Archiv der Kategorie: Wochenimpulse

Wochenimpuls für die Zeit vom 11.02.19 bis 18.02.19

Wochenimpuls für die Zeit vom 11.02.19 bis 18.02.19

Diese drei Karten weisen darauf hin, dass man manchmal ach Zeiten der Traurigkeit in seinem Leben braucht, gerade auch, um die Sonnenseiten mehr schätzen zu können.

Zeiten des Rückzuges und der Stille, in denen man in sich selbst forschen kann, wieso und woher die Gefühle des Alleinseins, des traurig seins, des Verlassen Fühlens kommen.

Bist Du wirklich allein oder kanzelst Du dich unbewusst ab.

Suchst Du Aufmerksamkeit dadurch, dass Du anderen signalisierst „schau her, es geht mir nicht gut.“

Jedoch können dir diese drei Karten auch sagen wollen, dass es an der Zeit ist, dich einmal zurückzuziehen, dich deinen Gefühlen hinzugeben, diese anzuschauen und dadurch die Chance zu haben, sie umzuwandeln.

Negative Stimmungslagen, niedergeschlagen sein oder das Gefühl des ausgenutzt Werdens kommen nicht aus dem Nichts. Sie wollen dir etwas zeigen.

Vielleicht gehörst Du auch zu denjenigen, die denken, sich aufopfern zu müssen, um „gesehen“ zu werden. Dann zeigt dir diese Kombination deutlich an innezuhalten, deine eigenen Motivationen zu überprüfen. Wieso tust Du so viel für andere und des meist auch unaufgefordert?

Wieso hast Du das Gefühl, nur etwas wert zu sein, wenn Du dich und deine Zeit opferst?

Wieso willst Du dich unbedingt ändern, um allen oder nur einer bestimmten Person zu gefallen?

Diese und ähnliche Fragen wollen bei dieser Kombination von dir beachtet und beantwortet werden.

Wenn Du in dir selbst nachforschst, dies gnadenlos ehrlich und auch auf die Antworten deines Gefühls hörst und nicht nur die deiner Gedanken, wirst Du die Möglichkeit bekommen, dich selbst ein Stück weit kennenzulernen und zu verändern.

Wenn Du den Mut hast, in dies selbst zu reisen und ehrlich mit dir zu sein, wirst Du mit wertvollen Informationen belohnt werden, die dir helfen, nach und nach zu ändern, was dich so bedrückt.

Im Bereich des zwischenmenschlichen und der Liebe, zeigt dir diese Dreierkombination an, dass Du dich nicht verändern musst, um anderen oder jemandem zu gefallen. Du würdest dich dabei selbst verlieren und leidest seelisch darunter.

Ebenso kann es aber auch bedeuten, dass Du selbst von einer anderen Person Veränderungen erwartest, damit Du dich besser fühlen kannst.

Hier sagen die diese Karten ganz klar … Niemand muss sich verändern, damit es dir besser geht. Aber auch … Du musst dich nicht ändern, damit man dich lieben kann oder (an) erkennt.

Die Metamorphose will dir sagen, dass jeder selbst verantwortlich ist, wie er sich fühlt. Wenn Du das Gefühl hast, dass andere dich verletzten und Du deshalb traurig bist, dann liegt es an dir, dich aus dieser Situation herauszunehmen und andere Wege zu gehen.

Wenn Du jemanden verletzt, bedrängst oder zu etwas machen willst, was diese nicht ist, darfst Du dich nicht wundern, wenn diese Person sich aus der Situation mit dir herausnimmt.

Die Botschaft ist im Grunde, gehe ich dich und erkenne, wer Du wirklich bist und welche Motivationen dich antreiben oder ob wirklich andere oder bestimmte Lebensumstände schuld daran sind, dass es dir momentan schlecht geht. Sei Du selbst und gestehe auch anderen zu sich selbst zu leben.

Wenn Du erkennst, dass Du etwas, und hier insbesondere jemanden, nicht ändern kannst und deshalb traurig bist, dann gehe heraus aus der Situation und gehe neue Wege.

Wenn Du dich dabei ertappst, dass Du einen anderen in eine Rolle drängen willst, die er nicht annehmen möchte, dann erkenne, so wie Du dich nicht ändern musst, damit andere dich mögen, so müssen andere sich nicht für dich ändern.

Kommst Du zu der Erkenntnis, dass es deine Lebensumstände sind, die dich in ein seelisches Tief reißen, so nehme dir die Zeit, darüber nachzudenken, wie du etwas ändern kannst. Bleibe nicht in der Situation stecken. Natürlich braucht es seine Zeit, seine aktuelle Lebenssituation zu ändern. Aber, schon das feste Vorhaben, dein Leben nach und nach zu ändern, bringt dir die Gewissheit, dass Du auf bessere Zeiten zusteuerst. Das Leben wird dir, sofern Du einen Wandel wünschst und auf umsetzen willst, hilfreich zur Seite stehen. Auch wenn es anfangs kleine Schritte werden, mit jedem Schritt geht es vorwärts aus der Situation hinaus.

Genauso gestehe auch anderen Menschen zu, wenn diese ihr eigenes Leben ändern und sich von dir entfernen. Auch wenn Du das Gefühl hast, einen bestimmten Menschen sehr zu lieben … es hat seinen Sinn, wieso Du erst später oder vielleicht auch nie, einen Platz in dessen Leben bekommst … auch wenn Du diesen erst später erkennst. Denn meist stellt man erst viel später fest, wieso der unbedingte Wunsch, jemandem näher zu kommen, nicht in die Realität überging. Oder eben noch nicht die Zeit dafür reif war.

Diese Kombination möchte dich darauf aufmerksam machen, dass für jede noch so niedergeschlagene Situation, die Lösung in dir liegt. Gehe in dich und finde deine Gründe, wieso Du in der Traurigkeit hängenbleibst, anstatt nach vorne zu schauen und Neues willkommen zu heißen.

Wenn es dir gut geht, dann schaue dich in deinem Umfeld um und prüfe, ob da nicht jemand in deinem Leben ist, dem Du das Leben etwas schwer machst, den Du halten willst oder wegstößt und suche in dir nach den Gründen dafür. Mit den Gründen wirst Du auch die Lösung finden.

© Erika Flickinger

Wochenimpulse vom 17.09.2018 bis 23.09.2018

Wochenimpulse vom 17.09.2018 bis 23.09.2018

Diese Woche könnte interessant werden für gefühlsmäßige Angelegenheiten.

Die drei Karten beim Abheben zeigen an, dass ziemlich sicher eine Überraschung vom Herzensmenschen kommt.

Allerdings ist schwierig zu sagen, ob positiv oder negativ, zumeist aber, wenn so wie hier die Karo Neun dabei liegt, sind es positive Überraschungen.

In den ausgelegten Karten taucht auch die Pik Acht wieder auf.

Hier liegt sie bei der Herz Neun, bestätigt also, dass eine Überraschung im Gefühlsbereich ansteht. In der Mitte befindet sich die Pik Neun. Diese Karte zeigt einfach an, dass man in dieser Woche dazu neigen könnte, sich zu schnell über alles Sorgen zu machen oder zu schnell zu zweifeln.

Hier liegt auch der Karo Bube auf der rechten Seite.

Es kommt also auch zu Sorgen im beruflichen oder schulischen Bereich.

Prüfungen jeglicher Art könnten anstehen. Dies müssen keine Prüfungen im schulischen Sinne sein, sondern es können auch Prüfungen des Lebens gemeint sein.

Nun zeigt die Kreuz Sieben mittig darüber, dass es auch zu mancher Missstimmung kommen wird, aber auch zu Tränen und Traurigkeit. Diese sind wahrscheinlich ausgelöst durch überraschende Gefühlswallungen und unbestimmte Ängste.

Der Kreuz Bube in Partnerschaft mit der Pik Zehn und Herz Sieben zeigt an, dass es hier um sehr tiefgehende vielleicht sogar sehr alte Ängste gehen kann, die nun wieder nach oben kommen und beachtet werden wollen.

Sich hier nicht zu verstecken, hinter Trauer und Tränen, sondern sich anzuschauen, was in der Seele vor sich geht, wäre eine gute Art, sich diesen Ängsten zu stellen.

Der Kreuz Bube schaut auf der linken Seite, der Seite für die Vergangenheit aber auch für das Unbewusste aus dem Bild heraus und berichtet davon, dass es hier wirklich um unbewusste Ängste und/oder Verhaltensmuster geht, welche einem die Woche schwer machen könnten. Diese Ängste beschwören Misstrauen und Missstimmung herauf und sollten als das behandelt werden was sie sind.

Kurzfristige Missstimmungen, mehr nicht.

Schaut man sich die rechte Seite des kleinen Kartenbildes an, so erkennt man, dass hier Karten liegen, welche wieder eine positive und lockere (Herz Sieben) Stimmung anzeigen. Es sagt also, in wenigen Tagen ist das Tief vorbei und man schaut wieder positiver in die Zukunft.

Dies wohl auch, durch oder wegen der beim Abheben schon angekündigten positiven Nachricht, die zwischen Donnerstag und Sonntag eintreffen wird.

Eine Verbindung möchte ich noch erwähnen. Herz Neun, quer rechts darunter Pik Neun und Wiederrum rechts quer darunter Herz sieben.

Dies ist eine Kombination, die dir sagen will, gehe achtsam mit den Gefühlen anderer um. Dies besonders, wenn Du wie durch die anderen Karten angekündigt, vielleicht ab und an schlechter Stimmung bist und den anderen vielleicht zu Unrecht für etwas beschuldigst oder verdächtigst, was Du im Grunde nur „befürchtest“.

Beschuldige niemanden, wenn Du nicht weißt, ob deine Ahnungen auch den Tatsachen entsprechen.

Beruflich gesehen ist die übrigens eine gute Woche.

Karo Zehn, darunter Karo Bube und darunter Herz sieben. Hier könnte sogar ein lange gehegter Wunsch, im beruflichen erfüllt werden. Dies muss nichts Großes sein, aber etwas, dass Erleichterung oder Freude bringt. Oder aber dieser Tage ist jemand im beruflichen Bereich besonders nett zu dir. Jedoch kann es auch ein außergewöhnliches Kompliment oder Lob im beruflichen Bereich und/oder der Ausbildung bedeuten.

Wochenimpulse für 09.09.18.bis 16.09.18

Wochenimpulse für 09.09.18 bis 16.09.18

In der Mitte liegt die Metamorphose.

Diese Karte macht aufmerksam darauf, dass Veränderungen anstehen, und/oder wichtig wären.

Dieses kleine Kartenbild erzählt davon, dass man seelisch vielleicht so angespannt oder kurz vor dem Zusammenbruch ist, weil man zu sehr an etwas festhält, was man loslassen sollt.

Da vergangene ist es, was einem daran hindert unbeschwert in eine Zukunft zu gehen.

Hilfreich wäre es, sich ein „neues“ Ziel zu setzen, egal welcher Bereich bei einem selbst momentan betroffen ist, und dann alles unternimmt, dieses Ziel, ungeachtet der eigenen Vergangenheit anzusteuern.

Die Metamorphose mit dem Zusammenbruch sagt, „Lass los was dich so bedrückt. Suche dir neue Perspektiven, stehe auf und gehe aufs Neue nach vorne.“

Die Metamorphose mit dem Winterschlaf unterstützt diese Aussage und zeigt dir, dass Veränderung nur geschehen kann, wenn man Altes und Überholtes sein lässt, eben in den Winterschlaf schickt. Vielleicht erachte es dort irgendwann noch einmal, aber heute sollte es nicht von Belang sein.

Die Metamorphose allerdings mit der Erinnerung zeigt auch an, dass Erinnerungen auch Kraft geben können, aber es liegt an Dir, welche Erinnerungen Du wählst um dich an sie zu erinnern. Vielleicht kannst du die eine oder andere davon, mit in den Winterschlaf schicken.

Die Metamorphose mit dem Nebel über sich und der Ursprünglichkeit unter sich, erzählt dir davon, dass Veränderung auch durch unklare Verhältnisse hindurch, oder ebengerade wegen dieser stattfinden sollen. Dies erreichst Du am besten, wenn Du dich auf deine Ursprünglichkeit besinnst. Verstärkend finde ich hier, dass diese Karte auch noch unter der Metamorphose liegt, im Unterbewusstsein sozusagen.

Dort an den Wurzeln deines Seins findest Du für dich persönlich jede Lösung.

Die drei Karten Rechterhand der Metamorphose machen deutlich, dass wenn Du dich auf die Ratschläge der Karten zuvor verlässt und dich auf dein Urwissen verlässt, deinem inneren Lehrer vertraust (Zuflucht) und du fähig bist, die neue Ziele und Missionen zu erschaffen, du direkt in eine sehr fröhliche und unbeschwerte Zeit, symbolisiert von der Unbeschwertheit, blickst.

© Erika Flickinger

Wochenimpuls vom 08.07. bis 15.07.18

Erdverbundenheit

Hier geht es um deine bewussten wie auch dir unbewussten Kräfte, die in dir schlummern und welche nun besonders gefordert werden.

Du wirst aufgefordert, wieder zu der dir innewohnenden Wahrheit zurückzufinden. Eine Wahrheit, die sich über jeder Erklärbarkeit erhebt und auch mit keiner Logik erklärbar ist.

Es geht hier auch um das erkennen, dass es so viele Wahrheiten gibt und dass keine davon in Stein gemeißelt wurde.

Es geht darum, Wege zu finden, die Du selbst auch innerlich zu gehen bereit bist, da Du spürst, Ja, dies hier ist wirklich mein Weg.

Die Karte weißt dich auch deine verschiedenen Seiten hin.

Zum einen auf die Geduldige, verständnisvolle, nachsichtige und gütige und zu oft helfende Seite hin, die zeitgleich auch die/den Heiler/in, Seher/in sowie Helfende/n aktivieren und auf den Plan rufen.

Diese Seiten an dir die so manches Mal auch ausgenutzt werden und dich aushöhlen und ermüden, dir deine natürliche Kraft rauben, weil deine inneren Kräfte, deine Talente, gleich welcher Art diese sein mögen, deine Hilfsbereitschaft gefordert und ungefiltert dessen, ob der andere die Hilfe wirklich braucht, in ständigen Wirken steht. Wochenimpuls vom 08.07. bis 15.07.18 weiterlesen

Wochenimpuls vom 21.05 bis 27.05

UnbeschwertheitDie Unbeschwertheit

Diese Karte möchte dich auf dich selbst zurückwerfen, auf das Talent, welches in dir schlummert, dich selbst wiederaufzubauen, indem Du die Fähigkeit des Kindes in dir neu entdeckst.

Nein, hier ist nicht die Rede vom inneren Kind, welches geheilt werden will. Hier ist die Rede von deinen angeborenen Talenten der Leichtigkeit, Unbeschwertheit, Neugierde und die Neigung glücklich zu sein.

Die Unbeschwertheit möchte dir zeigen, dass es immer im Leben, und sei es, in deinem Befinden gerade, noch so beschwerlich, es an dir liegt, wieder Licht und Freude in dein Leben zu lassen.

Es sind nicht die anderen, die den Zugang der Leichtigkeit und des Glücks in dich selbst verhindern, sondern Du verwehrst dies, aus welchen Gründen auch immer.

Es ist auch nicht „der“ andere, der dir keine Gegenliebe oder Beachtung schenkt, der dir deine Lebensfreude nimmt. Es bist Du, der zulässt, dass ein anderer durch sein Verhalten, die positive leichten Momente, aus deinem Leben verdrängt.

Diese Karte will dich aufmerksam machen darauf, dass jede noch so kleine Freude wichtiger im Leben ist, als das Festhalten an Belastenden, an Erdrückenden, am Traurigen.

Die Unbeschwertheit will dir zeigen, dass es immer kleine Freudenmomente gibt, egal, wie deine Situation gerade ausschauen mag. Auch fordert sie dich auf, am Ende des Tages all die kleinen Glücksmomente, jede Situation und sei diese noch so winzig aber dich erfreut hat, jedes Lächeln und jedes Aufblitzen der Augen, rückwirken, einzeln nochmals auf dich wirken zu lassen und danach alles davon in der Summe zu betrachten. Erkennst Du, wie glücklich und voller Freuden der Tag doch war?

Auch will die Unbeschwertheit aufzeigen, dass Du vielleicht selbst an manch Schwerem festhältst und somit neuem leichterem Fühlen gar keinen Raum in die gewährst.

Mache einmal eine Inventur, schau an was deine Gedanken tagtäglich hängen, wohin sie immer wandern und dann schau, bei welchen dieser Gedanken Du schwermütig, traurig, zornig oder anderweitig negativ gelaunt wirst. Genau hier kannst Du ansetzen und versuchen, solche Gedanken, sofort nachdem Du diese bemerkst, durch andere positive zu ersetzen.

Auch solltest Du jeden fröhlichen und unbeschwerten Moment tief genießen, nicht einfach vorbeilaufen, wenn Du etwas siehst, was dich lächeln oder leicht werden lässt. Bleib ein wenig stehen, wenn dir etwas begegnet, dass dir fröhlicher stimmt. Nimm diese Gefühle mit, sammle sie, bewahre sie auf und schau am Abend dein Schatzkästchen der Freude und Liebe an. Ja Liebe, nichts anderes als Liebe ist es, welche leicht, freudig und fröhlich werden lässt.

Die Karte zeigt dir, dass es nur an dir liegt, wieder Unbeschwertheit in dein Leben einziehen zu lassen.

© Erika Flickinger