Laguz

Stichworte:

Ursprung, Einweihung, Leben, Wachstum, schwere Prüfungen, Gefühle, Träume, Hellsehen, aggressive weibliche Energie, Durchsetzungsvermögen, alle Unternehmungen in Verbindung mit Wasser, fließen lassen, aber auch das Loslassen, der Handwerker/Arbeiter, Element Wasser, Bewegung, tiefgehende Gefühle

Buchstabe:

L

Element:

Wasser,

Zahl:

21

Zugeordnete Bäume/Pflanzen/Kräuter:

Fichte, Weide, Lauch,

Farbe:

Meergrün, Türkis, dunkelgrün

Edelstein:

Rosenquarz, Citrin, Chrysolith, Perle

Krafttier:

Gans,

Gottheit:

Niörd, Nerthis

Allgemeine Bedeutung:

Positiv:

Laguz kann dir behilflich sein, wenn Du erkennst, dass Du in einer ungünstigen oder ungesunden Situation steckst und eigentlich loslassen solltest, es jedoch, aus welchen Gründen auch immer nicht kannst. Hier wird dir Laguz die nötige Energie vermitteln, diesen Schritt zu tun.

Die Rune kann dir zu Erkenntnissen über deine eigenen Gefühle verhelfen, indem Du sie bei deinem Nachdenken und Grübeln einfach in der Hand hältst. Bist Du auf der Suche, nach dem Sinn deines Lebens, nach dem Weg, der dir bestimmt ist, so trage Laguz bei dir, wenn möglich auf der Haut. Bitte Sie um Erkenntnis und Einsicht darin, wo deine Bestimmung liegt und um dir behilflich zu sein, in den Fluss deines eigenen Lebens hineinzufinden.

Negativ:

Verwirrung, Verrat, negative Gedanken und Wünsche, der Reiz der Verbotenen, falsche Entscheidungen und Fehlurteile, sich festgefahren und bewegungslos fühlen, keine Perspektiven sehen, um sich aus misslichen Lagen zu befreien.

Magische Bedeutung:

Diese Rune wird auch eingesetzt, um einen Verrat oder eine Lüge zu tarnen. Aber auch, um in einer anderen Person negative Gedanken und Assoziationen zu erwecken, und demjenigen damit das Leben schwer zu machen. Auch um jemanden auf einen falschen Lebensweg zu schicken- oder diesem die eigenen Vorstellungen und Ziele zu übermitteln und ihn so in die Irre zu führen.

Laguz wird auch manchmal von feigen Menschen missbraucht, um auf ungerechten Wegen zu ihrem Ziel zu gelangen.

Bei zunehmendem Mond:

Zum Schutz.

Hier unterstützt dich Laguz bei allen Aktivitäten, die dich auch stagnierenden Situationen lösen soll.

Auch als unterstützende Rune bei Heilungsritualen.

Laguz hilft dir bei zunehmendem Mond gerne dabei, Visionen von deinem eigenen Lebensweg zu erkennen und anzunehmen.

Willst Du aus Situationen herausfinden, innerhalb derer Du das Gefühl hast, dass Du feststeckst ist Laguz ein optimaler Begleiter deiner Rituale oder Gebete.

Zur Förderung der eigenen Instinkte kannst Du Laguz ebenso nutzen, wie auch als Unterstützung um Zugang zu deinen inneren Weisheit zu fördern.

Bei abnehmendem Mond:

Zur Bannung alles Negativen.

Laguz steht hier für alles, was ins Stocken geraten ist, und wieder zum Fließen gebrahct werden soll.

Hier kannst Du Laguz positiv einsetzen, wenn Du erreichen möchtest, dass Du eine für dich ungute oder ungesunde Lage/Situation verlassen möchtest.

Aber auch, wenn Du an einem Menschen festhält, der nichts von dir will- oder der dir nicht guttut.

Der Vollständigkeit halber möchte ich erwähnen, dass Laguz im negativen Sinne Laguz benutzt um die Lebensenergie und die Motivation andere zu schwächen.

Spirituell:

Wenn Du dabei bist, dich über Heilkräuter kundig zu machen, oder deren Energie und Heilweise zu lernen ist Laguz der optimale Begleiter für dich. Trage die Rune bei deinen Studienbei dir, hänge dir eine selbsterstellte Abbildung der Rune über deinen Studienplatz und lege sie in deine Lehrbücher. Du wirst sehen, wie viel leichter Zugang zu der Welt der Heilpflanzen finden kannst.

Diese Rune hilft dir auch, indem Du sie an/über deinem Bett platzierst, deine Träume zu merken und zu deuten, aber sie unterstützt dich auch dabei, Zugang zu deinem Unterbewusstsein zu bekommen- oder dessen Botschaften besser zu verstehen und anzunehmen.

Gesundheit:

Laguz hat sich bewährt bei Hauterkrankungen, als Schutz vor Vergiftungen- oder zum mildern (nicht heilen) bei Vergiftungen und auch bei Lebensmittelunverträglichkeiten, zur Reinigung des Lymphsystems und bei Ödemen.

Als Unterstützung bei Erkrankungen oder Problemen mit den Wasserhaushalt des Körpers, der Blase, Niere, Harnleiter.

Auch bei Gelenkbeschwerden, die die Beweglichkeit einschränken und bei sportlichen Tätigkeiten, als Schutz vor Überbelastung, aber auch, um die Beweglichkeit der Gelenke und Muskeln/Sehnen zu fördern.

Außerdem regt sie bei sich getragen, den Wunsch nach Bewegung an.