine schlichte Botschaft an dich.

Vertraue einfach, lass alles Fließen und sei dir sicher, dass Gefühle von beiden Seiten da sind.

Nähre deine Sehnsucht mit schönen und positiven Gedanken.

Diese Botschaft trägt gleichzeitig die Warnung in sich, dass jeder Druck und jeglicher Versuch, den Lauf dieser Liebe nach deinem Willen zu lenken, das Feuer lösche kann.

Schau dir die Karte genauer an, die Farben der Gefühle und des Verschmelzens schweben über der Wasseroberfläche. Lass diesen Farben (Gefühlen) ihren natürlichen Verlauf, beschwere sie nicht mit Ungeduld oder mit dem Glauben, dich ändern zu müssen, um etwas zu beschleunigen, denn diese Schwere zieht die Gefühle immer mehr Richtung Wasseroberfläche und kann das Feuer zwischen euch beiden löschen. Weiterlesen

Soll ich ihm wirklich meine Aufmerksamkeit und Liebe entziehen damit er zu mir findet?

Das klingt sehr nach Manipulation, Unterdrückung und dem Fortsetzen uralter karmischer Muster.

Kein Mensch wird sich auf Dauer erpressen lassen, denn nichts Anderes ist dies, als ein Druckmittel, um ihn „gefügig“ zu machen.

Ihm deine Aufmerksamkeit und Energie zu entziehen wird euch beide nicht glücklicher machen.

Ich habe in meiner langjährigen Praxis noch keinen Fall erlebt, indem dies auf Dauer funktioniert hätte.

Im Gegenteil, man beweist damit die eigene Unreife und das Unverständnis dem Leben gegenüber.

Aber man zeigt damit auch, dass man die Dynamik dieser Beziehung nicht wirklich erkannt hat. Man schaut nur auf das Ziel „Partnerschaft“.

Es hat einen Sinn, wieso er nicht in eine dauerhafte Beziehung findet. Diesen Sinn solltet ihr versuchen zu finden und dann dementsprechend agieren.

Ihr zwingt ihn mit einem solchen Verhalten in eine Form, in die er wahrscheinlich überhaupt nicht hineinpasst.

Dementsprechend wird eine solche „Taktik“ auch nicht aufgehen.

Den anderen damit abzustrafen, ihn nicht mehr zu beachten, oder ihm deine Gesellschaft zu entziehen, ist ein hartes Mittel der Manipulation. Es macht Druck und alles andere als glücklich.

Vielleicht reagiert er kurzfristig darauf, aber in den meisten Fällen wird er sich damit nicht auf Dauer verändern. Daraus entstehen dann die schönen Hin und Her Situationen in denen er sich zurückzieht, ihr wieder Druck macht, er wiederkommt, nur um sich wieder zurückzuziehen. Bis einer von euch beiden dann irgendwann genug davon hat.

Liebe lässt sich nicht manipulieren, geschweige denn erzwingen.

Von solchen Ratschlägen bin ich alles andere als begeistert.

Dies ist vergleichbar mit dem kleinen Kind, welches einen Wunsch nicht erfüllt bekommt und sich dann in eine Ecke zurückzieht, weint und trotz, um seine Wünsche doch noch durchzusetzen.

Wer wirklich liebt und in Liebe denkt, wird einen anderen niemals mit dem Entzug der Zuneigung oder Aufmerksamkeit bestrafen, sondern sich selbst hinterfragen wieso der andere so handelt, ob man dies auf Dauer möchte und wieso man es so lange zugelassen hat.

Wenn schon Rückzug, dann einen sauberen und dauerhaften, der nicht von dem Beigeschmack des Druckmachens begleitet wird.

Und auch hier wie so oft „was zusammenkommen soll, wird zu seiner Zeit zusammenkommen.“

© Erika Flickinger

(Aus „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“)

http://www.dualseelen.org/wp-content/uploads/2017/02/tumblr_nx7l15lttr1qfluu6o1_540.jpg

Meine Beratungsseite findest Du HIER

Seelenliebepunkt im ersten Haus

SLP im ersten Haus

Hier wird man zuerst einmal auf sich selbst verwiesen.

Die Liebe zu sich selbst ist hier vordergründig. Das eigene Entwicklungspotential soll gefunden und gelebt werden.

Dieses Haus ist im Grunde der Wegbereiter, in zukünftige Leben, zu deiner Dualseele hin.

Hier bietet sich dir die Chance, dass deine Seele Entwicklungsschritte tätigen kann, welche in einer späteren Inkarnation das Potential liefern, sich auf die Energien der Dualseele einzuschwingen. Hier wird jeder für sich, seine Stärken des Liebens finden können, die auch der Dualseele zugutekommen und diese seelisch reifen lassen.

Dieses Haus zeigt auch an, dass es nun in diesem Leben Aufgaben und Missionen gibt, die Du nur allein, ohne diene Dualseele verinnerlichen kannst, um sie so in eurem gemeinsamen seelischen Pool an Erfahrung einfließen zu lassen. Die Erfahrungen werden sich immer auch in der Seele der Dualseele Einfinden, egal wo beide gerade existent sind.

Ich meine damit nicht, die Selbstliebe, wie sie allgemein dargestellt wird. Sondern, man wird hier durch seine Liebespartner aufgefordert, auch auf die eigenen Bedürfnisse zu achten. Nicht darauf, dass man nicht zu kurz kommt, sondern darauf, dass man sich selbst nicht permanent zurückstellt, um dem Partner ein möglichst angenehmes Leben zu erschaffen.

Kompromisse ist hier eines der Schlüsselwörter. Immer die Balance finden, zwischen den Wünschen und Forderungen des Partners, aber auch zwischen den eigenen.

Der SLP im ersten Haus weißt auch daraufhin, dass man sehr wahrscheinlich eine längere Zeit in seinem Leben, als Single verbringen könnte. Weiterlesen

Die Sehnsucht

Die Sehnsucht

Diese Karte zeigt dir alles an, wo es dir in deinem Leben mangelt. Wonach im Grunde deine Seele hungert.

Hier zählt nicht nur die Liebe, sondern es kommt darauf an, welche Karten hier noch direkt anbei liegen um klar sagen zu können, wonach sich diese Person, vielleicht auch unbewusst, wirklich sehnt.

Die Sehnsucht beschreibt mit den umliegenden Karten alles, was im tiefsten Inneren an Wünschen und Hoffnungen lebt. Sie zeigt auch all das Verborgene an, was gelebt werden möchte, aber vielleicht ignoriert wird, weil man noch zu sehr Kopfbeton handelt und reagiert. Es sind die tiefsten Geheimnisse eines Menschen, die mitunter in den Verbindungen zu dieser Karte verborgen liegen.

Das Pärchen auf der Karte symbolisiert die zwischenmenschliche Sehnsucht, die in einem jeden von uns lebt.

Die Delphine sollen wiederum das Unterbewusstsein und dessen verspielte Bedürfnisse, aber auch Leichtigkeit und Lockerheit im Umgang mit unseren Wünschen und Sehnsüchten darstellen.

Unser Unbewusstes liebt Leichtigkeit und Spielerei. Es wünscht sich oft, dass wir nicht so verbissen an unseren Zielen und Wünschen arbeiten, sondern auch mehr auf die universellen Hilfen achten. Weiterlesen

Wie gehe ich mit dieser starken Sehnsucht um?

Ihr habt eine Art Navigation in der Seele, die euch einander finden lässt.

Schon lange bevor ihr euch kennt, oder überhaupt aneinander denkt, steuert euch diese Navigation aufeinander zu, bringt euch in Situationen, die euch immer wieder ein Stückchen näher auf den Weg zueinander bringt.

Das Leben und eure Seelen navigieren euch durch eure Zeit, auch wenn ihr es nicht bemerkt.

Die berühmten „Zufälle“ und „Überraschungen“, die euch begegnen, sind Richtungsänderungen eurer Seele, oder ein Ausjustieren eurer Route, wenn ihr euch zu sehr von eurem geplanten Weg entfernt.

Diese unbestimmte Sehnsucht, die ihr manchmal in euch spürt, sie nicht zuordnen könnt, das ist der Ruf eurer Seelen/n euch dahin zu bewegen wo ihr den/die Geliebte/n finden werdet.

Diese Sehnsucht wird auch erst aufhören, wenn ihr vor eurer wirklichen Dualseele steht.

Oft schickt euch das Leben noch in andere Beziehungen, weil ihr diese einfach zur Weiterentwicklung braucht oder um spezielle Erfahrungen und Gefühle in euch zu integrieren, damit ihr überhaupt bereit für diese eine Seele werdet.

Wenn ihr solche Zwillingsseelen (Seelen mit denen ihr noch etwas zu lernen habt) begegnet fühlt ihr Liebe, weil ihr euch eben über das Gefühl der Liebe erkennt und euch aufeinander zubewegt. Weiterlesen