Koriander zum Räuchern

Koriander hat die wunderbare Eigenschaft, ausgleichend zu wirken, reinigend auf Geist und Seele zu wirken und so mehr Licht in trübe Momente zu zaubern.

Eine Räucherung mit Koriander oder mit Koriander in einer entsprechenden Mischung, schenkt dir Kraft und neue Energie. Er unterstützt er dich auch, deine Probleme zu erkennen und diese anzugehen.

Nach einem anstrengenden Tag oder nach einer erfolgreichen Problemlösung, hilft dir der Duft von Koriander dabei, wieder herunterzukommen, zur Ruhe zu finden und dich in ausgeglichene Stimmung zu versetzen, um deine erfolgreiche Lösung auch selbst anerkennen zu können und dich darüber zu freuen.

Zum Räuchern verwendet man den Samen und die getrockneten Blätter. Den Rest der Pflanze solltest Du nicht einfach wegwerfen, sondern einfach ins Gießwasser geben, und mindestens einen Tag ziehen lassen, um so deinen restlichen Pflanzen noch eine positive Energie über das Gießwasser zu geben. Danach dient der Rest der Korianderpflanze auch auf dem Komposthaufen dafür, dass sich dort eher eine positive Schwingung niedersetzt. Weiterlesen

Das Semikolon

Das Semikolon
Stichworte:
Entscheidungsfindung, selbständige Entscheidungen, der Mittelweg, der Ausweg, die Grenze, Trennung, Auflösung, was ist wichtig was unnötig, Abstand, Neubeginn, Lösungen finden, zu erkennen, dass aufgeben jetzt das Falsche wäre oder eben richtig. Aber auch … Warnung vor Gefahr oder vor einem falschen Vorhaben.
————————-

Ja Du siehst richtig, ich benutze das Semikolon als Symbol.

Im Folgenden erkläre ich dir, wie hilfreich dieses Symbol aus der Rechtschreibung sein kann.

Da wo andere meinen, dass Du mit etwas Bestimmten aufhören sollst, kann dieses Zeichen dir auch mitteilen, dass es dein Leben ist und Du zu entscheiden hast, ob Du so weitermachst, oder ob Du das Entsprechende um das es geht beendest und andere Wege gehst. Es ist das Symbol für selbständige Entscheidungen, für die eigene Wahl der Wege und Mittel.

Bei Entscheidungsfragen oder bei Ratlosigkeit, ist dir das Semikolon eine starke Hilfe.
Es hilft dir dabei, Altes loszulassen, wenn Du schon in etwas Neuem lebst. Anders gesagt, hilft dir das Semikolon dabei, dass Du ohne Altlasten, deine neuen Wege gehen kannst. Es trennt dich von dem, was nicht mehr förderlich ist. Es schenkt dir die Gewissheit, dass Du in der Zukunft gebraucht wirst und nicht mehr in der Vergangenheit. Also bietet es sich besonders bei Gefühlsfragen und Problemen an, um zu erkennen, was dir in deinem Leben noch förderlich ist und was dich eher am Fortschreiten behindert.

Das Semikolon hilft dir aber auch dabei, die Spreu vom Weizen zu trennen und Wichtiges aus all dem Unwichtigen um dich herum, hervorzuheben. Es zeigt dir, wo Du wirklich hinschauen und handeln solltest und wo Du nur deine wertvolle Lebenszeit durch Ablenkung und/oder Unwichtiges vergeudest.
Du kannst es auch so sehen, das Semikolon hilft dir dabei, die Hindernisse, die Du dir selbst in den Weg legst, zu erkennen, und unterstützt dich dabei, all dies Unnütze, was Du tust, um beschäftigt zu sein, zu verabschieden. Weiterlesen

Zitronenmelisse-Zucker

zzZutaten:

2 Bund (ca. 100 Gramm) abgezupfte Blätter der Zitronenmelisse

100 Gramm Zucker

geriebene Schale einer Bio-Zitrone

Herstellung:

Die Blätter waschen, vorsichtig trockenschütteln oder trockentupfen.

Dann die Blätter und den Abrieb der Zitrone gemeinsam in einen Mixer und geben fein pürieren.

Das Mus dann in eine Schüssel geben und nach und nach mit dem Zucker mischen. Nicht den ganzen Zucker auf einmal zugeben, sondern langsam zufügen. Dies solange machen  wie das Melissenpüree Zucker aufnimmt ohne dass es wieder hell wird. Lieber etwas weniger Zucker nehmen.

Dann füllst man die Masse in einen verschließbaren Behälter und lässt diesen bis zu 24 Stunden stehen, damit der Zucker gut durchziehen und das Aroma aufnehmen kann.

Das Ganze dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech dünn verstreichen und mit ungefähr 40° im Ofen trocknen. Dabei einen Kochlöffel zwischen Backofen und Backofentüre klemmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Während dem Trockenvorgang im Backofen, das Gemisch mehrmals „durchrühren“, damit man ein feines Endergebnis bekommt und keine Klumpen.

Wenn das Gemisch gut getrocknet ist, das Backblech herausnehmen alles abkühlen lassen und in eines oder mehrere dunkle/s Gefäß/e abfüllen.

Anwendung:

Man kann damit Obst süßen und Süßspeisen aufpeppen, indem man normalen Zucker durch den Melissen-Zucker ersetzt.

Wasser und Tee erhält damit eine besonders frische Note.

Aber auch im Müsli, in Joghurt, -Quark oder anderen Milchspeisen gibt er ein wunderbares Aroma ab.

Cocktails und Smoothies werdet er ebenso auf und bringt Frische hinein, wie auch Gebäck oder Eiskreationen.

Merken

Merken

Pfefferminzöl

Pfefferminzöl

Pfefferminzöl selbst herzustellen ist sehr einfach.

Du brauchst dazu:

Eine gute Hand voll frischer Pfefferminzblätter

Ca. ½ Liter gutes Öl z.B. Olivenöl oder ein Öl deiner Wahl

1 Schraubglas zum Ansetzen, und eine dunkle Glasflasche oder Glas zum aufbewahren

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Die Blätter zerkleinern und dann in das Schraubglas geben. Dann füllst Du das Öl auf und achtest darauf, dass alle Blätter bedeckt sind, wenn nötig gieße noch etwas Öl nach, verschließe das Glas.

Jetzt einfach auf einem sonnigen Platz, am besten auf der Fensterbank sechs Wochen ziehen lassen.

Zwischendurch immer mal gut durchschütteln.

Nach sechs Wochen seihst Du das ganze durch ein sauberes Tuch ab und füllst das Öl in die dunkle Falsche um.

Du kannst es aber auch in mehrere kleine Fläschchen umfüllen, und hast so immer ein sehr persönliches Geschenk.

Anwendung:

Wirkung krampflösend, blähungstreibend, galletreibend, gegen Bakterien, sekrettreibend, kühlend, beschleunigend auf die Magenentleerung, örtlich betäubend, gewebereizend

Innerliche Anwendung bei: krampfartigen Magen-Darmbeschwerden und Beschwerden der Gallenwege, Reizdarmsyndrom, Mundschleimhautentzündungen.

Innerliche und äußerliche Anwendung bei: Entzündungen der oberen Luftwege

Äußerliche Anwendung bei: Muskelschmerzen, Nervenschmerzen, Kopfschmerzen, Juckreiz

Nicht anwenden bei Asthmatikern.

Ebenfalls sollte auf eine Anwendung bei einem Verschluss der Gallenwege, bei Gallenblasenentzündung und bei schweren Leberschäden verzichtet werden. Durch die gallefördernde Wirkung kann es bei Personen, die an Gallensteinen leiden, zu schweren Krämpfen (Koliken) kommen.

Wende das Pfefferminzöl nicht im Bereich des Gesichtes von Säuglingen und Kleinkindern an. Es kann zu einer Verminderung der Atmung bis zur Erstickung kommen.

 

** Bitte beachtet, dass dieses Rezept für Pfefferminzöl den Gang zu einem Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzt.