CUPIDO Beispielhoroskop

Cupido ist einer der Asteroiden, der unter anderem zwanghafte Gefühle anzeigt.
Da wo Cupido im Radix auftaucht, sollte man sehr achtsam auf die eigenen Gefühle schauen.
Steht Cupido in Verbindung mit Pluto, kann man oftmals von einer zwanghaften Gefühlslage ausgehen.
Hier ist es, je nach Häuserstellung und Verbindung zu den anderen Planeten gut möglich, dass sich der Horoskopeigner Gefühle einbildet, die von der anderen Seite so nicht erwidert werden.
Ich möchte euch heute anhand eines Beispielhoroskopes einmal erklären, wie ich bestimmte Asteroiden, in diesem Falle eben Cupido, im Bezug zum Radix deute.

In diesem Beispielhoroskop einer männlichen Person steht Cupido im Haus zwölf, dies in Konjunktion zur Venus und zur Sonne.

Cupido ist hier der Hitze der Sonne ausgesetzt und wird, vom eigenen Willen (Sonne) angefeuert, wenn es um Liebesbeziehungen (Venus) geht.

Das Ganze im zwölften Haus ist ein deutliches Zeichen dafür, dass hier auch karmische Aspekte am Wirken sind.

Das zwölfte Haus bedeutet bei mir auch alle unbewussten Inhalte. Dem Horoskopeigner ist also nicht klar, dass er sich in der Liebe regelrecht festbrennen kann.

Das zwölfte Haus symbolisiert auch alles, was vergehen darf, heilen soll und nach Auflösung fordert.

Der Horoskopeigner wäre hier aufgefordert, seine eigenen Ansichten über die Liebe zu überprüfen und vielleicht daran zu arbeiten, damit er die Liebe lockerer sehen und annehmen könnte.

Cupido steht hier in einem Quadrat zu Chiron, im Widder, was die Liebesenergie noch mehr befeuert, da Widder ein Feuerzeichen ist.

Cupido bildet hier nur einen Aspekt in ein Wasserzeichen hinein, welche die Energie ein wenig löschen könnte, dies ist zu Jupiter im Skorpion. Allerdings ist Skorpion hier nicht wirklich günstig, da dieser gerne festhält, klammert und mitunter auch unterdrücken kann.

Nun steht Cupido auch noch in einem Spannungsaspekt, einem Halbquadrat, zu Narcissus ebenfalls im Skorpion.

Hier wird eine Seele gezeigt, die an einer einmal tief empfundenen Liebe zu einem anderen Menschen unsagbar festhalten kann.

Dieser Mensch nimmt den Menschen, den er liebt in die Zange, beißt zu und lässt nicht mehr los. Ob der andere will oder nicht, ist ihm gleichgültig. Auch wenn er diese Beschuldigung weit von sich weist, denn es geschieht ja alles nur aus Liebe.

Er schwört auf die große Liebe und hält eisern daran fest.

Zeitgleich kann der Skorpion hier einiges an Gift verteilen, wenn er sich ungerecht behandelt- oder gar abgelehnt fühlt.

Wird dieser Horoskopeigner vom angebeteten Menschen abgelehnt, so schreckt er nicht davor zurück, den anderen bloßzustellen, dies auch öffentlich, wenn nötig.

Dies lässt sich hier wunderbar erkennen, an der Beteiligung der Waage.

Auch das eingeschlossene Zeichen Löwe ist hier sehr spezifisch. Hier wird die Hälfte des Krebses, dass ganze Löwezeichen- und ein Drittel der Jungfrau, von Haus sieben eingeschlossen.

Dieser Mensch hier ist besitzergreifend, er redet von heimelig fühlen, von familiären, ja weiblich-mütterlichen Qualitäten, von Energien, Zweisamkeit und Gefühlen (Krebs-Anteil). Er verteilt jedoch gerne Regeln, ist mit Vorliebe der, welcher sagt, wo es langgeht, und erhebt die Partnerschaft auf einen unsagbar hohen Thron, den eben keine Beziehung (er)leben kann, hierbei ist er gerne der Herrscher über sein Gefühlsreich und alles was dahineingehört, also auch die geliebte Person (komplett eingeschlossenes Löwe-Zeichen). Hierbei ist der/diejenige der Meinung (Jungfrau-Anteil) genau zu wissen, wie alles läuft. Auch die Liebe wird hier analysiert bis in den letzten Millimeter hinein. Was sich nicht einordnen lässt, bekommt eine neue Regel-Struktur auferlegt und hat für alle und jeden seine Gültigkeit.

In so einer Atmosphäre kann sich ein anderer auf Dauer nicht wohlfühlen und es wird jede/r potentielle Partner/in bald einen Fluchtweg suchen und gehen.

Nun zeigt aber Narcissus, und seine oben schon erwähnten, hier wirkenden Eigenschaft, dass der/die Horoskopeigner/in nicht loslassen wird.

Er/Sie kann zu einem/r Stalker/in mutieren, sofern man ihn links liegen lässt, oder ihn ablehnt, oder verlässt.

Ja, ich weiß, ich habe hier ein extremes Horoskop gewählt. Aber ich möchte einfach aufzeigen, wie eindeutig und wunderbar die Asteroiden berichten können.

Hier gibt es leider von Chiron, Juno, Cupido, Aura, Saint-Exupéry und Eros einiges an Spannungsaspekten zu den anderen Horoskopfaktoren hin.

Dieses Horoskop zeigt einen Menschen an, der sich total in dem Glauben, der andere sei seine Seelenliebe, verloren hat und sich regelrecht darin verbissen hat, obwohl die andere Person sich vielleicht abwendet.

Diese Konstellation zeigt aber auch an, dass sich diese Person wahrscheinlich unbewusst Menschen zum lieben aussucht, bei denen Sie all dies ausleben kann, und das eigene Ego in den Vordergrund gerückt wird, ohne Rücksicht auf dies, was das Gegenüber möchte.

Hier ist Narcissus bezeichnend im Bild. Dieser bildet nur zwei Aspekte, diese sind positiv und finden zwischen Mars und Aszendent statt.

Dies zeigt eine ganz fundamentale, persönliche Lebensaufgabe an, nämlich einen harmonischen Weg zu finden, das eigene Ego so auszuleben und zu formen, dass man sich selbst gerecht wird, aber auch dem jeweiligen Gegenüber.

Auch wird hier gefordert, dass er/sie sich nicht überall in den Mittelpunkt drängt und als Wissenden ausgibt.

Cupido bildet hier Spannungsaspekte zu Chiron, Pluto und zum Mond.

Pluto und Mond stehen hier im Haus acht, verteilt auf Jungfrau und Waage.

Eine weitere karmische Aufgabe wäre es hier, sich mehr um die eigene Person und deren charakterliche Entwicklung zu kümmern als denn um jedes andere Gegenüber.

Der/Die Horoskopeigner/in, lässt sich hier mit Vorliebe in das Seelenleben andere hineinziehen, oder drängt sich gar hinein, und verdrängt auf diese Weise geschickt, das Arbeiten an sich selbst und der persönlichen Weiterentwicklung.

Eine der vorrangigen Lebensaufgaben hier wäre es ebenfalls, sich auf sich selbst zu konzentrieren. Dafür zu sorgen, selbst zu dem Menschen zu werden, den man lieben könnte. Dies aber ohne das eigene Ego in den Vordergrund zu stellen.

Sondern, angezeigt durch Chiron, sollte hier nicht das Gegenüber geheilt werden, sondern der/die Horoskopeigner/in durch dies, was das Gegenüber ihm aufzeigt.

Hier besteht auch ein Aspekt zu Saturn im Haus drei.

Cupido in diesem Aspekt zeigt an, dass derjenige dazu neigt, seine erotische Ausstrahlung, sein Charisma, das unzweifelhaft gegeben ist, auszuspielen, um zu erreichen, oder dahinzukommen, wo er/sie hin möchte.

Dabei wird übersehen, dass es eine der Lebensaufgaben ist, in zwischenmenschlichen Kontakten, das freundschaftlich liebevolle auf/auszubauen und nicht, die persönliche Ausstrahlung auszunutzen, um die eigen Ziele zu verwirklichen und dabei die Ziele, des Gegenüber zu missachten.

Eine der Hauptaufgaben für diese/n Horoskopeigner/in wäre es, sich einen liebevollen Freundeskreis aufzubauen und zu pflegen, innerhalb dessen man sich gegenseitig auffängt und hält und man miteinander, nicht gegeneinander wächst.

Das Kollektiv soll hier angenommen werden, und man soll sich ins Kollektiv einfühlen, nicht das Kollektiv in die eigenen Anschauungen und Regeln.

Es sollen mit anderen gemeinsame Wege gefunden werden und nicht den anderen die eigenen aufgedrängt werden.

Über diesen Entwicklungsweg wird der/die Horoskopeigner/in auch auf eine wirklich tiefe Seelenliebe treffen.

Eine wahrlich schwere Lebensaufgabe.

Es gäbe zu diesem hochinteressanten Horoskop noch vieles mehr zu sagen. Jedoch sollte dies als Einblick, was die Asteroiden alles aussagen können, vorerst genügen.

Ich werde euch regelmäßig, jedoch in größeren Zeitabständen noch weitere Beispielhoroskope posten.

© Erika Flickinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.