Der Asteroid Circe in der Seelenpartner-Astrologie

Wenn es um Seelenpartnerschaften geht oder darum, dass ein/e Klient/in schon beim ersten Gespräch erklärt, dass die vermeintliche Dualseele gebunden ist, und sicher behauptet, der/die andere sei seine/ihre Dualseele, schaue ich mir immer gerne an, wo der Asteroid Circe in diesem Horoskop steht.

Gerade hier entsteht dann durch Circe, die ja Ihre Eroberung sucht- und das Begehrte besitzen will, das Gefühl, den/die andere zu lieben, weil man ihn/sie so unbedingt will.

Zur Erinnerung: Liebe erzwingt nicht, drängelt nicht und geht gerade Wege.

Oftmals ist es so, dass der andere dann nicht die ersehnte Dualseele ist.

Denn Circe ist, wie ich sie gerne nenne, der verliebte Schmetterling unter den Asteroiden, der zum Raubvogel mutieren kann.

Sie zeigt auf, wo man Gefühle hat, die der andere nicht unbedingt auch fühlt.

Circe ist die Verführerin, aber kann auch je nach Aspekten, oder Kontakt zu anderen Asteroiden, die Gefühlsjägerin und Eroberin, sein.

Sie will erobern, was glänzt und den Ruf an Ihre Seele aussendet, dass hier ein begehrenswerter Mensch ist, den es zu besitzen und den Klauen des/der Rivalen/in zu entreißen gilt.

Hier wird dann auch ausgeblendet, ob man den/die andere/n Partner/in, dessen Familie, Kinder, Umfeld, ihn/sie selbst, unglücklich macht, oder ob der/die gewünschte Mensch überhaupt Gefühle für einem selbst hat.

Da wo Circe eine markante Stellung im Seelenpartnerhoroskop aufweist, da gilt es genauer hinzuschauen und zu analysieren.

Circe kann unsagbar verliebt im Leben erscheinen, jedoch, hat man das Gegenüber erobert, so verschwindet plötzlich das Interesse.

Dies ist besonders der Fall, wenn Uranus einen Aspekt (harmonisch ebenso wie angespannt) aufweist- oder aber eine markante Verbindung in das Haus Elf.

Circe muss nicht, aber kann tückisch sein, da sie den kompletten Alltag ausfüllen kann, mit dem Wunsch und dem Ziel, den anderen für sich zu gewinnen. Da werden dann, je nach Aspekten, auch die Maßnahmen dazu unwichtig. Man versucht und unternimmt vieles, Hauptsache die Jagd geht weiter und di Spannung bleibt erhalten.

Macht bitte nicht den Fehler, nun nachzuschauen, wo in eurer beider Radix Circe steht, und urteilt dann danach. Es müssen hier, wie bei jeder astrologischen Aussage, einige andere Verbindungen gegeben sein. Es kommt auf die Häuserstellung, die Aspekte, die Herrscherverbindungen usw. an.

Natürlich kann Circe auch eine schöne Liebe vorhersagen, zumeist jedoch zeigt sie eher auf, dass hier die Eroberung im Vordergrund steht.

Auch muss die Stellung von beider Circe angeschaut werden, um zu erkennen, wer denn hier der/die Eroberer ist, der/die, nachdem die Beute gefangen wurde, dass Interesse verliert, und weiter zieht.

Ich für mich persönlich konnte jedoch die Erfahrung machen, dass da, wo Circe bei/m Klient/in markant steht, manchmal wenig- bis keine Skrupel vorhanden sind, wenn der/die andere in einer Beziehung lebt.

Steht hier Narcissus markant zur eigenen Circe, dann will man den anderen, egal wie, aber man will ihn. Es werden alle möglichen Wege, Möglichkeiten, ja sogar Tricks versucht, um den/die andere/n für sich zu gewinnen.

Circe kann sich hier sehr vielseitig zeigen und agiert/reagiert je nach Aspekten zum Radix und/oder anderen Asteroiden.

Zumeist jedoch zeigt Circe keine Dualseele an, sondern zeigt den Grad des Eroberungswillens und den Jagdinstinkt, der Person auf, für die dieser Asteroid analysiert wird.

Circe setzt alles ein, was Sie im jeweiligen Fall zu bieten hat. Jegliche Art der Verführungskunst, auch der Versuch, den anderen auf magische Weise an sich zu binden kann von Circe (je nach entsprechenden Verbindungen) angezeigt werden. Und bei Circe geht es nicht immer ehrlich vonstatten. Sie nutz alles, um den ersehnten Menschen zu erobern.

Circe ist bereit andere zu (ver)bezaubern, sich selbst zu verändern, um andere zu ändern. Jedoch scheut Circe auch keinen noch so ungerechten Weg, um andere da hinzulenken, wohin sie diese haben möchte.

Nur wenn wahre Liebe gegeben ist, wird Circe sich von ihrer treuen und fürsorglichen Seite zeigen, und nur dann.

Daher sollte sie auch mit Bedacht analysiert werden und auch nur, wenn wirklich markante astrologische Verbindungen gegeben sind.

Mir zeigt sie in meiner Arbeit oft auf, wo man selbst- oder das Gegenüber, nur jemanden „will“ oder tatsächlich „liebt.“

© Erika Flickinger

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.