Wochenimpuls ab dem 18.10.2021

Das Gericht

Die heutige Karte ist aus dem Deck:

** Fin de Siècle: Kipper – Orakelkarten von Ciro Marchetti

In dieser Woche solltest Du vielleicht kritischer umgehen, mit allem, was man dir von außen nahelegt.

Lebst Du wirklich, was Du leben willst.

Inwieweit bist Du eigentlich fremdbestimmt, indem Du nach Vorgaben und Anweisungen anderer, nach Videos, nach Büchern, nach Vereinigungen, lebst?

Hast Du überhaupt einen Bereich in deinem Leben, den Du ganz nach deinem Fühlen und Wünschen gestaltest.

Diese Karte möchte dir für die kommende Woche den Impuls geben, einmal alles zu hinterfragen, was Du automatisch tust und fordert dich auf, dich selbst einmal genau zu beobachten.

Es ist nur eine Woche, sieben Tage, die dir unheimlich viele Aufschluss über dich selbst geben können.

Bist Du abhängig von der Kritik anderer, oder ziehst Du DEIN Ding durch, auch wenn andere sagen, so geht das nicht, so kannst Du nicht, oder, wenn Du, es so machst, bist Du nicht mein Freund, mein Vertrauter oder wie auch immer. Wenn Du es nicht machst, wie es mir passt, trenne ich mich von dir.

Sind deine Handlungen wirklich selbstbestimmt, oder bist Du so fasziniert von einem Buch, einer Lebensphilosophie, die auch andere leben, dass Du deinen Weg beiseitegeschoben hast?

Nein, Du sollst nicht deine gewohnte Gemeinschaft aufgeben, sondern einfach einmal genauer hinschauen, wen oder was Du wirklich tagtäglich lebst. Mehr nicht.

Wahre Freunde werden dich verstehen, dich vielleicht sogar dabei unterstützen, dich selbst besser kennenzulernen.

Diese Karte heißt zwar, dass Gericht, aber Sie hat nicht zwangsläufig mit Behörden zu tun.

Sie kann auch die Selbstreflexion darstellen, den Vorgang, sich selbst zu beobachten und unter Umständen zu korrigieren.

Die Karte fordert dich dazu auf, zu schauen, ob Du so lebst, dass Du zwar dich selbst verwirklichst, dabei aber niemanden schädigst.

Jedoch kann Sie dich auch auffordern genauer hinzuschauen, auf die Menschen, denen Du vielleicht nacheiferst, die Du evtl. nicht verletzen willst, und Du ihnen folgst, nachgibst oder was auch immer, damit der Frieden gewahrt bleibt, damit Du diese nicht verlierst oder keinen Streit eingehen musst.

Die Karte das Gericht sagt aber auch aus „Ziehe dich zurück, wenn Du merkst, dass man dich und dein Wesen nicht respektiert, wie Du nun einmal bist“.

Im Grunde gibt dir diese Karte dich selbst betreffend den Impuls, dass Du immer so leben sollst, dass Du glücklich bist, Du dabei aber nicht die Rechte oder Gefühle anderer verletzen sollst.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Du still sein sollst, wenn andere dich verletzen, nur damit Du diese nicht verletzt.

Lerne hier deine Grenzen kennen. Teste aus, wie weit Du bereit bist, dich zu leben und auch dafür einzustehen.

Dies gilt bei dieser Karte für alle Lebensbereiche und Beziehungen.

Sei es in der Arbeit, hier kannst Du nur bedingt, dich selbst leben, aber, Du kannst versuchen, deine Grenzen so weit zu ziehen, dass Du dich nicht völlig selbst aufgibst, nur um mit aller Gewalt einen Job zu behalten.

Es bedeutet auch nicht, dass Du in der Arbeit Mobbing ertragen musst, sondern die Karte fordert dich auf, nach Wegen aus dem Mobbing heraus zu suchen, oder aber dir rechtliche Hilfe zu nehmen.

Partnerschaften betreffend zeigt die Karte das Gericht an, dass Du genauer hinschauen sollst, denn hier gibt es eine starke Balance dazu, dass einer von beiden starke Abstriche macht, oder Verletzungen einsteckt, oder alles tun würde, nur um zu gefallen.

Die Karte das Gericht, bedeutet in Liebesdingen zumeist, dass hier eine Seite die andere ausnutzt, oder dass man einer Illusion nachläuft.

Hier müsstest Du tatsächlich eine tiefer gehende Lesung machen/machen lassen, um mehr zu erfahren, zumeist geht es jedoch um ein starkes Ungleichgewicht zwischen beiden.

Zu dem so beliebten Thema Dualseelen, macht diese Karte aufmerksam, dass man vielleicht falsch liegt und nicht die wahre Seelenliebe im Leben hat.

Manchmal kündigt diese Karte jedoch auch einfach nur eine gerichtliche Nachricht an, oder eine Nachricht von einer Bank, einem Inkassounternehmen oder eine Nachricht irgendeiner Behörde.

Sie ist jedoch heute eine Impulsgeberin, somit keine Karte, die zu einer Vorhersagung gehört. Solche Institutionen kündigt sie als Impulskarte nur an, wenn Du jetzt schon Probleme in dieser Richtung hast. Hier wäre es, tatsächlich dann sinnvoll eine weitere Karte nachzuziehen.

Sie will dir für die kommende Woche sagen „Schau hin, wo bist Du ungerecht, wo wirst Du ungerecht behandelt?“ Oder „Wo bist Du auf einem für dich falschen Weg, wo hast Du die falschen Ratgeber um dich, die dein Leben in eine für dich unrichtige Bahn lenken?“

Schau hin, auf wen Du vertraust, wem Du etwas anvertraust, es könnte weitergegeben werden.

Zu guter Letzt kann diese Karte auch ein Hinweis darauf sein, dass Du vielleicht zu vertrauensselig bist, mehr auf die Worte und Erkenntnisse andere baust als auf deine eigene innere Stimme.

Die Karte das Gericht will dir sagen, Du trägst den größten Kritiker in dir selbst oder aber, Du lässt selbst die Menschen in dein Leben, die dir Dinge abfordern, die nicht Du bist.

Sie kann aber auch bedeuten, dass Du selbst so ein Mensch bist, der dies von anderen einfordert.

Die Liebe betreffend warnt das Gericht davor, sich nicht in Illusionen zu verlieren und sich zu versichern, dass das Gegenüber tatsächlich Liebe für dich empfindet. Jedoch kann diese Karte auch eine neue Liebe anzeigen, welche wirklich zu dir passt. Da diese Karte sehr vielschichtig ist, kann man einfach bis zu zwei Karten nachziehen und sie zusammen deuten, um Gewissheit zu bekommen, was sie genau sagen will. Meist sagt dir aber das erste Gefühl, beim Sehen der Karte schon das Thema an, und hier ist die Hauptbotschaft dieser Karte zu finden.

„Vertraue der Gerechtigkeit deiner eigenen Intuition wieder mehr.“

Ich wünsche euch allen eine erkenntnisreiche und schöne neue Woche.

Meine Beratungs-Angebote findest Du HIER

 

** Affiliate-Link