Der Asteroid Juno in der Seelenpartnerastrologie – Wie beurteile ich Juno in der Seelenpartnerastrologie

Heute möchte ich auch erklären, wieso der Asteroid Juno in der Seelenpartnerastrologie, für mich einen so hohen Stellenwert hat.

Es hat nicht die romatisch verklärten Gründe, die über Juno im Umlauf sind, sonderen es geht um deren charakterlichen Eigenschaften, die gewiss nicht immer angenehm bei Juno/Hera waren.

Wer diesen Asteroiden verstehen will, kommt nicht umhin, sich mit der ** Mythologie Junos zu beschäftigen.

Juno hieß sie in der römischen Mythologie, in der griechischen war sie Hera. Es ist etwas schwierig, dies nachzuvollziehen, aber Juno ist gleich Hera.

In diesem Beitrag möchte ich nicht näher auf die Namensanpassung eingehen, diese würde hier sonst den Rahmen sprengen.

Sie wurde geboren als Tochter von den Titanen Saturnus (im griechischen Kronos) und Rhea.

Ihre Geschwister waren Vesta (im griechischen Hestia), Neptun (im griechischen Poseidon), Ceres (im griechischen Demeter) und Neptun (im griechischen Hades) und Jupiter (im griechischen Zeus) ihr Gatte.

Juno war nicht so ohne und man sollte schon diese ** Mythologie betrachtet haben, um zu erkennen wie schnell irrtümliche Eigenschaften zugewiesen.

Sie ist alles andere als eine harmonische Seelenpartnerin, sie war eifersüchtig, rachsüchtig und voller Tricks und Kniffe, wie man Konkurrenz ausschaltet. Ihr Vorgehen war oftmals mehr als grenzwertig. Weiterlesen

Der Asteroid Lada in der Seelenpartnerastrologie

Lada offenbart vieles eine Liebe betreffend, besonders aber, ob eine Seelenliebe gegeben ist oder nicht.

Ich möchte nur einige Beispiele und Infos nennen.

Lada in Konjunktion mit Juno bringt eine Lebensaufgabe, die in Verbindung mit der Liebe steht.

Dies muss nicht bedeuten, dass man seine Seelenliebe trifft, es kann auch aussagen, dass man anderen hilft, sie unterstützt, auffängt, tröstet oder sonst wie, Seelenliebe ein wichtiges Lebensthema sein wird.

Hier muss einfach darauf geachtet werden, wie diese Konstellation weiterhin bestrahlt wird, wo sie steht, in welchem Haus, welchem Zeichen, steht Sie in einem beweglichen oder fixen Zeichen, welchen Elementen sind Zeichen, Haus kontaktierender Planet zugeordnet usw.

Lada an markante Stelle, oder reichlich kontaktiert, zeigt immer ein großes Thema die Liebe betreffend an, und in Verbindung mit Juno eben der Seelenliebe.

Diese Konstellation zeigt auf, dass es auch um Beziehungen gehen wird, in denen Familienplanung, Nachwuchs und eben Elternschaft eine große Rolle spielen werden.

Man könnte Lada auch als Botin für Zwillingsseelen sehen wollen, da sie, in manchen Erzählungen, mit Ihrem Zwillingsbruder Lado zusammen war. Jedoch wäre dies für mich zu einfach als Erklärung und weist doch eher auf verbotene Beziehungen hin als denn auf eine Seelenpartnerschaft.

*In anderen Erzählungen ordnet man sie als Gattin von Swarog ein. Er war ein slawischer Gott der Schmiedekunst, des Gesetzes und des Feuers und wurde als solcher verehrt. Die Mythologie sagt, Swarog erschuf die materielle Welt nicht mit Worten oder Magie, sondern mit seinen Händen.

Er kümmerte sich um die Slawen, gab ihnen Feuer gegen die Kälte sowie zum Kochen. Er kam auch auf die Erde, um die Felder zu pflügen, und gab den Slawen mehrere Geschenke.

Das erste war eine Axt, um ihr Heimatland vor Feinden zu verteidigen, das zweite war eine Schüssel, um heilige Getränke zuzubereiten, und das dritte war eine Zange, um geschmiedete Waffen herzustellen.

Schließlich war sein letzter und vielleicht wichtigster Beitrag die Schaffung der beiden Zeitkreise, einer des Bodens und einer des Raums. *gefunden auf russianculture.wordpress.com

Lada hingegen war eine Göttin des Frühlings. Sie ist Sinnbild der Fülle in der Liebe, aber auch Symbol für legalisierte Partnerschaft, die offengelebt wurde, ohne Geheimnisse und ohne Verrat, erfüllt mit Liebe und Freude.

Lada steht jedoch auch für alles Harmonische, für den Frieden, Familie, Gemeinschaft und Zusammenhalt.

Für mich ist Lada eher die Göttin, die anzeigt, dass die maskuline und feminine Energie innerhalb dieser Beziehung ausgeglichen werden soll.

Denn Lada wurde in der Mythologie nicht nur als weiblich dargestellt, sondern, es gab auch in der polnischen Mythologie eine Gottheit mit Namen Lada, die jedoch männlich und kriegerisch war.

Daher kann sie auch aufzeigen, dass dort wo sie im jeweiligen Radix ihren Platz findet, Kämpfe um die maskuline Energie stattfinden. Das Feminine, Behütende und Zarte könnte hier zu kurz kommen. Jedoch kann Lada auch anzeigen, wo man um Liebe kämpft, und zeigt hier ihre warnenden Eigenschaften. Denn Lada ist auch Überbringerin der Botschaft, dass man nicht um Liebe kämpfen muss.

Oder aber, es findet ein Rollentausch innerhalb einer Beziehung statt.

Aber vorrangig ist Lada für mich die Göttin einer glücklichen und harmonischen Beziehung, die frei ist von unsinnigen Streitereien, Eifersucht und Neid. Sie ist Sinnbild für Seelenpartner und zeigt auf, dass wahre Liebe keinen Schmerz, kein Ignorieren, Verletzen oder Rückzüge braucht.

Lada symbolisiert Seelenliebe, wie sie sein soll und zeigt auf, dass alles was verletzt, verwundet keine wirkliche Liebe ist.

Sie ist aber auch Symbol dafür, dass man nicht kämpfen muss, um den Menschen, den man liebt.

Da wo Lada im Horoskop Verbindungen eingeht mit den Asteroiden Juno, Cybele, Baucis, Psyche und Narcissus, und natürlich, welcher Art diese Verbindungen sind, lässt sich erkennen, ob hier eine karmische Beziehung gegeben ist oder wirkliche tiefe Liebe.

Lada gibt mir in der Astrologie deutliche Hinweise darauf, ob jemand im Kampf um ein anderes Herz steht, und hier dann zumeist auch die Aussage, dass keine tiefe Liebe im Spiel ist, sondern eher ein Feldzug der Eroberung läuft.

Ist hier auch Neptun involviert, die Fische oder Haus zwölf, so wird deutlich, dass dem Betreffenden selbst, sein Kampf um die Liebe nicht wirklich bewusst ist.

Da wo Lada harmonische Beziehungen eingeht mit Juno, Cybele, Baucis, Mond, Venus und Sonne, ist wahrscheinlich eine Seelenliebe angezeigt. Allerdings müssen hierfür auch die anderen Verbindungen, der genannten Asteroiden, der Häuser und Elemente stimmen.

© Erika Flickinger

 

 

Heute möchte ich ein wenig über Juno in Verbindung mit Narcissus berichten.

Viele hypen den Asteroiden Juno als Seelenpartnerasteroid in die Höhe.

Zum Teil stimmt dies auch, aber nur zum Teil.

Denn gerade Juno kann, die schönsten Illusionen platzen lassen.

 

Juno ist je nach Stand und Aspekten nicht immer positiv zu werten.

Der Asteroid Juno kann auch jemanden bezeichnen, der es sich zur Passion gemacht hat, einen bestimmten Menschen unbedingt erobern zu wollen.

Hier kommt es stark auf die Aspekte an.

Welche Aspekte bildet der Juno des einen zu den Horoskopfaktoren des anderen.

Sind es harmonisch Aspekte oder Spannungsaspekte, eher Haupt oder doch mehr Nebenaspekte.

Sind Aspekte wie das Trilin vorhanden und manches mehr.

Juno sagt, wenn er eine Verbindung zum, Radix des anderen bildet, nicht nur eine Partnerschaft oder Liebesglück voraus.

Besonders Juno kann hier auch ein sehr deutliches Nein mitteilen.

Dieser Asteroid wird durch seine Aspekte jedoch immer die Erklärung dazu mitliefern, wieso eine Partnerschaft eher nicht möglich sein wird.

Ich arbeite ja gerne mit Asteroiden und bei Seelenpartnervergleichen ist Juno immer mit dabei, und hier sind tatsächlich, die Verbindungen zu anderen Asteroiden aussagekräftiger als zu den Planeten.

Wobei ich Saturn, Uranus und Pluto definitiv mit deute, aber auch der Mondknoten sowie Chiron und der Glückspunkt, sind hier in Ihren Aussagen wichtig.

Was ich ungern sehe, in Seelenpartnerhoroskopen ist eine Verbindung der Juno des einen zum Narcissus des anderen. Hier wird zumeist deutlich, dass viel „Ich will aber haben“ mitspielt. Es geht darum, sich selbst und anderen zu bestätigen, dass nur genügend Wille, Überzeugungskraft oder die heutzutage so beliebet Arbeit an sich selbst und dem inneren Kind nötig sind, um den anderen doch zu überzeugen.

Verbinden sich Narzissus und Juno gegenseitig, so ist hier so gut wie immer eine sehr einseitige Verbindung angezeigt. Der andere liebt einem wahrscheinlich nicht, lehnt einem vielleicht sogar ab, oder fühlt sich belästigt. Weiterlesen

Der Asteroid Circe in der Seelenpartner-Astrologie

Wenn es um Seelenpartnerschaften geht oder darum, dass ein/e Klient/in schon beim ersten Gespräch erklärt, dass die vermeintliche Dualseele gebunden ist, und sicher behauptet, der/die andere sei seine/ihre Dualseele, schaue ich mir immer gerne an, wo der Asteroid Circe in diesem Horoskop steht.

Gerade hier entsteht dann durch Circe, die ja Ihre Eroberung sucht- und das Begehrte besitzen will, das Gefühl, den/die andere zu lieben, weil man ihn/sie so unbedingt will. Weiterlesen

Juno im ersten Haus des/der Partners/in

Steht dein Juno im ersten Haus das Partners so zeigt dir dies auf, dass Du ihm sehr wichtig bist.

Jedoch muss man hier sehr achtsam sein, welche Aspekte Juno zum Radix, des anderen bildet.

Steht dein Juno im ersten Haus des/der Partner/in, und bildet vornehmlich harmonische Aspekte zum anderen, so ist dieser Mensch Willens und bereit, dich so kennenzulernen, wie Du wirklich bist.

Harmoniert auch deine Juno mit seinen Planeten/Asteroiden, so kannst Du hier dein wahres Ich leben und weiterentwickeln, wobei dies natürlich auch dein Gegenüber für sich selbst fordern wird.

Sind deine Juno-Aspekte zum Gegenüber jedoch angespannt, so lauert nun die Gefahr für dich, dein wahres Wesen zu verstecken.

Du glaubst, dich so zeigen zu müssen, wie Du denkst, dass der andere dich haben möchte.

Ihr findet somit keine wirkliche Basis miteinander, indem Du mit ihm/ihr Zusammensein möchtest, aber dein wahres Selbst nicht vorzeigst.

Juno im ersten Haus eines karmischen Partnerhoroskopes weist immer drauf hin, sich selbst genau zu beobachten, ob man anfängt sich zu verändern, oder aber, was genauso gut sein kann, dass man bewusst- oder unbewusst vom anderen fordert, sich zu verändern, bis er in das eigene Schönheitsraster passt.

Hier liegen auch oft karmische Ursachen zu Grunde, dass einer von beiden glaubt, er oder der andere müssen sich verändern.

Natürlich kann dieser Text hier nur ein wenig die Tendenzen dieser Juno-Stellung aufzeigen und keine Analyse sein.

Aber Juno in Eins fordert zum genauen Hinsehen und Hineinfühlen auf.

Manchmal zeigt Juno in Eins auch an, dass man durch den anderen glänzen möchte, etwas darstellen möchte, dass man eigentlich nicht ist.

Steht der Juno des Gegenübers in deinem ersten Haus, so ist es, wichtig die Aspekte zu kennen, welche dessen Juno bildet. Es kann bedeuten, dass er/sie dich als Fahrkarte zu einem gewünschten Lebensabschnitt sieht. Es kann aber auch sein, dass er bereit ist, dir die Bühne zum Glänzen zu überlassen. Hier besteht nun die Gefahr, dass der andere sich für dich aufgibt, oder Du dich für ihn. Je nach Stand und Aspekten.

Auf alle Fälle geht es hier um schonungslose Ehrlichkeit, um genaues Hineinfühlen und ja, auch darum, zu analysieren. Aber, diese Juno-Stellung ist auch eine Aufforderung, zu bleiben, wie man ist.

Juno findet sich in karmischen Dualseelenvergleichen, die ich erstelle, oftmals im Haus Eins eines der Partner, wenn hier Selbstaufgabe, Selbstverleugnung, Arbeit an sich selbst, ein Dualseelenprozess usw. gelebt und/oder gefordert wird.

Oder es gibt markante Verbindungen von Juno zum Haus Eins und/oder dessen Herrscher und natürlich dem Aszendenten.

Juno in diesem Haus gibt Hinweis, auf das Ego dessen, zu dem Juno in dieser Stellung gehört. Man kann an den sonstigen Aspekten und Horoskopfaktoren ablesen, inwieweit derjenige sein eigenes Ego, in Bezug auf die Liebe einbringt, unterdrückt, verändern- oder aber durchsetzen möchte.

Bitte beachte bei diesem Beitrag, dass er nur einige wenige Seiten von Juno zeigt. Ein Aspekt oder der Standpunkt eines Asteroiden alleine in einem Partnervergleich, kann keine gültigen Aussagen ergeben, es zählt immer das Gesamtbild.

© Erika Flickinger

 

SIEHE AUCH – Juno im ersten Haus de Partners – ein etwas älterer Beitrag von mir zu dem Thema, der weitere Sichtweisen aufzeigt.