Merkur

Merkur

Merkur regiert die Zeichen Zwillinge und Jungfrau.

In der klassischen Mythologie war Merkur der Götterbote des Olymps.

In der Astrologie regiert dieser Planet alle Formen der Kommunikation, seinen sie physikalisch, geistig, alltäglich oder tiefenpsychologisch.

So ist zum Beispiel eine kurze Busreise, um einen Freund zu besuchen, ebenso eine merkuriale Erfahrung wie die Erkundung des Unbewussten in der Psychoanalyse.

Merkur ist der einzige Planet, der männliche und weibliche Eigenschaften in sich vereint. Deshalb kann er uns helfen, die gegensätzlichen Hälften unserer Persönlichkeit miteinander zu versöhnen.

Merkur ist zwar oberflächlich, aber er sorgt im psychologischen Bereich dafür, dass Selbsterkenntnis und Einsicht uns seelische Wandlungsprozesse erleichtern.

Merkur hilft auch, die äußere Welt kennenzulernen.

Er regiert kurze Reisen sowie alle Formen des Lernens und Kenntniserwerbs.

Ihm unterstehen alle Gegenstände und Apparate, die wir brauchen, um miteinander zu kommunizieren: Telefone, Bücher, Zeitungen, Autos, Züge, Fernsehen, Bleistift, Schreibmaschine, Tablets, Computer, und so weiter.

Computer sind zum Beispiel eine merkuriale Entwicklung.

Im Geburtsbild zeigt Merkur an, wie die Person denkt und spricht, wo ihre geistigen Interessen liegen und wie sie sich ausdrücken.

Anhand der Stellung es Merkur im Geburtsbild, kann der Astrologe erkennen, wie seine Schwächen am besten zu begrenzen und seine Stärken zu betonen sind.

Menschenmit stark gestelltem Merkur sollten Berufe im Kommunikationsbereich wählen, wie zum Beispiel Lehrer, Journalist, Taxifahrer, Reisebüro-Fachfrau/mann oder Sekretär/in und Ähnliches.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.