Chrysolith (Peridot/Olivin)

Heilwirkung des Chrysolith

Erkrankungen der Augen. Empfindlichkeit der Netzhaut und Lichtüberempfindlichkeit.

Wirkt positiv und erhellend auf die Psyche. Bringt Licht in die Seele. Vertreibt Niedergeschlagenheit und negative Gedanken.

Öffnet für neue Erfahrungen.

 

Soll positiv auf die Immunabwehr wirken.

Hautprobleme, Warzen.

Die Psyche:

Bei seelischen Tiefs und negativen Gedankenspiralen eignet sich der Chrysolith, um wieder Licht und Wärme in die Gedanken und den Geist zu bringen.

Auch bei Ängsten kann er Linderung und Leichtigkeit bringen.

Bei jeder Art von Neubeginn ist dieser Stein ein wundervoller Begleiter.

Er kann negative Gefühle, wie Neid, Eifersucht, Niedergeschlagenheit, negatives Denken an sich, mit Licht erfüllen und bei regelmäßiger Anwendung ins Positive wandeln.

Hilft dabei, innerhalb von Beziehungen, lichtvoller, weicher und verständnisvoller zu werden.

Der Körper:

Bei Problemen mit den Augen lege dich entspannt hin und lege einen Chrysolith auf das/die geschlossene/n Auge/n auf.

Achte dabei auf dein inneres Gefühl, wann Du den/die Stein/e wieder entfernst.

Alle Organe im Brustbereich können durch Auflegen des Chrysolith positiv beeinflusst werden.

Chakra:

Das dritte Auge, Herzchakra

Magische Wirkung:

Die natürlichen Risse im Chrysolith können genutzt werden, um sie gedanklich/visuell mit deinen Wünschen und Hoffnungen zu füllen. Nimm den Stein in die Hände, konzentriere dich auf diese Risse im Stein und fülle sie visuell mit deinen Vorhaben, Wünschen und dergleichen auf. Schließe die Hände und halte den Stein so eine Weile. Visualisiere, wie Du die Risse mit deinen Gedanken schließt. In diesem von dir aufgeladenen Zustand kannst Du ihn dann für deine Vorhaben verwenden.

So kannst Du auch vorgehen, um den Stein für Heilungszwecke aufzuladen.

Sonstiges:

Er eignet sich besonders gut, für alle Vorhaben, die mit Liebe und Neubeginn zu tun haben, aber auch für alles, worauf Du deine Hoffnungen setzt- oder aber, wenn Du neue Hoffnung schöpfen möchtest.

Der Chrysolith ist ein wunderbarer Begleiter während einer Meditation oder Gedankenreise.

Auch bei Heilreisen, schamanischen Reisen usw. kann er dich begleiten.

Die Reinigung des Chrysolith sollte nur unter lauwarmem Wasser geschehen.

Aufladen solltest Du ihn nur bei Sonnenauf- oder Untergang. Er verträgt die höheren Temperaturen der Tagessonne sehr schlecht und kann Schadennehmen.

Geeignet ist es auch, ihn im Mondlicht aufzuladen. Dies besonders, wenn Du ihn für Heilung der Seele und/oder Gefühle einsetzen willst.

© Erika Flickinger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.