Seelenliebende müssen nicht erst in eine Einheit kommen … Sie sind eine Einheit

Dualseelen müssen nicht in die EInheit kommen: kartenlegen-beratung.com

Auf meiner Facebookseite „Zwillings&Dualseelenliebe“, aber auch auf meinen Blogs, begegnen mir in den Kommentaren und Reaktionen oft genug, all die Dinge, die zeigen, wie Liebe nach meinem Empfinden nicht sein sollte.

Besonders auffallend ist dabei jedoch für mich, dass man ein Mysterium um diese Art zu lieben aufgebaut hat.

Den Impuls zu diesem Text gab mir ein Kommentar auf der genannten Seite.

Dualseelen würden nur auf eine bestimmte Weise in die Einheit kommen!

Und hier wird schon zum Teil dieses Mysterium, welches viele um diese Liebe aufbauen, bedient.

Dualseelen sind etwas Besonderes, etwas das man sich verdienen muss, etwas über das man „Bescheid“ wissen muss, etwas bei dem man unbedingt einen schmerzhaften Prozess durchlaufen muss. So wird es fleißig verbreitet.

Man will ja in die Einheit kommen.

Man muss diese Thematik kennen, um es erleben zu dürfen.

Dies klingt, als gehöre man einer Sekte an.

Und manchmal denke ich tatsächlich darüber nach, ob es nicht in etwa in diese Richtung geht, was man heutzutage alles über die Liebe hört.

Ich finde, es ist kein Zeichen einer „besonderen“ Liebe, wenn man unbedingt zu einer „eingeweihten“ Gruppe gehören will, weil man ja nur dann die wahre Bedeutung der Dualseelen kennt.

Dualseelenliebe ist kein Geheimnis, sie ist sehr offen und zeigt sich jedem Paar auf eigene Weise.

Es ist kein besonderes Zeichen dafür, wie tief Du liebst, nur weil Du daran glaubst, dass man hier einen speziellen und schweren Weg gehen müsse, um in eine Einheit mit dem Menschen zu finden, den Du meinst zu lieben, von dem Du aber nicht wirklich weißt, ob er dich liebt.

Ein Zeichen dafür, dass Du eine „besondere“ Liebe erlebst, ist es unter anderem, dass Du einfach glücklich bist, diesen Menschen in deinem Leben zu haben, egal ob als Partner, als Freund, oder einfach als jemanden, den Du liebst.

Eines der wirklichen Zeichen dieser Liebe ist es doch auch, dass Du von Anfang an einfach weißt, und fühlst, dass ihr eine Einheit seid.

Hier muss man sich nicht erst mühsam zu diesem Fühlen hin kämpfen, dass man „Eins“ ist.

Man fühlt es, spürt es, ist es einfach.

Nein Dualseelen sind keine Eingeweihte, in sich abgeschlossene und besondere Gemeinschaft.

Sie sind kein Verbund Wissender … eines Wissens, dass nur jenen, die sich durch alle möglichen Vorgaben, Wege, Prozesse, Aufstiegsarbeiten, Dimensions -Eroberungen, Veränderungen der eigenen Persönlichkeit, und langem-oft jahrelangem Leiden, Hoffen, an sich arbeiten, bekannt und verfügbar ist.

All dies hat zwischenzeitlich schon den negativen sektirischen Beigeschmack.

Sie sind einfach nur Liebende, sonst nichts.

Wer daraus, dass er leidet, eine besondere Liebe erschaffen will, hat die wirkliche Seelenliebe nicht kennengelernt.

Der ist wohl eher auf eine andere Art der Liebe getroffen, innerhalb derer er unter anderem lernen darf, wie wirkliche Liebe nicht sein sollte.

Denn wer seine Seelenliebe trifft, der fühlt von Anfang an die Liebe, die zwischen „beiden“ schwingt. Diese Liebe ist es, die das angekommen Sein zeigt.

Und es wird definitiv keine einseitige Liebe sein.

Und diese Liebe wird definitiv nicht erst erarbeitet, erobert, erkämpft werden müssen.

Und für diese Liebe wird man sich auch nicht bis ins tiefste Innere verändern müssen, damit das Gegenüber einem lieben kann.

Es ist gleichgültig, welche Lebensumstände gerade da sind, man spürt die Liebe und empfängt diese freudig in seinem Leben. Es sind keine Forderungen da, sondern einfach nur das Gefühl zu lieben. Das Gefühl des Glücks darüber, den anderen überhaupt getroffen zu haben.

Es gibt hier kein „Ich will ihn/sie unbedingt“ kein „Jetzt muss ich einen Prozess beginnen, damit er/sie die Liebe zu mir überhaupt erkennt“. Hier könnte ich unzählige Beispiele einbringen, welche Tortur manch eine/r auf sich nimmt, weil er/sie meint, diese eine Seelenliebe gefunden zu haben.

Wer diese Liebe gefunden hat, der liebt einfach, der erfreut sich am Sein des anderen, der begrüßt diese lebensfreudige Energie in seinem Leben.

Wenn diese tiefe Seelenliebe in dein Leben findet, dann liebst Du einfach und willst nicht, forderst nicht, veränderst dich nicht absichtlich, suchst nicht den Schmerz, wo nur Freude gelebt werden soll. Schon gar nicht willst Du der Welt beweisen, dass Du eine solche Liebe in deinem Leben hast, weil Du dir dem Persönlichen, dem wirklich Besonderen, zwischen euch beiden bewusst bist.

Dualseelenliebe ist nicht kompliziert und schmerzt nicht. Sie umfängt den/die Liebenden mit Gefühlen, die das angekommen sein, und dabei ist es völlig gleichgültig, ob man sich beim Gegenüber angekommen fühlt, oder bei sich selbst, oder gar nur in dem Wissen, zu fühlen, wie friedlich die wirkliche Seelenliebe sich anfühlen kann … nein sich anfühlen darf.

Dualseelen müssen nicht in die Einheit kommen … Sie sind seit Urzeiten, eine EINHEIT. Sie sind seit Urzeiten eine LIEBE und kein PROZESS.

© Erika Flickinger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.