Yerba Santa

Yerba Santa

Volkstümlicher Name: „heiliges Kraut“

Yerba Santa auch als Bärenkraut, Bergbalsam, oder Santakraut bekannt.

Yerba Santa ist eine sehr alte indianische Heilpflanze und ein wundervolles Kraut für Menschen, die mit Melancholie und seelischen Tiefs zu kämpfen haben.

Eine ihrer segensreichsten Wirkungen ist, dass sie hilft Trauer und Schmerz loszulassen und zu verarbeiten.

Sie reicht mit ihrer Wirkung in die Tiefen unserer Seele und bereitet dort sanft den Weg des Loslassens vor.

Auch hilft sie dir Spannungszustände und Ängste zu erkennen, verstehen und zu verarbeiten um wieder ein inneres Gleichgewicht herzustellen zu können.

Sehr beliebt ist diese Pflanze deshalb auch in Heilungsräucherungen.

Sehr nützlich ist Yerba Santa auch zum Räuchern von Räumen, in denen Auseinandersetzungen oder Streitigkeiten staatfanden um wieder Harmonie in den Raum zu bekommen. Hier eignet sich als Kombi dazu Sandarak und/oder Kampfer.

Zum Aufbau von mehr Selbstbewusstsein und zum Fördern von Kraft um Ängste und Negatives loszulassen kann man es gut mit Patchouli und Vetiver kombinieren.

Zum allgemeinen Räuchern passt es in Mischungen die dich wieder mit der Erde verbinden oder dich schützen sollen.

Als Heilmittel hat es sich in den Bereichen von Rheumatischen Erkrankungen, Erkältungen, Atemwegserkrankungen und Grippe bewährt, bei Verschleimungen der Bronchien, Husten und allergischem Asthma,

Beim Räuchern entwickelt es einen krautig, warmen und angenehmen Duft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.