Berkana

Berkana

21.März . 20. April

Stichworte:

Erdenmutter, Mutterschaft, Schwangerschaft, Fruchtbarkeit, das Zuhause, Schutz, Geborgenheit, Geburt, Missionen und Pläne werden geboren.

 

Buchstabe:

B

Element:

Erde

Zahl:

18

Zugeordnete Bäume/Pflanzen/Kräuter:

Birke, Gardenie, Papel, Gänseblümchen, Mondraute, Narzisse.

Farbe:

Gold, Grün

Edelstein:

Mondstein, Sarder

Krafttier:

Hase, Schneeeule

Gottheit:

Frigg, Hulda, Berchta

Allgemeine Bedeutung:

Positiv:

Bündelung und Zielsetzung positiver Energien, Mutter Erde und alles was dazu gehört, gute Erdung, Bewegung, Verborgenes wird gewahr werden, Neubeginn, langsame dafür aber beständige Veränderungen,

Negativ:

Unterdrückte Gefühle, gespanntes Familienleben, ungesunde Partnerschaften, kein Bodenkontakt, Stagnation, Starre, Zügellosigkeit, Lügen, Verschleierung, Verbergen, Energieverlust, Vergeudung von Ressourcen, Betrug, Selbsttäuschung, Heimlichkeiten, Affären. Weiterlesen

Isa

Isa

28. 11. – 12. 12.

Stichworte:

Kälte, Eis, Winter, Stillstand, Einfrieren, Erstarrung, schlummerndes Potential, Konzentration, Ruhe vor dem Sturm. innere Einkehr, nicht gelingen, Unbeweglich, Bewusstwerdung in der Stille, neue Kräfte sammeln, auf sich selbst zurückwerfen, altes von neuem trennen, alles was das eigene Selbst betrifft, Zusammenhalt, Klarheit, Selbstbewusstsein, Fehlplanung.

 

 

Buchstabe:

I

Element:

Wasser

Tag:

Dienstag

Zahl:

11

Zugeordnete Baume/Pflanzen/Kräuter:

Eibe, Erle, Wicke, Bilsenkraut, Verbena, Gartenwicke

Farben:

Schwarz, Weiß

Edelsteine:

Bergkristall, Katzenauge

Krafttier:

Eisbär, Iltis

Gottheit/en:

Reifriesen, Ymir, Verdani, Skadi

Allgemeine Bedeutung:

Isa sagt dir, dass Zeiten des Stillstandes und der Kälte, dich zur Rast zwingen wollen, zum Abschalten und ausruhen, um Kräfte für kommende arbeitsreiche Zeiten zu sammeln. Oder aber sie will dich zum Stillstand zwingen, dich quasi einfrieren, damit Du Ruhe hast, über dich, dein Leben und deine bisherigen Handlungen und Erlebnisse nachzudenken und in der Stille und Reglosigkeit, neue Weg zu finden und die Notwendigkeit zu Veränderungen zu erkennen. Isa zeigt dir während erzwungenem Stillstand erneut deine Träume und die Möglichkeiten, ob diese zu verwirklichen sind oder nicht. Nutze deine Ruhezeit, zur Vorbereitung der Erfüllung deiner Träume, Wünsche und Visionen. Anders gesagt, kann Isa deinen Motor anhalten, um ihn nach der inneren Einkehr und Reinigung auf Hochtouren wieder laufen zu lassen. Isa hält dich solange im Winter gefangen, bis Du deinen Weg in den Frühling von alleine finden kannst. Von da aus ist der Weg in einen wundervollen Sommer für dich offen ersichtlich.

Isa kann dir aber auch sagen, dass dir ein Einfrieren bevorsteht, wenn Du nicht bereit bist, deine Richtung nicht ändern, und eisern an falschen taten oder Beweggründen festhältst. Weiterlesen

Die Triskele

Die Triskele

Dies ist ein Symbol welches schon in sehr frühen Zeiten und zwar erstmals in der Jungsteinzeit auftauchte. Ein gutes Beispiel sind die Megalithen von Newgrange in Irland (siehe Bild am Ende des Textes).

Aus diesem Grund wird die Triskele  in Zusammenhang mit dem keltischen Kulturkreis gebracht

Die Triskele tauchte auch in der griechischen Antike z.B. auf Tonwaren auf und fand sich in dem ganzen Gebiet, von Sizilien über Ägypten bis hin nach Klein/Ostasien.

Die Triskele symbolisiert unter anderem

Vergangenheit/Gegenwart/Zukunft

Geburt/Leben/Tod

Körper/Geist/Seele

In späteren Zeiten findet man das Symbol z.B. auch in der Gotik auf Wappen und dergleichen seine Verwendung.

Die Triskele, die auch Dreierspirale genannt wird, steht als Symbol für den Kreislauf des Lebens, Das Werden/Sein/Vergehen.

Die drei Spiralen machen deutlich, dass alles was nach außen fliest immer wieder zu dem Punkt zurückkehrt, an dem alles seinen Anfang hatte.

Im Kreis der Druiden symbolisiert die Triskele dreifache Schwesterngöttin Fotla/Eiru/Banba.

Bei den Wicca wiederum steht die Triskele für Mädchen/Mutter/alte Frau.

Die Triskele ist in der Kultur ein sehr wichtiges Symbol, was auch der Grund ist, dass man es auf allen möglichen Gegenständen, besonders aber auf Skulpturen und Kriegswaffen findet.

Die keltische Religion war sehr beeinflusst von der Mystik der Zahl 3.

Bei den Kelten bestand die Natur nicht aus vier, sondern auch drei Elementen, der Erde, dem Himmel und dem Wasser.

Besonders heilig waren den Kelten daher auch die Bäume, die als Bindeglied und Vermittler innerhalb dieser Elemente gesehen wurden.

Ein Baum selbst symbolisiert die Zahl 3 indem er aus Wurzel, Stamm und Krone besteht.

Ein Baum ist tief verwurzelt in der Erde, durch seinen Stamm fließt das Wasser bis hinauf in das letzte Blatt der Baumkrone welche die Verbindung in den Himmel darstellt.

Für einen Kelten galt das Leben als Dreieinigkeit durch die Geburt über das Leben hin zum Tod symbolisiert die Triskele das Leben an sich.

Auch die Anderswelt, in die man nach dem irdischen Tod Einzug hält und dort verweilt, bis er wieder inkarniert, wurde von den Kelten in drei Ebenen gesehen.

Besondere Bedeutung kam der Triskele magischen Zauber -Ritualen zu welche sehr oft von Frauen durchgeführt wurden und zwar von neun Frauen welche die Zahl drei als ein Vielfaches darstellten.

Erika Flickinger