Wochenimpuls ab dem 14.02.2022

Letzte Woche gab es keinen Wochenimpuls. Ich war sehr angespannt, da ich aktuell einige Erkrankte im engen Familienkreis habe.

Diese Woche habe ich eine Karte gezogen aus dem Deck „Arcus Arcanum“ welches es leider nur noch gebraucht zu kaufen gibt.

Daher ist sein Preis auch etwas, exorbitant 🙂

 

 

Selbst besitze ich die Karten mindestens schon 25 Jahre und nutze sie zwischenzeitlich nur in speziellen Fällen, damit sie mir noch lange erhalten bleiben.

Heute die Karte sieben der Kelche

Hier wird deutlich das Thema Liebe, Gemeinsamkeit, Träume und Visionen in Bezug auf die Liebe aufgezeigt.

Diese Karte will darauf hinweisen, dass Du dich vielleicht Illusionen hingibst, Wunschträumen und unerfüllbaren Hoffnungen.

Es ist eine im Prinzip sehr schöne Karte, mit einer tiefgehenden sehr ehrlichen Botschaft.

Die Karte zeigt eine Frau vor einen Spiegel, in dem Sie in die Zukunft schaut und dort den Menschen sieht, den sie sich in ihr Leben wünschen würde.

Deutlich wird durch die Haarfarbe abgegrenzt, dass es sich bei dem weiblichen Part des Pärchens, nicht um sie handelt, sondern eine andere Frau.

Die Botschaft dieser Karte ist im Grunde sehr einfach und sehr deutlich.

„Gebe die Tagträume und unerfüllbaren Hoffnungen auf“.

Dein Leben fließt an dir vorüber, während Du auf den Tag wartest, da der andere, dich freudenstrahlen in die Arme schließt.

Dieser Tag wird mit diesem Menschen nicht kommen.

Diese Karte fordert dich auf, genau hinzuschauen, auf das Leben des anderen, seien Reaktionen auf dich, auf deine Bemühungen.

Dieser Mensch ist sehr weit weg von dir, nicht unbedingt in Entfernung gemessen, sondern der Abstand zwischen euer beider Seelen und Gefühle, ist unendlich weit.

Schau wie das Meer im Hintergrund der Karte den Horizont erreicht und ahnen lässt, dass hier noch kein Ende der Unendlichkeit gegeben ist.

Für die beiden im Spiegel bedeutet dieses Meer eine unendliche gemeinsame Zeit, für die als vor dem Spiegel stehende jedoch bedeutet dieses Meer eine Unendlichkeit der Hoffnungen, Trugschlüsse und Verschwendung deiner wertvollen Lebenszeit.

Dieser Mann liebt diese Frau an seiner Seite schon länger.

Schau auf den Tisch, dort liegt ein Porträt der Dame, da sind die Zukunftspläne beider, in Form der Burg, für ein gemeinsames und solides Zuhause, das Schutz und Sicherheit bietet, da liegt Schmuck, als Symbol, dass beide versorgt sind.

Siehst Du die Schlange und den Drachen, die beide warnend, mit Drohgebärden, in deine Richtung blicken?

Diese Karte macht dir deutlich, dass der Mensch, den Du zu lieben glaubst, für dich nicht frei ist.

Seine Zukunft ist verplant.

Hauptbotschaft dieser Karte betrifft den Bereich Liebe und die Hoffnungen auf eine für dich wahrscheinlich unerreichbare Person.

Natürlich kann eine Karte alleine keine Zukunftsprognose ergeben. Dazu gehören noch andere Karten.

Meine Wochenimpulse sollen auch nur Denkanstoß sein, ein Hinweis genauer auf bestimmte Themen zu schauen.

Ist bei dir aktuell keine Herzensperson im Leben, oder es gibt diesbezüglich keine Probleme, so kann diese Karte auch jeden anderen Lebensbereich symbolisieren, bei dem Du träumst und dich Hoffnungen hingibst. Egal ob Finanzen, Beruf, Ausbildung, Projekte, Missionen, Freunde, Familie, Gesundheit, Reisen usw.

Hier will dir die Karte Kelch sieben sagen, dass es Träume bleiben werden, dass Du aber auf all das Fruchtbare um dich herumschauen sollst.

Die Blumen im Rücken der Frau zeigen auf, dass Du den Aspekten deines Lebens, die wirkliches Wachstum bedeuten, keinerlei Beachtung schenkst. Du drehst all dem den Rücken zu und bist voll konzentriert, auf dies, was Du glaubst, haben zu müssen, und übersiehst dabei die Gaben des Lebens an dich. Jedoch gibst Du so auch niemandem die Chance, dich wirklich zu lieben und in dein Leben zu kommen.

Wenn Du eine ausführliche Beratung zu deinen Lebensthemen willst, kannst Du gerne bei meinen Angeboten vorbeischauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.