Soll ich ihm wirklich meine Aufmerksamkeit und Liebe entziehen damit er zu mir findet?

Das klingt sehr nach Manipulation, Unterdrückung und dem Fortsetzen uralter karmischer Muster.

Kein Mensch wird sich auf Dauer erpressen lassen, denn nichts Anderes ist dies, als ein Druckmittel, um ihn „gefügig“ zu machen.

Ihm deine Aufmerksamkeit und Energie zu entziehen wird euch beide nicht glücklicher machen.

Ich habe in meiner langjährigen Praxis noch keinen Fall erlebt, indem dies auf Dauer funktioniert hätte.

Im Gegenteil, man beweist damit die eigene Unreife und das Unverständnis dem Leben gegenüber.

Aber man zeigt damit auch, dass man die Dynamik dieser Beziehung nicht wirklich erkannt hat. Man schaut nur auf das Ziel „Partnerschaft“.

Es hat einen Sinn, wieso er nicht in eine dauerhafte Beziehung findet. Diesen Sinn solltet ihr versuchen zu finden und dann dementsprechend agieren.

Ihr zwingt ihn mit einem solchen Verhalten in eine Form, in die er wahrscheinlich überhaupt nicht hineinpasst.

Dementsprechend wird eine solche „Taktik“ auch nicht aufgehen.

Den anderen damit abzustrafen, ihn nicht mehr zu beachten, oder ihm deine Gesellschaft zu entziehen, ist ein hartes Mittel der Manipulation. Es macht Druck und alles andere als glücklich.

Vielleicht reagiert er kurzfristig darauf, aber in den meisten Fällen wird er sich damit nicht auf Dauer verändern. Daraus entstehen dann die schönen Hin und Her Situationen in denen er sich zurückzieht, ihr wieder Druck macht, er wiederkommt, nur um sich wieder zurückzuziehen. Bis einer von euch beiden dann irgendwann genug davon hat.

Liebe lässt sich nicht manipulieren, geschweige denn erzwingen.

Von solchen Ratschlägen bin ich alles andere als begeistert.

Dies ist vergleichbar mit dem kleinen Kind, welches einen Wunsch nicht erfüllt bekommt und sich dann in eine Ecke zurückzieht, weint und trotz, um seine Wünsche doch noch durchzusetzen.

Wer wirklich liebt und in Liebe denkt, wird einen anderen niemals mit dem Entzug der Zuneigung oder Aufmerksamkeit bestrafen, sondern sich selbst hinterfragen wieso der andere so handelt, ob man dies auf Dauer möchte und wieso man es so lange zugelassen hat.

Wenn schon Rückzug, dann einen sauberen und dauerhaften, der nicht von dem Beigeschmack des Druckmachens begleitet wird.

Und auch hier wie so oft „was zusammenkommen soll, wird zu seiner Zeit zusammenkommen.“

© Erika Flickinger

(Aus „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“)

Falsche Dualseele…gibt es sie?

Und kann sich eine Analyse dermaßen irren, dass einem, nach der Auskunft „er/sie ist deine Dualseel“ plötzlich eine „falsche“ Dualseele vorhergesagt wird.

Hier möchte ich doch bitte unterscheiden zwischen Kartenlegen und astrologischer Analyse.

Außerdem bin ich der Überzeugung, dass diese Behauptung es sei auf einmal doch „eine falsche Dualseele“ in meinen Augen Schönrederei ist, weil man enttäuscht ist vom Verhalten des geliebten Menschen, oder von den Aussagen der Beratungen.

Es muss eine Erklärung her, wieso er sich von einem wegbewegt, nicht beachtet oder gar verletzt wird.

Ich berechne zu dem Thema Dualseelen/Seelenliebe/karmische Partner usw. individuell und nach den Geburtsdaten berechnete Analysen.

Die Aussagen dieser Horoskope sind nur auf diese beiden Menschen analysiert.

Ohne dies gebe ich in den Karten keine Auskunft, ob Dualseele, Zwillingsseele oder karmischer Partner. Dies ist einfach eines meiner Prinzipien in meiner Arbeit.

Andere werden anders vorgehen, für mich und meine Arbeit es es die Beste und auch aussagekräftigste Weise, als Beraterin, wirklich helfend zu arbeiten.

Und nein, hier gibt es keine falschen Dualseelen.

Ein entsprechendes und individuell erstelltes Horoskop spricht eine deutliche Sprache. Diese Sprache ändert sich auch nicht, wenn man später nochmals hineinschaut, weil diese beiden Menschen, diese Aspekte immer zueinander bilden.

Eines meiner beruflichen Prinzipien ist es, eine Seelenliebe nur anhand eines Horoskopes- oder eben nur in VErbindung mit einem Horoskop, vorherzusagen.

Wer meine Beratungen kennt, weiß, dass ich nur anhand von Kartenbildern keine Seelenliebe vorhersage.

Warum?

Die Astrologie ist eine Wissenschaft, hier werden die Horoskope aufgrund der Geburtsdaten „berechnet“. Weiterlesen

Das Festhalten an dieser Liebe.

Ich erlebe es sehr oft, dass man mir sagt, aber man hat mir gesagt, dass er/sie meine Dualseele ist.

Ein Medium, ein/e Kartenleger/in, ein/e Schamane/in (es ist übrigens faszinierend, wie viele Schamanen es heutzutage gibt), sagte mir, dass er/sie meine Dualseele, meine Seelenliebe oder meine Zwillingsseele, mein Soulmate ist.

Tja, und da glaubt man dann daran, lässt sich festketten, an einen Menschen, der vielleicht gar nicht für einem bestimmt ist. Man bleibt in einem Lebensabschnitt stecken und geht nicht mehr vorwärts.

Warum?

Vielleicht wegen der Einsamkeit.

Vielleicht wegen der Sehnsucht nach einem Partner.

Vielleicht weil man nicht akzeptieren will, dass der andere nicht der/die Richtige ist.

Vielleicht aus dem kindlichen Gefühl „Ich will aber“ heraus.

Manchmal vielleicht auch, weil man einfach nicht gelernt hat ein Nein zu akzeptieren und nun das Schicksal zwingen will.

Vielleicht auch aus mangelnder Ungeduld und Nichtvertrauen in das Leben und dessen Verlauf.

Aber vielleicht auch aus dem Grund heraus, dass eben dieser andere gerade aus dem Grund auf einem getroffen ist, um dieses „Ich-kann-nicht-haben“ akzeptieren zu lernen. Vielleicht ist dir der andere auch nur eine Lektion – und will dir ganz einfach nur zeigen, was nicht in dein Leben gehört.

Manches mal zeigt einem das Gegenüber durch sein Verhalten deutlich auf, was nicht in das eigene Leben passt.

Und diese Lektion kann weh tun, sehr weh tun. Gerade das Gehenlassen zu lernen ist schmerzhaft, das Akzeptieren, dass manches schlichtweg nicht für das eigene Leben bestimmt ist, kann extrem weh tun.

Und hier setzen nun viele an, um Dir zu erzählen er/sie ist deine Dualseele, dein Solumate und Du glaubst, weil Du glauben willst, weil es dich davon abhält, diese schmerzhafte Aufgabe des Sein-Lassens zu leben.

Dadurch, dass Du an einem Menschen festhältst, der nicht für dich bestimmt ist, oder noch nicht, hältst Du dich selbst in einer sehr unguten Situation fest. Du blockiert deine eigene Entwicklung und oftmals blockierst Du auch den Weg für den Menschen, der wirklich zu dir finden möchte.

Ich habe es auch schon oft erlebt, dass der andere einfach noch einen anderen Weg zu gehen hatte- und man selbst auch. Lässt man das Leben fließen, lässt zu oder akzeptiert, dass man mit dem gewünschten Menschen nicht- oder vielleicht auch noch nicht, zusammenfindet, dann kann das Leben wieder fließen und einem all dies auf den Weg schicken, was zu einem gehört.

Lebt man den natürlichen Fluss des Lebens, und lässt zu, dass es nun einmal nicht so läuft, wie man es ersehnt, findet oftmals genau dies in das eigene Leben zurück, was einem momentan verwehrt bleibt.

Dies gilt für Menschen ebenso, wie für Situationen, Zustände, Beruf, Familie, Gesundheit und jegliches andere Thema.

Ich berate dich gerne- und stehe dir gerne, als Beraterin und Wegbegleiterin, bei all deinen Lebensthemen zur Seite.

© Erika Flickinger

 

 

 

 

Das Kreuz

Lenormandkarte das Kreuz: kartenlegen-beratung.comDas Kreuz

Kurzbedeutungen

Positiv:

Karma, positive Prüfungen, der Moment, an dem sich alles ändern kann, der Rücken, sein Kreuz niederlegen, Lasten ablegen und/oder verringern, deine eigene Stütze sein, durch Lasten stärker werden, Herausforderungen annehmen und meistern, Gnade, Fähigkeiten,

Negativ:

Negative karmische Zeichen, sich jede Last aufladen wollen, anderen keinen Halt bieten, sondern nur Halt suchen, unter geringer Last zusammenbrechen, vom Leben gebrochen, verurteilend, anderen Lasten auferlegen,

Allgemeine Bedeutung:

Das Kreuz zeigt Prüfsituationen im Leben an. Aber es zeigt auch an, wo wir Rückgrat haben und zu dem Stehen, was wir sind, sein wollen und woran wir glauben.

Diese Karte ist ein von zwei karmischen Karten in den 36 Grundkarten. Sie zeigt uns, wo wir auf dem Lebensweg sind und wo wir abweichen.

Sie zeigt uns Lektionen und Aufgaben an, die uns wachsen und reifen lassen.

Eine besondere Bedeutung kommt ihr im Bereich der Liebe zu. Da wo das Kreuz bei Liebes- oder Partnerschaftsthemen auftaucht, da gilt es genauer hinzuschauen.

Oft zeigt das Kreuz an, dass man sich in eine andere Person verrennt und keine Gegenliebe erwarten kann. Man klammert, hält fest, bindet sich den anderen regelrecht als Last auf und bemerkt selbst im Liebeswahn nicht, wie man langsam aber sicher zerbricht.

Das Kreuz zeigt dir, wo Du etwas in dieser Situation zu lernen hast. Es zeigt dir deutlich, wo du einen anderen Menschen, aber auch andere wichtige Situationen betreffend, in uralte Muster verkriechst und reagierst wie vor hunderten von Jahren. Liegt hier auch noch der Turm (zweite karmische Karte) dabei, so hast Du hier absolut sicher etwas zu lernen und aufzulösen. Und auflösen geschieht meist durch Seinlassen- Loslassen- Gehenlassen, durch Situationen oder Verhaltensweisen verändern oder einfach verlassen.

Um was es genau geht müssen natürlich die umliegenden Karten zeigen.

Außerdem zeigt sie uns, wo im Leben mehr an der Sicherheit und Stabilität gearbeitet werden müsste. Weiterlesen

Der Anker

Lenormandkarten, der Anker: kartenlegen-beratung.comDer Anker

Kurzbedeutungen

Positiv:

Beständigkeit, Beharrlichkeit, Ausdauer, konsequent sein, Arbeit, Ursprünglichkeit, Tradition, Meditation, das Stillhalten, Anführer, handwerkliche Berufe und alles was mit Metall zu tun hat, im weitesten Sinne auch das Meer, Halt geben, Sicherheit, Verankerung.

Negativ:

Unangemessene Härte, Inkonsequenz, unbeweglich, starr, altmodisch, Erbsenzählerei, unpraktisch veranlagt, laut sein, alles Gewohnte ablehnen, unangebracht aus er Reihe tanzen, unfähig andere zu stützen, fordernd ohne geben zu wollen, festhalten, einengen.

Allgemeine Bedeutung:

Diese Karte zeigt dir die Lebensgebiete an, in denen Du etwas Stabiles aufbauen kannst oder sollst. Aber mit Karten wie die Wolken, die Vögel, und den Mäusen kann sie dir auch zeigen wollen, wo Du auf schwachem Untergrund aufbauen möchtest und den Halt verlieren kannst. Liegen die Sense oder die Ruten oder aber der Sarg dabei, so zeigt dir de Anker deutlich, in welchem Lebensbereich bei dir dringender Handlungsbedarf besteht.

Da wo eine dieser Kombinationen auftaucht, muss dringen gehandelt werden um den Schaden zu vermeiden oder zu begrenzen.

Eine besondere Bedeutung kommt dem Anker in Liebes und Gefühlsfragen zu.

Da wo der Anker auftaucht, da zeigt er, wo etwas gefestigt werden kann, aber auch, wo etwas zu eisern festgehalten wird.

Der Anker zusammen mit den Wolken sagt aus, wo Du loslassen und gehen lassen sollst. Da wo der Anker mit der Sense im Gepäck erscheint, da zeigt er, wo Du dich zurückziehen musst, um Schaden von dir oder anderen abzuwenden.

Denn hier hältst Du oder die Person, welche hier dargestellt wird, auf krampfhafte, absolut ungesunde Art und Weise etwas fest, was nicht bleiben will. Weiterlesen