Ich habe noch nicht genug gelitten

Eine beliebte Aussage „Du hast noch nicht genug gelitten!“

Eine sehr gefährliche Aussage. Und doch nehmen viele sich gerade diese Behauptung sehr zu Herzen.

Dann vertieft man sich darin, zu leiden, und sucht unbewusst nach Wegen, um in dieser Annahme bestätigt zu werden.

Auch werden dir immer wieder Menschen begegnen, die dich in dieser Annahme bestätigen werden und dir versichern: „Du hast noch nicht genug gelitten. Schau mich an, wie sehr in leide und immer wieder enttäuscht werde. Aber, ich bin sicher, nur so finde ich zu meiner Seelenliebe. Denn so viel sagen, dass Liebe bedeutet zu leiden, also müssen auch wir leiden.“

Unbewusst sucht man das Leid

Dann lässt man sich wieder beeinflussen und ergibt sich dem Schmerz, indem man auf jemanden wartet und hofft und die Zeichen, die er gibt, missversteht.

Ja, man will seine Ablehnung, seine Zurückweisung und seine Nichtbeachtung haben, weil es einem ja bestätigt, dass man auf dem richtigen Weg wäre.

Auf dem irrsinnigen Weg, zu denken:

„Ich habe noch nicht genug gelitten, um zu meiner Seelenliebe zu finden. Er wird mir noch mehr Leid zufügen, bis er endlich erkennt, dass wir zusammengehören“

HIER WEITERLESEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.