Das Erlernen des Kartenlegens- wie Du die Botschaften der Karten verstehen kannst

Kartenlegen lernen: kartenlegen-beratung.comDas Kartenlegen erlernt man nicht einfach so, in einem Wochenendseminar, oder mit Büchern.

Natürlich kannst Du dir dort Wissen über die Karten holen, wirst dabei, die Bedeutungen der Karten erlernen, wie diese jeder benutzt, der auf diesem Weg lernt.

Auf diesem Weg wirst Du aber wahrscheinlich nicht, deinen persönlichen Zugang zu diesem Medium finden.

Ich habe es schon im vorherigen Artikel erwähnt, Kartenlegen kann man oder man kann es nicht.

Wer wirklich Karten legt, als Berufung, mit dem tiefen Wunsch, Menschen zu helfen, der lebt im Grunde mit den Karten, der ist ein ewiger Studierender. Er wird, so seltsam dies klingen mag, im Laufe der Zeit, Eins mit seinen Karten oder seine Karten mit ihm.

Und er wird nie an den gleichen Bedeutungen festhalten, er lässt den Karten ihr Eigenleben, indem er zulässt, dass sich für ihn selbst, die Bedeutungen auch ändern können. Wenn dir eine bestimmte Karte, nehmen wir einmal die Vögel heute eine bestimmte Symbolik übermitteln, so kann sie Morgen oder nächste Woche eine Erweiterung dieser Symbolik erfahren, indem sie dir neue oder zusätzliche Informationen schenkt. Dann scheue dich nicht, dies in deine Legungen miteinzubeziehen.

Nun zu der Beispielkarte „die Vögel.“

Man lehrt dich, dass diese Karte Nachrichten bedeutet, Nervosität, Unruhe. Daran hältst Du dann fest, denn man lehrte es dich ja so oder jeder andere deutet die Karte so.

Und hier sind wir an einem Beispiel, wie es die alten Kartenlegerinnen, die Zigeuner oder wie weit zurück Du schauen möchtest, nie getan hätten. Weiterlesen

Keltischer Knoten – Dara

Dara – Keltischer Knoten

Die Bedeutung des Wortes, Dara kann auf ein irisches Wort zurückverfolgt werden, „doire“ was „Eiche“ bedeutet.

Für die Kelten war die Eiche in ihrer Mythologie ein herausragender und heiliger Baum. Die Eiche war Ihnen so wichtig, dass daraus auch die Bezeichnung für ihre Priester, die Druiden (Eichenkundiger), abgeleitet wurde.

Der keltische Dara-Knoten ist daher der Eiche zugeordnet.

Die Eiche galt als der König der Bäume, der wegen seiner Langlebigkeit verehrt wurde.

Die Kelten und vor allem Druiden betrachteten die Eiche als heilig. Auch galt die Eiche als aussagekräftiger Botschafter, von dem Aussagen für die Zukunft und auch für das tägliche Leben abgeleitet wurden.

Der Dara-Knoten ist mit dem Wurzelsystem von Eichen verbunden.

Die Eiche wurde gerne mit einem Wurzelwerk Form des Dara-Knotens dargestellt (Baum des Lebens) und standen symbolisch für die große Quelle der inneren Stärke und der heiligen uralten Ressourcen, die uns innewohnen.

Eiche ist das Symbol des Schicksals, der Kraft, der Stärke, der Weisheit, der Führung und der Ausdauer. Alle diese Attribute wurden daher mit dem Dara Knoten verbunden.

Der Knoten symbolisiert

Wahrheit
Schicksal
Ausdauer
Führung
Wissen
Festigkeit
Tür zur Weisheit
große innere Stärke

Seine Energie

den Lebensweg
Langlebigkeit
innere Stärke
fließende Dichte

Seine Energie kann man nutzen, wenn man innere Kraft und Energie aufbauen möchte, um seinen Lebensweg zu finden und zu gehen. Er verleiht die Stärke, immer die richtige Richtung zu finden und gibt die Ausdauer, diesen auch zu bewältigen, um daran zu wachsen.

Er ist ein hervorragender Begleiter für große heilige Träume, für alles Intuitives und bei der Erforschung der Seele und seines eigenen Ursprunges.

Bei sich getragen, verleiht er Dir die Kräfte und Eigenschaften der Eiche und führt dich zu deinem Schicksal und deinem Lebenssinn, der nur für Dich alleine relevant ist. Er schenkt Dir all die Weisheiten, welche der Eiche innewohnen und bringt, erdet dich mit den Energien der Natur und Mutter Erde.

In der keltischen Mythologie bezeichnet Darrag oder auch dagda, den keltischen Gott der Unterwelt. Die Indio-Europäer verehrten die Eiche und verbanden sie mit einem Donner- oder Blitzgott.

© Erika Flickinger

Die Triskele

Die Triskele

Dies ist ein Symbol welches schon in sehr frühen Zeiten und zwar erstmals in der Jungsteinzeit auftauchte. Ein gutes Beispiel sind die Megalithen von Newgrange in Irland (siehe Bild am Ende des Textes).

Aus diesem Grund wird die Triskele  in Zusammenhang mit dem keltischen Kulturkreis gebracht

Die Triskele tauchte auch in der griechischen Antike z.B. auf Tonwaren auf und fand sich in dem ganzen Gebiet, von Sizilien über Ägypten bis hin nach Klein/Ostasien.

Die Triskele symbolisiert unter anderem

Vergangenheit/Gegenwart/Zukunft

Geburt/Leben/Tod

Körper/Geist/Seele

In späteren Zeiten findet man das Symbol z.B. auch in der Gotik auf Wappen und dergleichen seine Verwendung.

Die Triskele, die auch Dreierspirale genannt wird, steht als Symbol für den Kreislauf des Lebens, Das Werden/Sein/Vergehen.

Die drei Spiralen machen deutlich, dass alles was nach außen fliest immer wieder zu dem Punkt zurückkehrt, an dem alles seinen Anfang hatte.

Im Kreis der Druiden symbolisiert die Triskele dreifache Schwesterngöttin Fotla/Eiru/Banba.

Bei den Wicca wiederum steht die Triskele für Mädchen/Mutter/alte Frau.

Die Triskele ist in der Kultur ein sehr wichtiges Symbol, was auch der Grund ist, dass man es auf allen möglichen Gegenständen, besonders aber auf Skulpturen und Kriegswaffen findet.

Die keltische Religion war sehr beeinflusst von der Mystik der Zahl 3.

Bei den Kelten bestand die Natur nicht aus vier, sondern auch drei Elementen, der Erde, dem Himmel und dem Wasser.

Besonders heilig waren den Kelten daher auch die Bäume, die als Bindeglied und Vermittler innerhalb dieser Elemente gesehen wurden.

Ein Baum selbst symbolisiert die Zahl 3 indem er aus Wurzel, Stamm und Krone besteht.

Ein Baum ist tief verwurzelt in der Erde, durch seinen Stamm fließt das Wasser bis hinauf in das letzte Blatt der Baumkrone welche die Verbindung in den Himmel darstellt.

Für einen Kelten galt das Leben als Dreieinigkeit durch die Geburt über das Leben hin zum Tod symbolisiert die Triskele das Leben an sich.

Auch die Anderswelt, in die man nach dem irdischen Tod Einzug hält und dort verweilt, bis er wieder inkarniert, wurde von den Kelten in drei Ebenen gesehen.

Besondere Bedeutung kam der Triskele magischen Zauber -Ritualen zu welche sehr oft von Frauen durchgeführt wurden und zwar von neun Frauen welche die Zahl drei als ein Vielfaches darstellten.

Erika Flickinger