Schlagwort-Archiv: Aspekte

Seelenliebe-Punkt im Horoskop. Neu von mir entwickelte Analysemethode zum erkennen von Seelenpartnern

Ich biete euch hiermit eine ganz neue, speziell von mir entwickelte astrologische Kurz-Prognose zum Thema Seelenliebe an.

Ich habe mit diversen astrologischen Graden sowie Asteroiden etc, einen speziellen Punkt entwickelt, der in jedem Radix anzeigt, wie wir mit der Seelenliebe umgehen, wie wir diese erkennen, leben und in unser Leben integrieren oder eben auch nicht.

Hierzu ist auch nicht zwingend eine Geburtsuhrzeit oder Ort nötig.

Natürlich lässt sich mit der Geburtsuhrzeit und dem Ort, die Deutung erweitern und diese wird umfangreicher. Aber, ich möchte betonen, zum Berechnen dieses Punktes brauche ich die Uhrzeit und den Ort nicht zwingend.

Durch die einzelnen Verbindungen dieses „Seelenliebe-Punktes“

lässt sich genau erkennen,

wie Du oder dein Gegenüber mit dieser Art der Liebe umgeht!

Wie ihr diese lebt!

Wie ihr sie in euer Leben einlässt!

Ob ihr diese richtig versteht!

Ob Ihr abhängig seid nach Zuwendung und Aufmerksamkeit oder ob wirkliche Liebe dabei ist!

Ob ihr zum stalken neigt oder aber dazu einem Stalker ins Netz zu gehen!

Ob im Zusammenhang mit einer anderen Person, diese/r wirklich eure Seelenliebe ist, oder ihr einem Trugschluss unterliegt und manches mehr.

Auswertungen zu diesem Seelenliebe-Punkt gibt es in drei Variationen. Weiterlesen

Seelenliebe-Punkt SL-Punkt im Horoskop

Neue Serie
Zu dem von mir entwickelten Seelenpartner-Punkt kurz SL-Punkt genannt, für den ich auch schon entsprechende Analysen anbiete, werde ich hier eine neue Reihe starten.

Diesen Punkt berechne ich ohne Zuhilfenahme der Geburtsuhrzeit oder dem Geburtsort.
Es genügt das Geburtsdatum um seine korrekte Position zu berechnen.

Natürlich gibt er mit der Geburtsuhrzeit mehr Auskünfte, aber zeigt auch ohne diese eindeutig an,  ob der geliebte Mensch, eine Seelenliebe ist und wenn ja ob eine Dualseele oder Zwillingsseele oder ein karmischer Partner oder aber ob einfach keine wirkliche Beziehung da ist.

Gerade da ich viele Anfragen hatte, bei denen Geburtsdatum bekannt ist, war mir dies ein Ansporn eine solide Berechnungsweise zu finden, welche mich die gewünschten Auskünfte geben lässt.

Ich berechne den SL-Punkt anhand diverser Horoskopfaktoren sowie bestimmten Asteroiden bzw Fixsterne.

HIER WEITERLESEN

Uranus im Quadrat oder Opposition oder Konjunktion zum Aszendenten des anderen

Dies ist ein Aspekt, der dem Aszendenten von Anfang an ein Gefühl vermittelt, dass hier Gefahr droht, doch trotz allem fühlt er sich magisch vom Uranus angezogen und kann sich dessen Bann nicht entziehen.

Man kennt sich seit vielen Leben, hat viel miteinander erlebt und erlitten.

Doch leben in den unbewussten Erinnerungen des Aszendenten viele Ängste, die durch die Begegnung mit dem Uranus wieder aufgeweckt oder verstärkt werden.

Uranus hat dem Aszendenten in vergangenen Inkarnationen viel Chaos, Leid und Zerstörung beschert. In dieser Inkarnation nun will man sich treffen, um dieses alte Leiden aufzulösen.

Wenn Uranus in das Leben des Aszendenten kommt, wird bei diesem vieles im Inneren erweckt werden, und wenn sich beide bewusst werden können, dass sie hier die Chance liegt, alte „Schulden“ auszugleichen, dann können beide irgendwann erleichtert ihrer Wege gehen.

Gerade weil in beiden so viele Gefühle erweckt werden und die starke Anziehungskraft vorhanden ist, meint der Aszendent schnell zu wissen, hier auf seine Dualseele getroffen zu sein, da er glaubt, dass Dualseelen viel Leid mit sich bringen müssen.

Auch weil der Aszendent von Anfang an spürt, dass hier trotz aller Liebe viel Leid, Enttäuschung und Kummer auf ihn warten, stärkt dies seinen Glauben daran, dass der Uranus seine Dualseele ist.

Es ist natürlich nicht auszuschließen, dass der andere wirklich diese eine Seelenliebe ist, aber dazu müssen einige andere positive Aspekte ebenfalls vorhanden sein.

In den meisten Fällen wird es sich „nur“ um einen Seelenpartner/Zwillingsseele handeln.

Hier kann nur eine sehr ausführliche Betrachtung des Partnerschaftshorokops genauere Auskunft geben.

Uranus hingegen spürt tief im Inneren, dass hier eine Chance zur Wiedergutmachung am Aszendenten gegeben ist und möchte diesen gerade im Bereich der Unabhängigkeit und Risikobereitschaft fördern. Er spürt aber auch, dass hier zwar Liebe gegeben ist, aber dass beider Wege sich trennen werden, sobald er dem Aszendenten helfen konnte, eine gewisse Unabhängigkeit von dessen Ängsten, die er ihm evtl. in einem früheren Leben genommen hatte, wiederzugeben.

Des Weiteren muss der Aszendent hier lernen, die Freiheit, die er dem Uranus in vergangenen Inkarnationen genommen hat, in diesem Leben wiederzugeben.

In mindestens einer vergangenen Inkarnation wurde die Freiheit des Uranus durch die Liebe zum Aszendenten enorm eingeschränkt, oder er verlor diese eben wegen dieser Liebe ganz, z.B. durch Gefängnisstrafe. In diesem Leben muss Uranus nun lernen, dass Freiheit und Liebe gute Partner sein können.

In einem alten Leben hatte der Aszendent evtl. auch einmal die Rolle inne, dass er den Uranus in vielen Bereichen des Lebens einschränkte und ihn dort auch mit Gefühlen erpresste, was dazu führte, dass der Uranus einen unbändigen Drang nach Freiheit in sich entwickelte und gerade dem Aszendenten gegenüber nicht bereit sein wird, diese nun gewonnene Freiheit nochmals aufzugeben.

Uranus wird in dieser Beziehung wahrscheinlich extrem unbeständig sein, Verabredungen plötzlich absagen oder dem Aszendenten ausweichen, wenn dieser zu emotional wird oder von fester Beziehung spricht. In allen Bereichen, in denen er sich dem Aszendenten gegenüber festlegen soll, wird er sich verweigern und lieber auf totalen Rückzug gehen, als sich festzulegen. Die Einengungen aus früheren Leben wirken noch zu deutlich in seinem Unterbewusstsein.

Der Uranus müsste hier lernen, dass einfach alte Muster in ihm wirken und der Aszendent müsste lernen, dem anderen mehr Freiheiten zu lassen, da man Liebe nicht erzwingen kann.

Doch genau dies wird für den Aszendenten ein Problem sein.

Es gibt also in diesem Leben für beide etwas zu lernen und zu vergeben.

(Aus „Sternenlicht im Mysterium Dualseelen“) bei Amazon

Saturn im Trigon, Sextil oder Konjunktion zum Aszendenten

Saturn im Aspekt zum Aszendenten des anderen, auch oder besonders die negativen, sind einer der Planetenverbindungen, die auf eine Dualseele hinweisen, vorausgesetzt, es sind noch andere der im Buch erwähnten Aspekte vorhanden.

Oft ist es bei Dualseelen auch so, dass beide diese Aspekte zum anderen aufweisen, also einer das Gleiche fühlt wie der andere. Wenn es viele dieser gegenseitigen Doppelaspekte gibt, ist eine sehr tiefe Verbindung angezeigt, die über mehrere Existenzen gehen kann, in denen man sich viel gemeinsames Erleben und Zusammenfügen geschaffen hat.

Eine Beziehung, die einen solchen Aspekt aufweist, verläuft um einiges langsamer als andere Beziehungen.

Allerdings wird sich der Saturn von Beginn an wie magisch vom Aszendenten angezogen fühlen und wird längere Zeit brauchen, dies zugeben zu wollen.

Der Aszendent hingegen fühlt sich von den Charaktereigenschaften des Saturns angezogen, von dessen Ausdrucksweise und seiner Art zu handeln.

Er sieht im Saturn alles, was er schon immer verkörpern wollte.

Er fühlt sich beim Saturn von Anfang an gut aufgehoben.

Saturn zeigt dem Aszendenten unbewusst, dass er ihm Halt und Stabilität bieten kann.

Sehr wahrscheinlich dürfte zwischen den beiden ein größerer Altersunterschied gegeben sein, meist ist Saturn älter oder zumindest reifer.

Bei diesen positiven Aspekten kann die Beziehung längere Zeit Bestand haben. Sind allerdings mehrere Spannungsaspekte zwischen den beiden vorhanden, werden die beiden nicht lange harmonisch zusammen sein, und das Gefühl der ersten Verliebtheit schwindet zunehmend dahin.

 

Aus „Sternenlicht im Mysterium Dualseelen“

 

Saturn im Quadrat oder Opposition zum Aszendenten

Mit Saturn im Spannungsaspekt werden hauptsächlich die schmerzlichen Punkte vergangener Leben aktiviert.

Auch werden einer oder beide von Beginn an fühlen, dass hier schwere Aufgaben vor ihm/ihnen liegen.

Zumindest einer, zumeist der Aszendent, wird von Anfang an wie gefangen im Bann des anderen sein, fühlend, dass schmerzliche und enttäuschende Momente auf ihn warten und er vom Saturn unterdrückt und kleingehalten zu werden könnte. Tatsächlich besteht hier die Gefahr, dass der Aszendent in eine Rolle aus einer früheren Inkarnation schlüpft und sich in dieser Beziehung sehr autoritär verhält. Weiterlesen