Pluto im Quadrat oder in Opposition zum Merkur des anderen

Pluto im Quadrat oder in Opposition zum Merkur des anderen

Hier dürfte es zu intellektuellen Machtkämpfen kommen. Pluto wird versucht sein, eine Rolle aus einer früheren Inkarnation zu übernehmen, in der Merkur dem Pluto geistig unterlegen oder untergeordnet war.

Es dürfte ein Leben gegeben haben, in dem Merkur gezwungen wurde, das Gedankengut des Pluto zu lernen und als das einzig wahre anzunehmen.

Wenn Merkur nun auf Pluto trifft, wird er bemerken, wie sein Denken sich ändert und er immer darauf bedacht ist, dass dieses Denken den Auffassungen des Plutos entspricht. Merkur schlüpft hier wieder in die Rolle des geistig Unterlegenen und verliert nach und nach seine eigene Identität.

Wagt sich Merkur, eigene Ideen und Gedanken zu äußern, werden diese vom Pluto bis ins Kleinste analysiert, zerpflückt und als unbrauchbar verworfen. Pluto ist hier in ständiger Versuchung, den Merkur als Kulturbanausen und als intellektuell schlecht gebildet zu sehen.

Merkur wird immer seltener eigene Gedanken äußern und nach und nach die Ansichten des Plutos übernehmen. Dies kann so weit gehen, dass Merkur den Eindruck bekommt, ohne Pluto keine Entscheidung oder Aussage mehr treffen zu können und Pluto wird sich mit dieser Rolle sehr wohl fühlen.

Nach und nach wird Pluto versuchen, jeden Gedanken des Merkurs zu kontrollieren und zu verändern und so dem Merkur immer mehr sich selbst entfremden.

Wenn Merkur diese uralte Rolle des geistig Unterlegenen durchbrechen und wieder die Kontrolle über seinen eigenen Intellekt zurückgewinnen will, bleibt ihm nur die Trennung von Pluto.

© Erika Flickinger

(Aus „Sternenlicht im Mysterium Dualseelen“)

Neptun im Quadrat, Konjunktion oder Opposition um Mars des anderen

Neptun im Quadrat, Konjunktion oder Opposition um Mars des anderen

Hier betet der Neptun den Mars auf unrealistische Weise an. Mars war in vergangenen Leben oft zur Stelle, um Neptun aus den verschiedensten, manchmal auch gefährlichen Situationen, zu erretten, in welche Neptun sich durch seine unrealistischen Träume hineinmanövriert hatte.

Neptun war ein Lebenskünstler und wickelte andere mit seinen seltsamen Plänen um den Finger. Wenn den anderen dann bewusstwurde, dass Neptun ein Lügengebäude um sich aufgebaut hatte und auf Kosten anderer durchs Leben tanzte, geriet er in Gefahr, aus der zumeist der Mars ihn befreite.

In diesem Leben nun wird Neptun diese Rolle unbewusst wieder übernehmen, sobald Mars in sein Leben tritt.

Durch die Erinnerungen von früher vergöttert er den Mars noch immer als seinen persönlichen Krieger in schimmernder Rüstung.

Mars wird sich in dieser Rolle anfangs auch gefallen und lässt diese Verehrung nur zu gerne über sich ergehen. Außerdem ist der Mars auch total verzaubert von der angeblichen Hingabe des Neptuns.

Doch wird Mars auf Dauer damit nicht zufrieden sein, nur angehimmelt zu werden und eine Liebesbekundung nach der anderen vom verliebten Neptun zu hören. Mars möchte auch den körperlichen Kontakt, welchem der Neptun allerdings gerne ausweicht, da es ihm im Grunde nur um das Fühlen geht. Neptun sucht die reine Liebe, in der für ihn sexuelle nicht wirklich Platz findet. Und Neptun redet sich ein, im Mars die wahre Liebe gefunden zu haben. Da Neptun aber gerne in höheren Gefilden verweilt und sich einredet, dass eine wahre, tiefe Liebe platonisch sei, wird er den körperlichen Annährungsversuchen des Mars immer geschickt ausweichen.

An dem Tag, an dem Mars erkennt, dass die Zuwendung des Neptuns im Grunde nur eine romantische Verklärtheit ist, wird er sich enttäuscht von ihm abwenden.

Ein weiteres Problem bei einem solchen Aspekt ist, dass Neptun sich gerne ein Traumleben aufbaut, um der Realität nicht ins Auge sehen zu müssen. Er sehnt sich nach dieser einen großen Seelenliebe und führt den Mars und sich selbst damit an der Nase herum, dass die Unterstützung und Hilfe des Mars nur aus einer solchen Liebe heraus geboren sein kann. Mars wiederum kann mit dieser Art Liebe dem Neptun gegenüber nicht aufwarten und wendet sich daher irgendwann frustriert von Neptun ab.

© Erika Flickinger

(Aus „Sternenlicht im Mysterium Dualseelen“)

Neptun im Quadrat, Konjunktion oder Opposition um Mars des anderen: kartenlegen-beratung.com

Neptun im Sextil oder Trigon zum Mars des anderen

Neptun im Sextil oder Trigon zum Mars des anderen

Bei diesem Aspekt besteht von Anfang an eine tiefe Verbindung zwischen den beiden Seelen.

Neptun wird von der Ausstrahlung, die Mars auf ihn ausübt, regelrecht betört sein und spürt, dass die maskulinen Energien seines Gegenübers, auch wenn dies eine weibliche Person sein sollte, seine eigene Weichheit perfekt ergänzen.

Der Mars wird sehr von der offenen Bewunderung des Neptuns für ihn angetan sein, welcher ihn verehrt wie einen Erretter.

Und tatsächlich kann sich der Mars als Retter erweisen, indem er mit seinen starken Energien fähig ist, dem Neptun Boden unter die Füße zu geben und ihn wahrscheinlich des Öfteren vor dem Abheben bewahrt, da er tatkräftig versucht, Neptuns idealistischen Plänen Substanz zu verleihen.

Hier könnte ein Dreamteam zusammengefunden haben. Neptun berichtet von seinen Träumen und Mars steuert seine Kraft zur Verwirklichung derselben bei.

© Erika Flickinger

(Aus „Sternenlicht im Mysterium Dualseelen“)

Merken

Paket Karma-Horoskope für Partner

Paket Karma-Horoskop

Hier bekommst Du zwei Karma-Horoskope, jeweils für dich und für eine zweite Person.

Anhand beider Auswertungen erkennst Du, wo die karmischen Aufgaben vorliegen und wo sie miteinander übereinstimmen oder gar gegensätzlich gelebt werden sollen.

Dazu gehört eine kurze Analyse, wie die beiden Horoskope aufgrund der erkennbaren karmischen Lektionen miteinander harmonieren- oder gemeinsame Lebensaufgaben gegeben sind.

Diese Horoskope kann man für jegliche Partnerschaft anwenden.

Zum Beispiel Mutter Kind

Tochter Mutter- oder Vater

Freundschaften

Arbeitspartner

Chef/Angestellte

und natürlich für Liebespartner oder den von dir ersehnten Menschen und dich selbst.

Gerade in solch einem Vergleich wird manchmal sehr deutlich, wieso die Lebenswege, trotz aller Liebe, nicht zueinanderfinden, weil diese eben zu unterschiedlich in der Zielsetzung und den karmischen Lektionen sind und man sich selbst dadurch, vom eigenen Lebensplan wegbringen würde.

Wir reagieren ob wir wollen oder nicht, unbewusst auf den in uns gespeicherten Lebensplan und auf unsere karmischen Muster.

Ein Karma Horoskop zeigt deutlich an, welche Aufgaben und Wiederholungen gegeben sind und zeigt auch Lösungswege an.

Hat man nun das Karma-Horoskop für sich und die betreffende andere Person in Händen, kann man erkennen, wo die Lebensschwerpunkte des anderen liegen und entsprechend agieren und auf den anderen sowie sich selbst tiefer und verständnisvoller eingehen- oder erkennen, dass es keinen gemeinsamen Weg geben kann.

NÄHERES ZUM KARMAHOROSKOP SIEHE HIER!

Dieses Paket gibt es in zwei Ausführungen.

Variante 1

Die beiden Horoskope allein

Hier gibt es einen Kombipreis von 125 Euro

Oder Variante 2

Zwei Karma-Horoskope plus einer Vergleichsanalyse von ca. 5 Seiten Text

in welcher erklärt wird, wo die Aufgaben zusammenfinden können oder sollen und wo man auseinanderdriftet, weil diese eben zu unterschiedlich sind, oder aber, dass ein ganz klares Nein zu erkennen ist, weil beide absolut nicht harmonieren werden, mit ihren jeweiligen Lebensaufgaben.

Der Preis für dieses Paket ist 155 Euro

Oder Variante 3

Zwei Karma Horoskope, die Vergleichsanalyse und eine Seelenpartner-Kurzanalyse

Hier wäre der Preis 178 Euro

Buchen kannst Du über
dualseelen.beratung@hotmail.com . Hier kannst Du auch meine Kontodaten erfragen wenn du überweisen möchtest.
oder telefonisch über
Handy: 0179-4262431– auch WhatsApp
Festnetz: 06331-7263179
per Live-Chat,
oder per PayPal

Paket Karmahoroskope



Neptun im Quadrat oder in Opposition zur Venus des anderen

Neptun im Quadrat oder in Opposition zur Venus des anderen

Dieser Aspekt kann für Neptun gefährlich werden, weil dieser sich einredet, hier auf seine Dualseele getroffen zu sein und mit ihr Missionen und Aufgaben zu erfüllen hat. Neptun wird sich jeden Strohhalm und jede Theorie zu eigen machen, und sei sie auch noch so verrückt, um sich selbst und anderen zu bestätigen, dass Venus seine Dualseele ist.

Venus hingegen sieht diese Beziehung eher realistisch und fühlt sich von Neptuns Beteuerungen der reinen und bedingungslosen Liebe vermutlich bedrängt und überfordert.

Neptun übt mit seiner Liebe, die schon eher einer Heldenverehrung gleicht, auf die Venus anfangs einen starken Reiz aus. Jedoch wird Venus sehr schnell realisieren, dass sie an die Anforderungen des Neptuns niemals heranreichen kann und erkennt auch ziemlich schnell die ungesunde Einstellung des Neptuns ihr gegenüber.

Auch bei den negativen Aspekten steht von Seiten Neptuns die Sexualität nicht im Fordergrund, sondern das reine Fühlen. Bei diesen Spannungsaspekten jedoch entbehren die starken Gefühle des Neptuns jeder Grundlage, da Venus sie nicht in der gleichen Intensität erwidern kann, geschweige denn fühlt.

Neptun spinnt sich hier eine Realität zurecht, die es einfach nicht gibt.

Für jede kleine Reaktion der Venus, und sei sie noch so ablehnend oder gar verletzend, findet Neptun eine Erklärung, um ein „Zeichen“ der Liebe daraus zu konstruieren. Jeder Hinweis, den er irgendwo findet, wieso Dualseelen nun einmal so reagieren müssen, wird für Neptun zur Bestätigung, dass die Venus ihn doch liebt und es aus irgendwelchen Gründen nicht zeigen kann.

Es ist unausweichlich, dass Neptun eines Tages aus diesem Netz der Illusionen und gefundenen Erklärungen aufwacht, und dies auf sehr schmerzliche Weise.

Er wird die Venus dann sehen, wie sie wirklich ist, und all die Schönheit, die er ihr angedichtet hat, all die Theorien, die er gesammelt hat, fallen wie ein Kartenhaus in sich zusammen, zurück bleibt ein zutiefst verletzter Neptun.

Und die Venus, die Abstand gehalten hatte und keine Liebe verspürte, wird über die Reaktionen schockiert sein, die der „erwachte“ Neptun dann an den Tag legen wird. Alle Verehrung und Begeisterung für die Venus schlagen in Frustration und mitunter auch in Gehässigkeiten um.

Hier spielen auch alte Leben eine Rolle, Existenzen, in denen Neptun die Venus vor allen unschönen Dingen des Lebens beschützen wollte und dies es dankbar, aber auch berechnend annahm. Neptun wollte seiner Venus damals alles Unangenehme abnehmen und überschüttete sie mit Aufmerksamkeiten, Zuwendungen, auch im materiellen Bereich, doch bekam er nie wahre Liebe von ihr zurück.

In diesem Leben haben sich beide im Grunde verabredet, um diese alten Verhaltensmuster aufzuheben, damit beide ihrer Wege gehen können und Neptun lernt, dass bedingungslose Liebe nicht bedeutet nur zu geben und niemals zu empfangen. Venus wiederum will sich nun darin bestärken, dass sie ihre Lektion gelernt hat, dass man auch geben sollte, um empfangen zu können.

Die schwerste Aufgabe jedoch trifft hier den Neptun: Er muss erkennen, dass Liebe freiwillig zu ihm kommen darf und er sich nicht verbiegen muss, indem er sich eine schöne Traumwelt um den Menschen aufbaut, den er denkt zu lieben. Er soll erkennen, dass Liebe ein Ausgleich von Geben und Nehmen beinhaltet und ein Gleichgewicht wahren sollte, um beide glücklich werden zu lassen.

© Erika Flickinger

(Aus „Sternenlicht im Mysterium Dualseelen“)