Tageskarte Seelenliebe – Der Kampf

Tageskarte Seelenliebe – Der Kampf

Diese Karte sagt aus, dass Du dich nicht anstrengen musst, um etwas zu verändern.

Du bist nicht hier auf der Welt, um zu kämpfen, sondern um zu leben, zu lieben, zu lernen, um deinen eigenen Weg zu finden.

Derweil Du für irgendetwas kämpfst, läuft das Leben einfach an dir vorbei.

Je mehr Wirbel Du machst, um so mehr nimmst Du dir selbst den Genuss am Leben und beschränkst deine Fähigkeit zu lieben.

Der Elefant auf der Karte will dir zeigen, dass vieles, um das Du glaubst kämpfen zu müssen, eine sehr alte Last ist, die Du schon Ewigkeiten mit dir herumträgst und Leben für Leben darum kämpfst, doch noch zu deinem vermeintlichen Recht zu kommen.

Der Weg auf dem die beiden Kämpfer stehen, verläuft im Hintergrund ins Nichts, er sieht aus, als würde er sich auflösen, und will mitteilen, dass Du mit deinem Kampf einen einsamen Weg gehst, der dich blockiert und keine Perspektiven zeigt.

Die Taube über den beiden Kämpfern ist der Bote, dass der Kampf beigelegt werden darf und das Frieden, nicht in Auseinandersetzungen besteht.

Das etwas düstere Licht um die beiden Kämpfenden, zeigt an, dass Du selbst dir die Schwere ins Leben trägst, indem Du meinst, für etwas kämpfen zu müssen, und dabei übersiehst, dass alles was zu dir gehört, nicht erobert werden kann, sondern auf deinem Lebensweg zu dir kommt.

Der Kampf der beiden findet unter einem blühenden Zweig statt, der sich schützend über dem Elefanten zeigt, und trotz des düsteren Himmels und der fliegenden Teilchen in der Szene, steht er in voller Blüte. All dies symbolisiert das Unsinnige des Kampfes, das davoneilen des Lebens, und die unnütze Energieverschwendung der eigenen Kraft.

Die beiden Kämpfer stehen irgendwie isoliert in dieser Szene am Rande der Karte. Die explodierenden Fragmente um die beiden herum, treffen sie nicht, es schaut aus, als haben sie keinen Kontakt, zu all dem, was sich um sie herum zeigt.

Die Botschaft dieser Karte bedeutet, schau genau hin, wo Du unnütze Kämpfe führst, seien Sie um die Liebe oder seien Sie, dass Du denkst, dich verändern zu müssen.

Man kann die Karte auch so sehen, dass Du hier symbolisch, mit dir selbst im Kampf stehst, dass Du glaubst, nur wenn Du ein anderer wirst, kannst Du, finden wonach Du suchst. Die anderen Symbole auf der Karte sind in der Einzahl vorhanden, der Elefant geht alleine, auf einer gesunden grünen Wiese, seinen Weg, ungeachtet der beiden Kämpfer oder der explosionsartigen Atmosphäre hinter ihm. Die Taube fliegt alleine und bewegt sich dabei aus all dem Trubel heraus. Der blühende Zweig ragt alleine in das ganze Szenario hinein. Nur die beiden Menschen treten gegeneinander an und stören die Szene auf dem Bild. Sie stehen abseits der grünen Wiese auf einem unbewachsenen trockenen Boden, vertieft in ihrem einsamen Kampf.

Der Himmel sieht auf der Karte zwar bedrohlich aus, symbolisiert in Grunde aber, die Atmosphäre, welche die beiden Kontrahenten verbreiten. Mitten in einer grünen fruchtbaren Landschaft haben sie einen bitteren, schmerzhaften und doch so einsamen Kampf begonnen.

Sie missachten all die Möglichkeiten, des Friedens und Wachstums um sich herum und sind vertieft darin, zu ihrem Sieg zu kommen.

Schau dir den Himmel genauer an, über den beiden leuchtet mitten in den dunklen Wolken ein heller Stern und zeigt an, dass die beiden eine Chance haben, die Auseinandersetzung zu beenden und einen fruchtbaren Weg zu finden.

Die Botschaft der Karte ist:

Du brauchst keine Kämpfe, um zu der Seele zu finden, mit der Du harmonierst, Du musst die Welt um dich herum, aber besonders die Welt in dir selbst, nicht besiegen, um gesehen oder geliebt zu werden.

Du bist auf deiner eigenen Lebensreise, auf einem Weg, den nur Du selbst wählen kannst. Du bist ein Mensch mit tiefen Emotionen, und nur Du kannst wissen, wie Du fühlst. Ein anderer kann dir nicht hineinhämmern (der Kampf) was Du zu fühlen hast, wie Du lieben sollst- oder wie Du dich verändern solltest, um auf deinem Weg erkannt zu werden.

Der Elefant und die Taube zeigen dir, geh lieber alleine deinen Weg, aber gehe ihn in Frieden mit dir selbst. Sie fordern dich auf, die Energie deiner Gefühle sanft nach außen zu leben, nicht im Streit mit anderen, aber ganz besonders nicht im Streit mit dir selbst und deinem Fühlen.

Schau genau hin, ob Du nicht in einem sehr alten Muster festhängst und glaubst, um geliebt zu werden, müsstest Du in den Kampf ziehen. So bleibst Du auf einem sehr einsamen Weg.

Lasse nicht zu, dass das Wertvollste in dir, dein Herz, dein Fühlen und auch das Mitgefühl mit anderen und hier besonders mit sich selbst, nicht auf der Strecke bleiben, während Du versuchst, jemand zu sein, der Du nicht- oder schon lange nicht mehr bist.

Der Elefant fordert dich auf, das Wesen der Geduld wieder in dir selbst zu finden. Alles kommt in seiner eigenen Geschwindigkeit in dein Leben. Nichts lässt sich beschleunigen, egal wie sehr Du darum kämpfst. Entwickle wieder deine Intuition, dein Feingefühl und deine Liebe zu allem um dich herum, dann erkennst Du auch, wo auf deinem Lebensweg neue Blüten für dich sprießen.

Glaube nicht, wenn man dir sagt, Du bist falsch und musst nur dieses oder jenes tun. Genau dies ist es, was dich in unnötige Kämpfe mit dir selbst zieht und deinen Lebensweg behindert.

Die vielen umherfliegenden Teilchen auf der Karte haben eine besondere Botschaft für dich:

Und Achte darauf, welche deiner Gefühlsregungen in das Heute gehören und welche schon so lange in deinem Unterbewusstsein leben und dir noch immer Kampf abfordern, für Dinge, Situationen, Gefühle und Menschen, die einer fernen Zeit angehören und nicht mehr zu dir.

Versuche zu ergründen, ob deine schmerzhaften Gefühle aus diesem oder einem längst gelebten Leben gründen und ob diese dir nur den Blick auf das Wesentliche in deinem Leben verschleiern.

Jedoch ist der Elefant auch das Symbol für Weisheit, Erinnerungen, was dir sagen will, das dein Inneres es dir zeigen kann, was heute noch gültig ist und was nicht. Wenn Du bei der Erforschung eines Gefühls auf schmerzhafte Punkte triffst, für die Du im jetzigen Leben keine Erklärung, keinen Auslöser findest, gründen diese wahrscheinlich in einem anderen Leben und dürfen zurückgelassen werden.

Er zeigt dir aber auch, dass nicht Du es bist, der gefährlich für das eigene Leben und Fühlen ist, weil er falsch tickt, sondern Menschen um dich herum, die einen Weg für dich aufzeigen, der nicht der deine ist und dich nur in Turbulenzen und unnütze Kämpfe führen wird.

Nur dein eigenes Herz kennt den Weg deines persönlichen Friedens. Der Elefant und die Taube, wollen dir den Weg zeigen, in deine persönliche Herzens- und Seelenweisheit … vertraue dir und deinen Gefühlen und Du führst dich selbst aus der Welt des Kämpfens heraus.

© Erika Flickinger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.