Deneb Kaitos im ersten Haus oder nahe dem Aszendenten

Steht der Deneb Kaitos des Partners, im eigenen ersten Haus, nahe (bis zu 10°) beim Aszendenten, so ist hier ein Hinweis gegeben, dass man in früheren Leben durch den anderen, einen Sturz aus gesellschaftlicher Höhe, erlitten hatte.
Der andere war verantwortlich dafür, dass man sein Ansehen oder seine hohe Stellung verlor.
Steht Deneb Kaoits im ersten Haus ohne direkten Aszendentenkontakt, so wird hier ein Leben angezeigt, indem man wohl eine angesehene Position im Leben hatte, diese verlor man durch den anderen, oder bedingt durch die Liebe zum anderen.
Aber, diese Konstellation zeigt auch bei negativer Bestrahlung, je nach Aspektierung anderer Planeten an, dass es eine enge Verbindung zueinander gab (welcher Art Verbindung müssen die Kontakte zu anderen Planeten oder Häusern zeigen), in denen man unter dem anderen sehr zu leiden hatte.
Es gab körperliche und seelische Einschränkungen jeglicher Art. In Verbindung mit Mars und/oder Pluto auch in die gewalttätige Richtung. Man erlitt durch den anderen viel Unglück, Schmerz, Krankheiten und körperliche Leiden. Dies kann, wenn Mars und Pluto beteiligt sind, bis hin zum Tode geführt haben.
Gibt es negative Aspekte ins fünfte Haus oder zum Mond, kann hier auch eine Todgeburt angezeigt werden, die durch den anderen verursacht wurde.
Bei Spannungsaspekten von Pluto und Uranus zur Venus, wäre auch eine damalige Vergewaltigung möglich.
Eine solche Konstellation zeigt an, dass man im jetzigen Leben besser getrennter Wege gehen sollte, oder aber sich aus einer solchen Beziehung lösen sollte, da man allzu leicht in die negativen Energien früherer Inkarnationen gezogen wird und die Neigung besteht, dass man wieder zum Objekt und Leidenten, der Aggressionen und Wut des anderen werden kann.
In einem Wasserzeichen weißt Deneb Kaitos daraufhin, dass man in einem früheren Leben auf See ums Leben kam, dies verursacht, durch den anderen, dessen Deneb Kaitos im Wasserzeichen steht. Genauere Auskünfte wieso und weshalb, geben hier dann das Zeichen sowie das entsprechende Haus und die weiteren Verbindungen.
Strahlt der Deneb Kaitos des anderen allerdings harmonisch zu den eigenen Planeten, so wird deutlich gezeigt, dass man sich in dieser Inkarnation verabredet hat, um altes Leiden, welches der andere einem einmal zukommen ließ, nun heilen und ausgleichen kann und die Chance bekommt, eine positive Beziehung miteinander zu leben. Dies muss nicht immer eine Liebesbeziehung sein, sondern hier ist jegliche Art von Partnerschaft möglich, innerhalb derer ein Ausgleich stattfinden kann.
In diesem Leben steht Heilung, Vergebung, positiver Ausgleich, an erster Stelle.
Jedoch muss hierfür auch, die eigene Stellung des Deneb Kaitos beim anderen berücksichtig werden.
Steht dieser Fixstern nur bei einem positiv, so wird es hier mehr um Ausgleich einer uralten „Schuld“ gehen, als um ein harmonisches Miteinander.
Hier mag es dann eher darum gehen, dass man einen fühlbaren Ausgleich zu früher erwirken kann, so dass die Seele dessen, der früher rücksichtslos und verletzten war, nun das Gefühl in der Seele integrieren kann, dass er eine alte Schuld begleichen konnte. Die Waage ist wieder gleichmäßig ausgerichtet.
Je nach den Planetenverbindungen ist es auch möglich, dass man im jetzigen Leben einen heilenden Beruf ergreift, da man hier die Chance hat, vieles aus früheren Leben positiv auszugleichen, da man innerhalb eines solchen Berufes eben auch die Möglichkeit bekommt, viele Seelen von damals wiederzutreffen.
Deneb Kaitos findet man im Horoskop von Heilern oft in markanten Verbindungen.

© Erika Flickinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.