Kräuter die sich für Reinigungsräucherungen gut eignen

Für Reinigungsräucherungen gibt es verschiedene Kräuter, nicht nur den allseits bekannten Salbei.

Es eignen sich auch:

Angelika Wurzel

Diese sollte mit anderen Räucherstoffen gemischt werden. Ihr Duft wäre allein geräuchert, sehr stark und dadurch eher unangenehm.

Sie hilft dir besonders in den Räumen, in denen Du dich aufhältst zum Lernen, Studieren und Arbeiten. Sie unterstützt das Denken und hilft dir dabei, dich auf das Wesentliche zu konzentrieren, da sie den Geist reinigt und frei von negativen Denken hält. Die Wurzel sorgt für Klarheit, Konzentration und Aufmerksamkeit.

Aber sie eignet sich auch als/in Schutzräucherungen und zum Vertreiben negativer Energien.

Beifuß

Diese Pflanze wird gerne zur Abwehr von Bösem und Negativem geräuchert. Sie soll Gefahren abwenden oder vor ihnen warnen.

Sie hilft dir dabei, deinen Geist zu öffnen und klären. Aber Beifuß hat auch die Wirkung, einen aufgeregten und/oder ängstlichen Geist zu beruhigen uns zu besänftigen.

Daher kann die Pflanze auch Räuchermischungen zugefügt werden, die für innere Ruhe und guten Schlaf gemischt werden.

Besonders eignet sich eine Räucherung mit Beifuß, wenn Du in Phasen des Abschieds und der Trauer festhängst. Aber auch, wenn Du zu sehr an unguten Situationen festhält, oder an Situationen, die sich eigentlich aus deinem Leben verabschieden wollen.

Du kannst Beifuß auch in einem Raum räuchern, in dem wichtige Gespräche stattfinden sollen, da die Räucherung dafür sorgt, dass die Gespräche nicht ins Stocken geraten oder man sich an Kleinigkeiten festhält und somit ein gutes Gespräch und/oder Austausch blockiert. Wenn Du zuvor nicht räuchern möchtest, kannst Du Beifuß auch getrocknet in einem Schälchen oder frisch in diesem Raum aufstellen. Tue dies einige Stunden vor dem Termin, damit die Pflanze ihre Wirkung im Raum verteilen kann.

Fichtenharz und Nadeln

Fichtenharz und Nadeln haben die Eigenschaft, Altes zu reinigen, um neue Energien einzulassen. Somit eignet es sich sehr gut zum Beispiel nach einer Trennung, um die alten Energien zu vertreiben, sei es Gegenstände oder ganze Wohnräume betreffend.

Auch hilft die Fichte dir dabei, wieder deine eigene Mitte der Ruhe, in dir selbst zu finden.

Zeitgleich verleiht es dir die seelische Bereitschaft und Kraft zu einem Neubeginn.

Eine Räucherung mit Fichte kann dir wieder neue Kraft und Energie vermitteln, um vorwärts zu blicken und Neues zu beginnen.

Habichtskraut

Dies kannst Du insbesondere nutzen, wenn Du magische Gegenstände, den Altar, Schutzgegenstände usw. reinigen und/oder aufladen möchtest.

Holunderblüten eigenen sich hervorragend nach einer Renovierung, nach einem Umzug in neuer Umgebung, aber auch um neu dazugekommene Gegenstände und Möbel energetisch zu reinigen.

Holunderholz solltest Du bevorzugen, wenn Du gebrauchte Gegenstände und/oder Möbel anschaffst, aber auch beim Umzug in eine vorher schon bewohnte Wohnung.

Iriswurzel hilft dir dabei, Rückstände einer fremden Aura zu neutralisieren, jedoch auch, um deine eigene oder die Aura eines anderen zu reinigen und gleichzeitig mit neuer Kraft und Energie zu versorgen.

Aber Habichtskraut ist auch sehr gut geeignet zum Räuchern, wenn Du Visionen verfolgst, oder auf der Suche nach neuen Visionen bist.

Es verhilft dir zu einem leichteren Zugang zu deinem Unterbewusstsein und verbindet dich mit höheren Sphären. Somit eignet es sich auch gut für Traumreisen, sowie schamanische Reisen.

Johanniskraut

Johanniskraut hat eine aufhellende, antidepressive, beruhigende und wärmende Wirkung auf den Geist und die Stimmung.

Es reinigt von schlechten Stimmungen und nach Auseinandersetzungen. Aber auch bei Traurigkeit kann es die Stimmung im Raum erhellen.

Wenn Menschen bei dir waren, die eine sehr gedrückte oder schlechte Laune hatten, kannnst Du mit Johanniskraut frische und lichtvolle Energie erzeugen.

Kalmuswurzel

Diese ist besonders hilfreich nach Krankheiten einer der Bewohner, oder wenn kranke Menschen zu Besuch waren. Auch hilft sie dir während eines Heilungsrituals, die negativen Energien einer Krankheit zu neutralisieren.

Lavendelblüten.

Diese kannst Du auch regelmäßig als Lavendelwasser- oder Florida-Wasser zum Sprühen in deinen Wohnräumen nutzen. Vergiss dabei deine Eingangstür nicht. Diese kannst Du von außen und innen leicht mit der Sprühflasche einnebeln.

Bei Krankheit kannst Du das Krankenzimmer oder die Wohnung mit Lavendel räuchern. Auch wenn Du das Gefühl hast, dicke Luft, jeglicher Art, in der Wohnung zu haben, ist eine Räucherung mit Lavendel positiv.

Hier kannst Du dir dein eigenes Raumspray herstellen, indem Du einfach Lavendelöl, oder einen starken Teeaufguss, in eine Sprühflasche mit Wasser gibst und damit sprühst.

Wenn das Gefühl von Hektik oder Überfüllung in der Wohnung ist, wird dieses Lavendelwasser dir helfen.

Lorbeer

Hilft ganz besonders dabei, deine magischen Utensilien, aber auch Kartendecks und astrologische Hilfsmittel etc. zu reinigen. Dies musst Du nicht unbedingt räuchern, es reicht auch aus, wenn Du jeweils ein Lorbeerblatt in der Nähe platzierst.

Auch kannst Du mit einer Räucherung von Lorbeer, die Wohnung mit positiven Schwindungen aufladen, segnen und zeitgleich reinigen.

Lorbeer ist sehr ausführlich in der Beschreibung, daher werde ich ihm zu einem späteren Zeitpunkt einen eigenen Beitrag widmen.

Löwenzahnwurzel/Blüten

Wurzel wie Blüten können geräuchert werden, wenn zum Beispiel Energie fehlt, oder wir nicht genügend Kraft aufbringen, um Neues zu wagen- oder Pläne umzusetzen.

Löwenzahn reinigt deine Umgebung von negativen Energien und Blockaden.

Er strahlt eine sehr positive und sonnige Energie aus, die sich in den geräucherten Räumen verbreitet.

Außerdem wirkt diese Räucherung sehr positiv auf seelisches Leiden und seelischen Schmerz.

Beim Meditieren und/oder konzentrieren leistet dir die Wurzel liebevolle Dienste, indem sie dir hilft, dich zu fokussieren.

Du kannst Löwenzahn auch in eine Reinigungsmischung geben.

Hier ist ausschlaggebende, für welchen Zweck geräuchert wird.

Mädesüß

Mädesüß wirkt beruhigende, fordert die Fröhlichkeit und hat eine sehr klärende, aber auch harmonisierende Wirkung, besonders auf den Geist und die Konzentration.

Es ist hervorragen geeignet für Räucherungen in Krisenzeiten da es aufhellend auf den Geist und die Gedanken wirkt und dunkle und schwermütige Gedanken, aber auch Energien vertreibt.

Es eignet sich hervorragend, um Räume zu räuchern, und von negativen und bedrückenden Energien zu reinigen, in denen Heilungsarbeit und/oder geistige Arbeit stattfindet, in denen studiert oder geistige Aktivität stattfindet.

Es wirkt beruhigend und besitzt eine sehr klärende Energie, die Fröhlichkeit und Leichtigkeit in den Raum bringt.

Propolis

Propolis wirkt sehr harmonisieren und vertreibt negative Gedanken und Energien aus den Räumen, in denen er geräuchert wird.

Besonders wirkt er auf den Geist und sorgt so dafür, dass ausgewogene und friedliche Gedanken überwiegen und eher eine lockere und fröhliche Stimmung gefördert wird.

Propolis eignet sich sehr gut, um Räume zu reinigen, innerhalb derer zuvor Diskussionen, Streitigkeiten oder unschöne seelische Stimmungen vorherrschten.

In aufreibenden und hektischen Zeiten bringt eine Räucherung mit Propolis wieder mehr Harmonie und Ruhe in den Raum.

Rosmarin

Für diese Pflanze findest Du HIER einen ausführlichen Artikel.

Thymian

Der Thymian ist ein richtiges Kraftpaket und Allrounder bei den Räucherpflanzen.

Du kannst mit ihm Räume reinigen, sowohl als Räucherung, als Duftöl, aber auch als Spray.

Er hat eine desinfizierende Wirkung und ist somit auch geeignet um bei Krankheiten oder in Räumen, in denen Behandelt wird, egal ob direkt oder ob Fernbehandlungen.

Er wirkt klärend und vertreibt negative und schwere Energien.

In Schutzräucherungen findet er ebenso seinen Platz wie in Reinigungsräucherungen für Körper, Geist, Seele, Räumlichkeiten und Gegenständen.

Du kannst zum Beispiel, Gegenstände, die Du von negativen Energien reinigen möchtest, einfach durch seinen aufsteigenden Rauch ziehen.

Aber er eignet sich auch wunderbar um Gegenstände, Menschen oder Situationen zu segnen und zu schützen.

Er verbessert auch Stimmungen im Raum, wenn schlecht gelaunte oder leicht aggressive Menschen anwesend sind oder waren. Bevor solche Menschen in den Raum/das Haus kommen, sollte man eine Räucherung durchführen, innerhalb derer Thymian eines der Bestandteile ist.

Thymian ist ein sehr talentiertes Heilkraut. Ihm werde ich zu einem späteren Zeitpunkt einen gesonderten Beitrag widmen.

Wacholder

Auch für Wacholder gibt es schon einen gesonderten Beitrag … ihn findest Du HIER

13 Wünsche in den Rauhnächten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.