Metamorphose

Metamorphose

Diese Karte zeigt dir an, dass Du vor einer Zeit der Veränderung stehst.

Je nachdem welche Karten noch dabei liegen, wirst Du erfahren, ob diese Umstellungen leicht oder eher schwierig werden. Ob Du sie selbst veranlasst, oder on das Leben dir längst überfällige Veränderungen auferlegt.

Manchmal ahnen wir, dass wir etwas korrigieren oder anders machen sollten, schieben es aber beständig vor uns h er.

Hier wird irgendwann dein Leben selbst die Weichen stellen, indem es dich in Situationen bringt, die dich zwingen könnten, etwas anders zu machen als bisher.

Vielleicht will dir die Karte aber auch sagen, dass Du zu sehr nach der großen Chance schielst und dabei all die kleinen Möglichkeiten um dich herum übersiehst.

Manchmal werden dir eben diese Kleinigkeiten, wie auf einem Silbertablett serviert, aber Du lehnst sie ab, weil sie dir nicht groß(artig) genug erscheinen, weil Du nach Großen, nach dem Außergewöhnlichen strebst. Dabei übersiehst Du, dass viele kleine Werke, die getan werden, ein großes Gesamtwerk ergeben und in sich deine so ersehnte große Chance beherbergen.

Irgendwann zwingt dich dein Leben dann, mit kleinen Schritten neu zu beginnen, indem es dir offensichtlich Katastrophen, Schwierigkeiten und Fehlschläge bietet.

Also alles Dinge, die Du als negativ empfinden wirst.

Hier spätestens solltest Du die Botschaften und Möglichkeiten, hinter dem Unangenehmen sehen und diese ergreifen.

Fange neu an, mit neunen Vorgehensweisen, oder anderen Ansätzen als bisher. Gehe Schritt um Schritt auf dein Ziel zu und Du wirst plötzlich inmitten der Großartigkeit stehen, die Du so ersehnst.

Der dunkle Hintergrund der Karte symbolisiert dein Unterbewusstsein, die Dunkelheit in dir, die Du umgehen willst.

Aber genau hier, tief in dir selbst wirst Du finden, was zu dir und deinem Leben passt.

Gehe ich Selbstklausur und frage dich selbst, wo will ich zu viel auf einmal, wo strebe ich viel zu große Schritte an, und übersehe dadurch meine persönlichen Chancen.

Die Hände, die sich hier auf der Karte zeigen, tragen Erde in sich. Erde, die bepflanzt werden möchte und nur darauf wartet, dass Du den Samen, der in ihr verborgen ist, erkennst und pflegst.

Gieße ihn mit deinen Ideen, deinen Talenten und deinen momentanen Möglichkeiten. Alles was Du brauchst, ist in dir und deinem Unterbewusstsein verborgen.

Die vielen Schmetterlinge auf der Karte, stellen dein Gedankenwirrwarr dar, und wollen dir sagen, dass Du dich fokussieren sollst, auf eine oder zwei Ideen/Pläne.

Komme zur Ruhe, so wie der eine Schmetterling, der auf dem linken Arm sitzt und Du wirst erkennen, mit was Du die Erde, den Acker, deines Unterbewusstseins bepflanzen kannst, damit er reiche Früchte trägt.

Strebe danach, mit einer Grundidee, dein Feld zu bepflanzen, so wie es der Schmetterling darstellt, der ruhig und zentriert über dem Zentrum der Erde fliegt.

Du wirst, wenn Du konzentriert bleibst, deine Grundidee in ein fruchtbares Feuer wandeln können, dass dich dahin trägt, wo es dich hinzieht.

Schau wie die Flamme aus dem Zentrum der Erde erwacht und nach obenhin kräftiger wird. Genauso solltest Du deine Ideen, Talente und Träume erwachen lassen.

Der Rauch um die Flamme herum stellt die Einflüsse von außen dar.

Wenn Du dich in zu viel Ratschläge von außen verwickeln lässt, wirst Du dich selbst zerstreuen und verzetteln. Die Schmetterlinge, die um die Hand herumflattern, symbolisieren dir die Unruhe, welche andere in dein Leben bringen können. Strebe danach so fokussiert auf dein Leben zu werden, dass Du in Ruhe in deinem eigenen Zentrum, deine Wahrheiten finden kannst und Du wirst von alleine, in einen ständigen Wandeln finden, der dich zu den positiven Seiten deines Lebens lenkt.

Im Bereich der Liebe und Seelenliebe allerdings zeigt diese Karte an, dass Du vielleicht zu sehr von außen beeinflusst bist, was deine Gefühle betrifft und dies, was für dein Leben, dein Lieben und deine Art Partnerschaften zu leben, betrifft.

Es mag auch sein, dass Du wie ein Schmetterling, von einer Blüte zur nächsten flatterst, auf der Suche nach der großen, einmaligen und außergewöhnlichen Liebe.

Du suchst etwas, dass aufregend ist, dir anderes Fühlen bieten soll, etwas das außerhalb der Norm liegt, und achtest dabei nicht darauf, dass die Liebe ihre eigene Art hat, sich dir zu zeigen.

Es kann auch bedeuten, dass Du sehr fixiert bist auf eine Person, dargestellt durch eben die Flamme, die aus den Erdhäufchen aufsteigt. Bei Liebesfragen sagt diese Flamme auch aus, dass der Rauch um die Flamme herum, dir die Sicht auf deine Wahren Gefühle verbirgt. Du möchtest dein Feuer da brennen lassen, wo es mehr Rauch entwickelt als denn eine ruhige beständige Flamme.

Oftmals taucht diese Karte auf, wenn Du fixiert bist auf einen bestimmten Menschen, aber die wirkliche Liebe, still in deiner Umgebung auf dich wartet. Du siehst vor lauter Rauch, das Echte nicht, welches in dein Leben kommen möchte.

Aber die Karte kann dir auch symbolisieren, dass derjenige, der zu dir, deiner Art des Liebens und in dein Leben passt, erst noch in dein Leben kommen wird, nämlich dann, wenn dir persönlich klargeworden ist, was Du eigentlich von einer Partnerschaft erwartest. Aber auch erst dann, wenn Du für deine persönlichen Lernaufgaben bereit bist, ohne dich von anderen anleiten, belehren oder lenken zu lassen.

Kurz gesagt, wenn Du bereit bist, eine Metamorphose in deinem Leben und Fühlen zuzulassen, wird auch der richtige Partner in deinem Leben erscheinen.

Du musst nicht dich ändern, nichts an dir muss anders sein, sondern Du sollst dich selbst fragen, ob die Ansichten und Erwartungen, welche Du an einen Partner stellst, zu dir und deinem Leben passen und ob Du auch bereit bist, dasselbe zu geben, dass Du vom Gegenüber erwartest.

Wahr Liebe bedeutet Veränderung, aber gemeinsame Veränderung. Genau dies symbolisieren dir die zwei Schmetterlinge auf den Händen. Schau einmal genau hin, sie sitzen sich gegenüber und schauen sich entgegen, währenddessen die anderen Schmetterlinge unruhig umherflattern. Eine fruchtbare Beziehung wächst nur auf einem Acker, der für beide geeignet ist. Dies will sagen, beide müssen wollen, beide sich angezogen vom anderen fühlen und beide bereit sein, sich in die Veränderungen fallen zu lassen, welche jede Liebe mit sich bringt. Eine tiefe Liebe genügt sich selbst, sie braucht keine Vorgaben und Prozesse, die andere mit viel Unruhe in dein/euer Leben bringen.

© Erika Flickinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.