Ameise

Krafttier Ameise

Da die Ameise ein sehr faszinierendes Insekt ist, wird dies ein recht langer Beitrag werden.

Die Ameise ist ein sehr lebhaftes Insekt, welches viel in Bewegung ist.

Sie ist in ein ganzes Volk eingebunden und ist ein Staateninsekt und darauf angewiesen, dass alles reibungslos funktioniert.

Die Ameisenvölker siedeln unterirdisch unter Steinen, oder in ihrem freistehenden Nest, dass man deutlich an dem Kuppelbau erkennt.

Stört man sie in Ihrem Bau (Nest) können sie sehr aggressiv und angriffslustig reagieren und gehen gemeinschaftlich auf den Störenfried los.

Ich habe schon gelesen, dass man der Ameise Demut zuschreibt, dies empfinde ich nicht so.

Auch bekomme ich, wenn ich die Ameisenenergie befrage, ein deutliches Ablehnen, des Begriffes Demut.

Ameisen sind nicht wirklich demütig, nur weil sie einen für sie höheren Prinzip und Lebensablauf folgen.

Sie sind Kämpfer, Verteidiger Ihrer Königin und ihres eigenen kleinen Staates, und morden auch, wo es nötig erscheint.

Der geregelte Ablauf funktioniert nur, wenn sich die Ameisen austauschen können und alles strukturiert abläuft.

Die Ameisen verständigen sich über Düfte und Berührungen.

Hier sind die Duftspuren ein wichtiges Kommunikationsmittel. Diese Duftspuren informieren die anderen Ameisen darüber, wo es zum Beispiel Nahrung zu finden gibt, oder wo man Baumaterial finden kann. Aber sie dienen auch dazu, um auf eventuelle Feind aufmerksam zu machen.

Und Duftspuren werden auch benutzt, um andere Ameisen, des eigenen Staates in eine Falle zu locken und zu töten, um so der begehrten Stellung einer Rangordnung zur zukünftigen Ameisenkönigin näher zu kommen.

Ameisen sind im übrigen Allesfresser, sie ernähren sich von Pflanzen ebenso wie von Lebewesen.

Sie haben einen durchstrukturierten Tages/Lebens-Ablauf und bilden im Grunde eine Einheit.

In einem Ameisenstaat herrscht Ordnung und Regeln. Es wird Disziplin und Anpassung gefordert und jede einzelne Ameise hat Ihren festen Platz in dieser Struktur.

Hier gibt es wiederum Unterteilungen in Arbeitsameisen, in Wächterameisen und manche mehr.

So einfach und vielleicht chaotisch wie ein Ameisenhügel von außen ausschaut, so strukturiert und architektonisch gut durchdacht, sind diese im Inneren.

Ich möchte ihren Bau mit einer Burg vergleichen. Wer diese angreift, ist ein Feind und wird dementsprechend angegriffen.

Die Ameisenkönigin hat im Grunde nur eine Aufgabe: Nachwuchs zu bekommen. Selbst die Versorgung ihres Nachwuchses gibt sie an andere Ameisen ab.

Die Tatsache, dass die Ameisenkönigin fliegen kann, dies aber nur so lange bis sie befruchtet wurde, und danach ihre Flügel abstreift, wird an manchen Stellen so dargestellt, dass sich die Königin nach der Befruchtung, selbst die Flügel ausreißen würde und somit ein großes Opfer bringen würde.

Dies stimmt so nicht. Die Natur hat es so eingerichtet, dass sie danach die Flügel abstreift, um sich in ihr Nest zu begeben und ab sofort, nur noch Nachwuchs zu zeugen.

Sie sichert sich dadurch auch ein Leben im Luxus und innerhalb dessen, sie außer Nachwuchs zu gebären, nichts anderes zu tun hat.

Nach der einmaligen Befruchtung, nach der die Männchen übrigens sterben, kann die Königin immer wieder Eier tragen und erfüllt somit ihren hauptsächlichen Lebenszweck.

Wie schon erwähnt, muss sie sich nicht um den Nachwuchs kümmern, die erledigen andere Ameisen oder Ammen-Ameisen für sie.

Nun sagen viele, dass die Ameise als Krafttier dich zu mehr Ordnung, Disziplin und eventuell auch mehr Leistung auffordert.

Ant, Leaf, Insect

Jedoch kann sie dir auch genau das Gegenteil symbolisieren wollen. Nämlich, dass Du innerhalb gewisser Strukturen gefangen bist, und, keine eigenen Entscheidung zu treffen, vermagst, um das System nicht zu stören.

Vielleicht baust Du zu sehr auf einen geregelten Ablauf und vergisst dabei dein eigenes Leben.

Manchmal erscheint sie auch in deinem Leben, um dir zu zeigen, dass Du nur für andere arbeitest, da bist- und dich aufopferst, und so dein eigenes Leben an dir vorbeiläuft, zugunsten von Ordnung und Regeln anderer.

Schau genauer hin, wo Du dabei bist, dich selbst zu verlieren und wo Du mehr Kraft in dein eigenes Leben investieren solltest.

Steckst Du gerade in einer beruflichen Konkurrenzsituation, kann sie dich entweder davor warnen, dass dein Konkurrent unfair hinter deinem Rücken arbeitet, oder aber dich davor warnen, mit unfairen Mitteln ans Ziel zu kommen.

Die Ameise will dir oft sagen, dass Du einen Gang runterschalten und dich fragen sollst, was dir wichtig ist, ob Du weiterhin in deiner Tretmühle verbleiben willst- oder ob Du dich nicht freikämpfen- und für das was Du liebst- und möchtest, eintreten solltest.

Sie zeigt dir aber auch an, dass Du deine angeborenen Fähigkeiten, der Geschicklichkeit und des Planens wieder finden solltest.

Manchmal erscheint die Ameise bei dir, wenn Du zu strukturiert lebst.

Ein gutes Beispiel ist es, wenn dein Zuhause glänzt, und blinkt und alles super durchorganisiert ist, Du aber Abend für Abend fix und fertig und müde gearbeitet bist, und plötzlich tauchen Ameisen in der blitzeblanken Wohnung auf.

Hier ist die Botschaft der Ameisen vielleicht, einmal genau hinzuschauen, ob Du deinen Seelenfrieden, deine Träume und Sehnsüchte nicht hinter dem Glanz deines Heimes zurückstehen lässt.

Nein, ich will damit nicht sagen, dass Du zu sauber hast, sondern, dass Du vielleicht hinter all der Struktur und den Plänen, dein wahres Leben verborgen hast.

Manchmal tauchen Ameisen jedoch auch auf, um dich aufzufordern, eben mehr Struktur in dein Dasein zu bringen, weil Du vielleicht zu chaotisch bist.

Es kommt hier auf deine Lebensumstände an, was genau dir Ameisen mitteilen möchten.

Aber, wenn Du in deinen Zukunftsplänen feststeckst, oder in einer Situation, in der es weder vor noch zurückgeht, kann es sein, dass dich die Ameise auffordert, deine Pläne zu durchdenken. Schau wo es hakt, und ändere es.

Eine weitere Botschaft könnte sein, dass die die Ameise mitteilen möchte, dass Du dir zu viele Lasten auf die Schultern legst, um andere zu entlasten.

Du bist ein Einzelwesen und lebst nicht in einem Ameisenstaat, wo jeder mit dem anderen wie ein Netzwerk zusammenarbeitet, eine einzelne Ameise kann auch überfordert sein, wenn Sie alles für andere miterledigt. Dadurch kann sie einen funktionierenden Kreislauf durchbrechen, denn wenn sie wegbricht, bricht erst einmal die Versorgungskette, der sie angehört und sie muss ersetzt werden.

Ich persönlich gehe überhaupt nicht mit der Aussage konform, dass die Ameise dir sagen will, dass Du die anstehenden Lasten tragen kannst, sondern ich bekomme hier eher die Information, dass Ameisen dir mitteilen wollen, dass Du nur gemeinsam mit anderen stark genug bist, um etwas Bestimmtes zu erreichen.

Daher überlege, wo Du etwas delegieren und somit an Last abgeben kannst, u, gemeinsam deinem Ziel nahezukommen.

Es ist richtig, dass eine Ameise ein Vielfaches Ihres Körpergewichtes tragen kann, dabei darf man aber nicht vergessen, dass sie meist nur ein Arbeitsgebiet hat, dem sie unterstellt ist. Ameisen werden gleich nach Ihrer Geburt, ihrem Gebiete „zugewiesen“ und, dort bleiben sie dann auch.

Wir Menschen jedoch haben vielfältige Dinge zu erledigen, zu schaffen, zu tragen. Hier möchte dir die Ameise mitteilen, dass Du versuchen solltest, auf einem Gebiet gut, erfolgreich und auch stark zu sein. Verzettle dich nicht, indem Du beweisen willst, was Du alles „allein“ kannst, oder auch nicht kannst, und was Du alles schaffst, oder auch nicht schaffst.

Wenn Du nicht weiter weißt, hole dir Hilfe, schließe dich den Fachleuten an, oder den Kennern der Materie und lerne auch einmal zu delegieren und nicht nur zu tun.

Manchmal erscheint sie im Leben von Eigenbrötlern, um aufzuzeigen, dass die Gemeinschaft wichtig ist, und man sich nicht allzu sehr abkapseln sollte.

Sie kann aber auch Daraufhinweisen, dass jemand zu aktiv, zu viel in Bewegung ist und ihm ein wenig Alleinsein oder Ruhe ganz guttäten.

Die Ameise lebt ihren Instinkt nach, ein durchorganisiertes Leben voller Disziplin.

Fraglos ist sie sehr aktiv, sehr fleißig und ein wichtiges Teil innerhalb des Staates, in dem sie lebt.

Sie ist ein winziges Zahnrad, in einem abgekapselten Gefüge. Das Gefüge kann ohne die einzelne Ameise leben, die Ameise aber eher nicht ohne das Gefüge.

Und ein ganz wichtiges Thema finde ich, ist, dass die Ameise dich darauf aufmerksam macht, dass Du deine Intuition nicht vergessen darfst. Du hast ein gesundes Navigationssystem in dir leben, lerne, diesem wieder zu vertrauen.

Was viele nicht wissen, ist, dass Ameisen Orte bevorzugen, an denen es sogenannte Störzonen gibt. Elektrosmog, Erdstrahlen, Funkstrahlen usw.

Hier sind Sie gerne zuhauf anzutreffen.

Wenn in der Nähe deines Hauses eine Vielzahl Ameisen auftauchen, dann schau dich einmal nach solchen Energien um, die für den Menschen mitunter schädlich sein können.

Sie können dich in deinem Haus oder direkt am Haus auch aufmerksam machen, auf Störungen in deinem Stromsystem, oder auf Wasserschäden, oder dass Du Funkwellen ausgesetzt bist und Ähnliches.

Meine Informationen der geistigen Welt, die Ameise als Krafttier betreffend sind, dass Du nicht immer denken musst, stark sein zu müssen, dass Du dich nicht immer in die Regeln andere einfügen musst und diese ändern oder dich daraus entfernen solltest, sofern es dir möglich ist.

Fleiß, Ausdauer und Kraft, die man diesem winzigen Lebewesen zuordnet, müssen nicht immer der beste Weg sein.

Manchmal ist es auch ein guter Weg, sich selbst einzugestehen, dass man sich zu viel aufgeladen hat und dann Aufgaben abgibt.

Ameisen können gut organisieren, ja, aber sie können dir auch sagen wollen, dass Du andere in die Organisation miteinbeziehen kannst.

Du musst nicht alleine Berge versetzen, viele Ameisenstaaten haben auch mehr als eine Königin, so musst auch Du nicht alleine in deinem Leben regieren.

Wie schon erwähnt, wirft die Königin nach ihrer ersten Befruchtung ihre Flügel ab. Dies bedeutet, sie wird nie wieder in die Freiheit fliegen können, sondern wird ihr restliches Leben innerhalb des Ameisenstaates verbringen.

Hat ein Ameisenstaat nur eine Königin, bedeutet dies, dass wenn sie stirbt, auch der ganze Ameisenstaat ausstirbt, da keine Nachkommenschaft mehr gezeugt wird.

In einem Ameisenstaat kommt der Nachwuchs Einzig von der Königin. Die weiblichen Ameisen sind nur als Arbeiterinnen da, und sichern so das Überleben der Königin.

Dies bedeutet, dass weibliche Ameisen, niemals Nachkommenschaft zeugen, sie sind einzig auf der Welt, um zu arbeiten, Lasten zu tragen, den Stamm zu versorgen und es dir Königin zu ermöglichen, für den Nachwuchs zu sorgen.

Hier könnte die Botschaft für dich sein, behüte und bewache deine Flügel, gib sie nicht auf.

Bewahre sie dir für deine Höhenflüge, für deine geistigen Reisen und deinen Fortschritt.

Achte darauf, dass Du dich nicht Zuhause einmauerst und wie ein König in seinem Reich, die Herrschaft übernimmst.

Konzentriere dein Leben nicht nur auf eine Sache. Vergesse nicht das Leben an sich, vor lauter umsorgen, oder kommandieren derer, die um dich herum sind.

Du bist keine fleißige Ameise, die nur zur Erhaltung der Fortpflanzung der Königin beständig und emsig am Tun und organisieren ist, sondern Du bist ein Mensch, der all dies leben kann- darf- und soll, was ihm Freude bereitet, ihn weiterbringt und Spaß macht. All dies darf auch einmal chaotisch sein, sofern Du nicht dauerhaft im Chaos versinkst.

Du musst nicht perfekt sein, es muss nicht alles um dich herum, bis auf den letzten Millimeter, durchgeplant sein.

Und wenn Du das Gefühl hast, dass Du zu viel Last trägst, dann lerne zu delegieren, wie die Ameisenkönigin in Ihrem Staat, darfst Du Verantwortung und Aufgaben abgeben.

Achte gut darauf, ob andere dich und deine Belastbarkeit nicht ausnutzen und sich durch deine Kraft, Energie und Kraft eigene Freiräume verschaffen, die sie dir dadurch wegnehmen.

Du musst nicht beständig für andere Berge versetzen, aber Du darfst gerne deine eigenen Berge bis zum Gipfel ersteigen und den Ausblick genießen.

Wer nicht bereit ist, dir bei Aufstieg zur Seite zu stehen, sollte sich seine eigenen Gipfel erklimmen.

Ich möchte noch auf die Ausdauer der Ameisen zu sprechen kommen.

Ja, die Ameisen haben eine vorzügliche Ausdauer, aber, sie können diese nur aufrechterhalten, weil es unsagbar viel Teamarbeit bei ihnen gibt. Sie muss nichts dauerhaft alleine tragen und geht nur soweit, wie es ihre Kräfte erlauben.

Ameisen organisieren ihre Ausdauer bis zu einem gewissen Punkt, an diesem Punkt übernehmen dann andere Ameisen die Arbeit, oder aber, diese tragen die Lasten zuvor schon mit ihnen mit.

Organisiere auch Du deine Ausdauer und teste deine wahre Belastungsgrenze aus und dann geh los, beständig, in deinem eigenen Tempo, mit den Pausen, die Du benötigst.

Dann erreichst Du deine Ziele, ohne kurz davor zusammenzubrechen.

Man sagt der Ameise auch nach, dass sie wohl darauf aufmerksam mache, dass man weniger egoistisch sein solle. Dies ist mir zu oberflächlich, zu einseitig in der Aussage.

Ameisen wünschen sich von dir, dass Du einen gesunden Egoismus entwickelst, der auch andere Egos neben sich bestehen lassen kann, ansonsten wäre Teamarbeit, wie sie einem Ameisenvolk wunderbar zu eigen ist, nicht möglich.

Aber, sie wünschen sich auch von dir, die kämpferische Seite der Ameise zu leben. Wer dich nur ausnutzt und auf deine Arbeitskraft baut, gehört nicht an deine Seite, wenn er sein Verhalten nicht ändert.

Wenn die Ameise in deinem Leben auftaucht, möchte sie dich auch auf den Egoismus anderer, dir gegenüber, aufmerksam machen.

Es geht nicht immer nur darum, dass Du zu egoistisch sein könntest. Es geht um gesunden Egoismus, um ein ausgeglichenes Geben und Nehmen, wie es ein Ameisenvolk deutlich vorlebt.

Lerne, wie eine Ameise zu organisieren, zu planen, aber lerne auch, wie eine Ameise deine Kräfte einzuteilen.

Der Biss einer Ameise brennt und juckt. Er kann aber auch Heilung im Körper und der Seele bringen.

Die Ameise sagt dir, schau da hin, wo es in deinem Leben brennt oder wo Du Zuwenig Feuer hast. Versuche es, in die richtige Richtung zu regulieren. Fache dein Feuer an, indem Du, auch einmal Nein sagst, zu Verpflichtungen, zu Strukturen und zu Regeln, die nicht die deinen sind.

Widersetze dich den vielen Lasten, die man dir auferlegt und vergebe auch an die die Du liebst ihre Pflichten. Schaffe dir in den Strukturen, deiner angeblichen Verpflichtungen Freiraum, um das zu tun, was Du liebst um somit dein Feuer wieder zum Brennen zu bringen.

Juckt es dich, wenn andere über dich urteilen, dir noch mehr aufladen und dein Engagement nicht schätzen, sondern noch mehr und noch mehr Unterstützung von dir erwarten?

Dann breche aus und gebe einen Teil Verpflichtung, der nicht wirklich zu dir gehört zurück. Erkläre, dass auch Du nicht unendlich belastbar bist.

Weißt Du, auch ein Burnout brennt und juckt, aber er bedeutet auch, dass deine Flamme am Verlöschen ist, weil du zu viel gibst.

Allerdings wäre es auch möglich, dass die Ameisen dir sagen wollen, dass Du nicht von jedem die Belastung einfordern kannst, die Du bereit bist zu tragen.

Es wäre möglich, dass die Ameise dich aufmerksam machen will, dass Du vielleicht zu viel von anderen erwartest und dabei nicht bedenkst, dass nicht jeder fähig ist zu Teamarbeit und Gemeinschaft, aber auch nicht jeder gleich belastbar ist.

Achte darauf, wem Du was auferlegst- oder von wem Du etwas forderst, damit Du niemanden mit deinen Wünschen überlastest.

Nicht jeder ist bereit zu Geben ohne auch etwas zu Empfangen. Nicht in jedem brennt das gleiche Feuer.

Teamwork bedeutet auch, gerechte Verteilung von Pflicht und Lasten. Dies gilt für dich ebenso, wie für jeden anderen.

Die Ameise möchte dir aber auch mitteilen, dass Du manchmal auch um etwas kämpfen darfst, oder etwas, das dir lieb und teuer ist, verteidigen kannst.

Hier ganz besonders deine Ideale, sofern es deine eigenen und keine übernommenen sind. Deine Träume, sie sollen brennen und lodern, damit Du sie verfolgst und in dein Leben trägst.

Und die Liebe. Lasse nicht zu, dass unter der Belastung, die Du trägst, deine Gefühle verkümmern und die Liebe sich in die Dunkelheit verzieht.

Lasse aber auch nicht zu, dass Du dich aus Liebe, freiwillig in Situationen bringst, die dir die Lebensfreude, dein Lebensfeuer nehmen.

Im Bereich der Liebe ist die Botschaft der Ameise einfach „Liebe wächst nur mit Gegenliebe und Liebe brennt zwar, aber sie verbrennt dich nicht. Liebe lässt sich nicht einordnen, nicht planen und auch nicht durch Lasten, die Du meinst, tragen zu müssen, um den anderen von deiner LIebe zu überzeugen.“

Ich die Ameise, bringe dir die Botschaft, dass Du dir für schwere Aufgaben und Lasten, Hilfe, Unterstützung und, wenn nötig auch fachkundige Menschen zur Seite stellen darfst.

Wir sind auch nicht ständig am Arbeiten. Nein, wir machen Pausen, viele Pausen, in denen andere von uns Ameisen arbeiten.

Wir sind immer gut ausgeruht und daher effizienter.

Von unserem Volk arbeiten höchsten 30 %, die anderen 70% ruhen sich aus.

Nichts muss allein getan werden, auch wenn wir Ameisen als emsig arbeitende Wesen verehrt werden, so ist es bei uns immer das ganze Volk, dass abwechselnd arbeitet, ruht und wirkt. Es ist nie eine Ameise allein, die alles vollbringt. Wir tragen unsere Last tapfer und emsig, aber, wir ruhen uns auch viel aus, um frisch und fit wieder an unser Werk zu gehen. Wir lassen auch jedem von uns, den Bereich, in dem er am besten ist.

Wusstest Du, dass wir schon gleich nach der Geburt unsere Hauptaufgaben zugewiesen bekommen? Bei denen bleiben wir unser ganzes Leben. Was für uns erfüllend ist, ist für dich Mensch eine Stagnation.

Du Mensch aber, darfst frei wählen, was deine Seele erfreut, also mache reichlich Gebrauch davon.

Daher Mensch, lasse den Wechseln von Arbeit, Belastung und Hobby und Freizeit bei dir einziehen.

Manche bewundern mich, weil ich das Siebenfache meines Körpergewichtes tragen kann, daher sagt man dir

„Schau hin Mensch, schau dir die kleine Ameise an, sie lebt dir vor, dass Du sehr viel mehr schaffen kannst, deine Grenzen gibt es nur in deinem Geist. Nimm dir ein Beispiel an den Ameisen.“

Jedoch sage ich, die Ameise, die ich dich um deinen Geist und deine Freiheit beneide, dir, „Schau genau hin Mensch, wir Ameisen sind dazu geschaffen, dies zu vollbringen, aber wir sind dazu nur in der Gemeinschaft fähig. Du aber Mensch, bist geschaffen mit einem beweglichen Geist, mit einer eigenen Meinung und der Möglichkeit, deinen Weg selbst zu wählen, dein eigenes Leben zu erschaffen. Nimm nicht uns als Beispiel, werde lieber ein eigenes Beispiel dafür, was der Mensch wirklich (er)schaffen kann, wenn er seine Freiheit außerhalb einer Gemeinschaft und innerhalb seines Geistes nutzt. Du musst nicht das siebenfache deines Körpergewichtes leisten. Tue all dies, was uns winzigen Arbeitstieren versagt bleibt. Sei frei, sei glücklich und lebe es anderen Menschen vor. Auf diese Weise trägst Du  mehr in die Welt, als wir an Lasten tragen können.“

© Erika Flickinger

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.