Das Thema Dualseelen

Ich berate ja schon sehr viele Jahre zu dem Thema Dualseelen und schreibe auch schon seit 2013 hier auf meinem Blog darüber.

In all den Jahren meiner Beratungspraxis konnte ich die seltsame Entwicklung zu diesem Thema mitverfolgen.

Damals ca. 1990 kannte kaum einer dieses Wort.

Man kam zu mir, um sich beraten zu lassen, um etwas über die Liebe zu erfahren, und den Menschen den man liebt, sowie einen eventuellen gemeinsamen Weg miteinander.

Wenn ich den Begriff „Dualseele“ aussprach, schaute man mich unwissend und seltsam an. Was wollte man damit anfangen? Es ging doch um die Liebe und nicht um einen Begriff!

Die Fragen damals waren tiefgehender und von bedeutend mehr Interesse am anderen geprägt.

All dies war noch vor den Zeiten, bevor fast jeder Internet hatte. Man vertraute noch um vieles mehr auf sein eigenes Fühlen und auf das Gegenüber.

Die letzten Jahre hat all dies, in meinen Augen eine erschreckend entfremdende und zum Teil sogar berechnende Wirkung angenommen.

Die Fragen heute sind andere. Klar, die Zeiten haben sich geändert, die Umwelt und die Lebenssituationen auch. Der Kontakt in die Welt hinein hat sich dank dem Internet ausgeweitet. Die Möglichkeiten Menschen kennenzulernen hat sich explosionsartig gesteigert. All dies bringt ja auch wundervolle Möglichkeiten mit sich. Auch diese, seine „besondere“ Liebe zu finden.

Aber die Gefühle der Menschen, das Vertrauen in sich selbst und in die Liebe, zeigt schon stellenweise eine starke Abhängigkeit an die kursierenden Meinungen wie man zu lieben und zu fühlen hat. Hier hat sich die Stimmung zu damals stark gewandelt.

Ich durfte beobachten, wie die Menschen ihre Liebe immer mehr von den Meinungen und Vorgaben abhängig machen, die andere für sie aufstellen.

Dies ist eine der negativen Seiten der schnellen Verbindung hinaus in die Welt.

Man wird überschwemmt mit Texten, Theorien, Verhaltensregeln und Trends, ganz besonders die Liebe betreffend, das innere Kind, die Weise wie man gesund, ausgeglichen und spirituell wird, wird einem ausführlich beschrieben. Dies alles von Menschen, die sagen, sie wissen, wie Du handeln, fühlen, lieben und leiden sollst. Und jeder zeigt dir andere Wege und Möglichkeiten auf. Und doch zeigt dir ein jeder nur seinen eigenen Weg, den er mit mehr oder minder viel Erfolg gegangen ist.

Da wo man früher, manchmal mühsam nach Antworten suchen musste (und sie sehr oft in sich selbst fand), da orientiert man sich heute fast nur noch an dem was andere darüber berichten. Es ist ja auch um vieles einfacher und vermeintlich schneller, mal schnell bei Google einen Begriff einzugeben und sich an dem zu orientieren was andere Vorschlagen und als Wundermittel anpreisen, als in sich selbst, mit Geduld und Vertrauen in seine Gefühle, seine eigenen, individuellen Antworten, zu finden.

Doch was ich immer mehr vermisse, sind die Art von Ratschlägen, die dich auf dich selbst verweisen. Die dir zeigen, wie Du dich selbst wieder fühlst, wie Du persönlich die Liebe leben willst und darfst, genauso wie der Mensch, den Du liebst.

Es ist für mich schon fast erschreckend, dass heute nur noch gefragt wird, ob es sich um die Dualseele handelt und nicht, ob es Liebe ist, ob Gefühle von beiden da sind oder was man selbst will und ganz besonders, was der andere will. Nein, man möchte dieses Phänomen „Dualseele“ erleben, möchte denjenigen finden, der all dem entspricht, was man über Dualseelen/Zwillingsseelen im weiten Raum den das Internet eröffnet, lesen kann.

Man will dazugehören, anstatt sich mit sich selbst wohlzufühlen und seine eigenen Gefühle kennenzulernen.

Natürlich gibt es diese außergewöhnliche Liebe und es gibt sie öfter, als man gemeinhin denkt. Aber, es gibt auch einfach die Liebe, die gelebt werden will, ohne dass man ihr einen Stempel aufdrückt und sie katalogisiert.

Und es gibt dich und deine Gefühle und deinen freien Willen. Aber ganz besonders gibt es deinen persönlichen Weg, den Du nur auf deine Art gehen und erleben kannst.

Niemand kann dir wirklich sagen, wie Du dein Leben leben, wie Du lieben sollst.

Dies kannst nur Du alleine für dich selbst herausfinden und erfahren.

Ein guter Ratgeber ist jener, der dir zeigt, wie Du zu dir selbst findest, ohne dass Du umständliche Wege oder ausgetretene Pfade gehen musst, der dir aufzeigt, dass Du den besten Ratgeber, in Form deiner eigenen Gefühle, in dir trägst. Ein guter Ratgeber kann dir zeigen, wo eine Tür für dich ist, aber er wird sie nicht für dich öffnen, sondern es deinem freien Willen überlassen ob Du diese sehen und öffnen möchtest, oder ob Du lieber noch an verschlossenen Türen rütteln willst. Ein Mensch der es gut mit „Dir“ meint, wird dich deine Erfahrungen machen lassen, auch wenn diese schmerzhaft für dich sind.

Und ein guter Ratgeber zeigt dir auch auf, dass der Mensch den Du liebst, genau die gleichen Möglichkeiten hat und seinen eigenen Willen sowie seine eigene Art zu lieben und sich zu entscheiden.

Wenn Du denkst, deine Dualseele finden zu wollen oder gar getroffen zu haben, dann verliere nie vor lauter Ratschlägen und Anleitungen, die Liebe aus den Augen und dem Gefühl, denn der Ehrgeiz genau diese Liebe zu finden, kann dich vor wunderschönen Erfahrungen und dich liebenden Menschen entfernen oder fernhalten.

Wenn deine Dualseele wirklich inkarniert ist, dann wird euch das Leben mit Sicherheit zusammenführen, in eurer eigenen Geschwindigkeit, zu euer beider richtigen Zeit.

Mache keinen Wettkampf daraus, nur damit Du sagen kannst, „Ich habe meine Dualseele gefunden,“, sondern genieße diese unbeschreibliche Liebe auf deine Weise. Versuche, deine Aufgaben und Lektionen hierbei zu verstehen und anzunehmen, und nehme den anderen nicht in jeder kleinsten seiner Verhaltensweisen auseinander, denn er hat womöglich noch andere Aufgaben auf seinem Weg, als Du.

Und bei all dem, vergiss die Liebe nicht, denn sie könnte auch noch auf anderen Wegen oder bei anderen Menschen, auf dich warten. Verschließe dich nicht anderen Erfahrungen, die das Leben für dich bereithält, weil Du denkst, nun habe ich das heißersehnte gefunden, nun kommt nichts Anderes mehr in meinem Leben. So verschenkst DU vielleicht wundervolle Lebenserfahrungen.

Und auch wenn ich mich wiederhole, nur falls Du vergessen hast, was ich oben geschrieben habe, schaue auf dich selbst und auf dein eigenes Fühlen, hier verbirgt sich dein treuester und ehrlichster Ratgeber überhaupt. Einer, der weiß, was dir wirklich guttut und für dich bestimmt ist.

© Erika Flickinger

 sunset-644860_960_720

 

 

 

 

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.