Falsche Dualseele…gibt es sie?

Und kann sich eine Analyse dermaßen irren, dass einem, nach der Auskunft „er/sie ist deine Dualseel“ plötzlich eine „falsche“ Dualseele vorhergesagt wird.

Hier möchte ich doch bitte unterscheiden zwischen Kartenlegen und astrologischer Analyse.

Außerdem bin ich der Überzeugung, dass diese Behauptung es sei auf einmal doch „eine falsche Dualseele“ in meinen Augen Schönrederei ist, weil man enttäuscht ist vom Verhalten des geliebten Menschen, oder von den Aussagen der Beratungen.

Es muss eine Erklärung her, wieso er sich von einem wegbewegt, nicht beachtet oder gar verletzt wird.

Ich berechne zu dem Thema Dualseelen/Seelenliebe/karmische Partner usw. individuell und nach den Geburtsdaten berechnete Analysen.

Die Aussagen dieser Horoskope sind nur auf diese beiden Menschen analysiert.

Ohne dies gebe ich in den Karten keine Auskunft, ob Dualseele, Zwillingsseele oder karmischer Partner. Dies ist einfach eines meiner Prinzipien in meiner Arbeit.

Andere werden anders vorgehen, für mich und meine Arbeit es es die Beste und auch aussagekräftigste Weise, als Beraterin, wirklich helfend zu arbeiten.

Und nein, hier gibt es keine falschen Dualseelen.

Ein entsprechendes und individuell erstelltes Horoskop spricht eine deutliche Sprache. Diese Sprache ändert sich auch nicht, wenn man später nochmals hineinschaut, weil diese beiden Menschen, diese Aspekte immer zueinander bilden.

Eines meiner beruflichen Prinzipien ist es, eine Seelenliebe nur anhand eines Horoskopes- oder eben nur in VErbindung mit einem Horoskop, vorherzusagen.

Wer meine Beratungen kennt, weiß, dass ich nur anhand von Kartenbildern keine Seelenliebe vorhersage.

Warum?

Die Astrologie ist eine Wissenschaft, hier werden die Horoskope aufgrund der Geburtsdaten „berechnet“.

Die Karten sind, sofern sie von jemandem gelegt werden, der sein Handwerk versteht, unsagbar gute Medien, aber, mir persönlich fehlt hierbei die Sicherheit, der astrologischen Berechnung.

Und ich möchte bei solch wichtigen Aussagen Sicherheit haben und vermitteln.

Ich mache solche Aussagen niemals nur anhand von Kartenbildern.

Kartenbilder können beeinflusst werden, wenn die Karten falsch gehandhabt werden.

Horoskope bleiben immer gleich in Ihren Aussagen, weil diese schlichtweg auf zwei Personen berechnet wurden und die Aspekte ein Leben lang gleich bleiben.

Dies zum einen.

Nun zu dem menschlichen Faktor. Es kommt immer darauf an wer, wer die Karten legt.

Die Kartenbilder selbst setzen sich durch den Mischvorgang, das Auslegen, sowie die Analyse des/der Kartenlegers/in zusammen.

Hier wäre es ein Rat von mir, schaut genau hin, wie der Berater die Karten mischt. Ist er hektisch, unruhig, schnell, dann ist keine Ruhe im Kartenlegen, aber auch nicht im Kartenbild.

Beschränkt sich der Berater auf einige wenige Kartendecks, oder sieht es bei ihm aus, wie in einem Esoterikladen und es liegen unzählige Decks anbei, oder ein Bild wird mit vielen verschiedenen Decks kombiniert.

Auch dann ist unter Umständen Unsicherheit zu erkennen.

Ein Kartenleger, der schon lange berät, wird nur wenige Decks nutzen und aus diesen wenigen Decks eine Flut an Informationen übermitteln.

Ich gehe so ausführlich auf dieses Thema ein, weil es wichtig ist, wem man sich in seiner Not anvertraut.

In Beratungen Vis a Vis schaut darauf, wie ruhig er/sie rüberkommt. Scheint er/sie in seiner/ihrer Mitte zu sein, oder ist eher ein unruhiger Flair über dem Ganzen gegeben.

Nun zu den Kartenbildern und dem Auslegen an sich.

Hier wendet jeder, seine eigenen Techniken an, legt dann ein Bild aus und beginnt mit der Deutung.

Vom Mischen, bis Auslegen, ist es ein mechanischer Vorgang, den man schwerlich beeinflussen kann. Auch nicht durch die eigenen Gedanken.

Daher halte ich persönlich auch nichts davon, den Ratsuchenden zu bitten, sich auf die Karten zu konzentrieren.
Es ist im Grunde die universelle Energie welche die Karten, und somit das Endbild, zusammenstellt.

Aber, bei der Deutung der Kartenbilder kann manches einfließen, was nicht wirklich hineingehört.

Daher rate ich auch jedem Berater an, sich an solche Aussagen erst heranzuwagen, wenn er sich absolut sicher ist im Umgang mit den Karten, denn hier geschehen die meisten Fehler.

Es fließen zu gerne eigene Emotionen, Erfahrungen, Ansichten in die Analysen ein. Kurz gesagt, wenn der Berater nicht fähig ist, sich neutral auf die Kartenbilder einzulassen, könnte unter Umständen manches von seinem eigenen Unterbewusstsein einfließen. Er ist dann nicht ganz bei seinem Gegenüber, sondern bringt unbewusst sich zum Teil mit ein.

Daher achtet auch darauf, ob der Berater ruhig ist, konzentriert und bei eurem Kartenbild.

Wird hier nun eine Seelenliebe vorhergesagt, kann es sein, dass vielleicht die eigenen Emotionen des Beraters mitsprechen.

Nun stellt sich heraus, der geliebte Mensch reagiert nicht, wie von besagtem Berater vorhergesagt, dann wird er plötzlich zur falschen Dualseele ernannt.

Versteht mich nicht falsch, ich will nicht sagen, dass man mit den Karten keine Seelenliebe vorhersagen kann, ich will damit sagen, dass es sehr stark darauf ankommt, inwieweit ein Berater sich selbst aus den Legungen herausnehmen kann und neutral arbeitet.

Aber, ein korrekt gelegtes Kartenbild, wird sich im Laufe der Zeit ebenso wenig verändern, wie ein Horoskop.

Ich habe in einem anderen Beitrag schon erwähnt, dass sich Kartenbilder erst verändern, wenn vorhergesagte wichtige Ereignisse eingetreten sind.

Angezeigte Ereignisse/Aussagen bleiben solange im Kartenbild ersichtlich, bis es Realität wurde.

Ich sage „Es gibt keine falschen Dualseelen … es gibt nur falsche Aussagen und falsche Hoffnungen.“

Lasst euch nicht verwirren, wenn immer wieder neue Behauptungen und Thesen betreffend der Seelenliebe umgehen.

Bleibt in eurem Gefühl und rennt nicht jedem neuen Trend und jeder neuen Ideologie oder Aussage hinterher.

Hinterfragt es für euch persönlich sehr genau, wenn es plötzlich heißt, das ist deine „falsche Dualseele.“

Und hinterfragt gegebenenfalls auch eure Berater, wenn hier plötzlich eine andere Aussage zustande kommt.

Es gibt keine falschen Dualseelen … aber, es gibt falsche Aussagen und falsche Hoffnungen.

© Erika Flickinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.