Tageskarte Seelenliebe – Die Erinnerung

Tageskarte Seelenliebe – Die Erinnerung

Dies ist eine sehr karmische Karte, die wie jede andere Karte, verschiedene Botschaften in sich trägt.

Sie zeigt, dass vieles im Unterbewusstsein gespeichert ist, dass nun einen Ausgleich fordert oder gesehen und gefühlt werden will.

Es gibt wohl einen Menschen in deinem Leben, der tiefe Gefühle in dir auslöst.

Doch sind dies meist nicht nur positive Gefühle.

Die beiden tanzen ganz in sich versunken, in einem alten abrissreifen Gebäude.

In der Wand ist ein großes Loch, durch welches hindurch man sie beobachten kann, wie Sie in den alten Räumen tanzen. Hinter den beiden erkennt man ein weiteres leeres Zimmer und darin ein geschlossenes Fenster.

Vor dem Fenster erkennt man nur verschwommen, das Laubwerk von Bäumen. Diese symbolisieren den Ursprung, den Moment, indem man sich zum ersten Mal traf.

Umgeben sind beide von Lichtpunkten und Sternen und zeigen somit die Energie zwischen beiden an.

Beide wirken in ihrer eleganten Kleidung sehr deplatziert in der Ruine des Hauses und zeigen damit deutlich an, dass man sich in einer neuen-anderen Zeit wiedergetroffen hat und das man, sofern man sich mit Leichtigkeit (tanzen) aufeinander einlässt, sofern man jeden Zwang, jedes lenken, nach eigenem Wünschen verändern und herausfordern wollen sein lässt, auf altem etwas neues errichten kann.

Der Übergang von einem Zimmer ins nächste besteht aus Schmutz und Schutt.

Vor dem Durchbruch der Wand wächst auf der rechten Seite ein Efeuzweig in den Durchbruch hinein.

Ganz leicht ist auf der Fensterscheibe im Hintergrund ein Herz erkennbar, auf welchem sich Staub gesammelt hat.

Auf dieser Karte überwiegen die Grüntöne. Die Farbe der Heilung und Hoffnung, aber auch der Liebe.

Grün steht als Farbe mehr für Liebe als Rot oder Rosa, denn grün zeigt auch das natürliche Wachstum von Gefühlen im zwischenmenschlichen Bereich an und somit die Liebe. Zum Beispiel ist dem Herzchakra die Farbe grün zugeordnet. Sie steht daher auch für die bedingungslose Liebe, aber auch für neues Wachstum und Neugeburt.

Die Karte will dich aufmerksam machen, dass Du, auch wenn Du deine Dualseele getroffen hast, der Liebe eine neue Chance geben sollst, sich anders zu zeigen, als Du es in deinen unbewussten Erfahrungen mit dir trägst.

Alles was Du einmal mit einen Menschen gemeinsam erlebt hast, auch wenn dies Jahrtausende zurückliegt, ist in deinem Unterbewusstsein oder deiner Aura oder wo auch immer gespeichert und erwacht, sobald man sich trifft, und/oder erkennt, zu neuem Leben.

Du wirst aufgefordert, genau hinzuschauen, ob deine/eure Emotionen und Reaktionen, dem jetzigen Leben entsprechen.

Gerade bei Seelenverwandten kommt es oft vor, dass unbewusst da angeknüpft wird, wo man sich vor vielen Leben getrennt hat.

Jetzt steht ihr euch aber in einer neuen Zeit gegenüber und es gesellen sich eine neue Art von den Gefühlen, zu den alten hinzu.

Die Erinnerung will dir sagen, schau und fühle genau hin, was ist an meinen Reaktionen auf diesen Menschen von Jetzt, was ist von damals. Prüfe, was wegkann und was vertieft.

Nicht jede Emotion oder Reaktion ist im Heute noch tragfähig. Baue nicht auf uralten Erinnerungen auf, sonst kann dir alles Zusammenbrechen und Du stehst vor einem Nichts.

Achte auch die Gefühle und Emotionen des Gegenübers. Manche seltsame Reaktion des anderen ist sehr wohl auch auf diesen uralten, gemeinsamen Erfahrungswerten begründet.

Vergiss auch nie, dass dem anderen das Thema Seelenliebe fremd sein könnte und er/sie sich nicht erklären kann, wieso und weshalb er/sie manches Mal irrational auf dich reagiert.

Gestehe ihm/ihr die Unwissenheit über Karma, Seelenliebe und Wiedergeburt zu und dränge ihm/ihr nicht auf, deine Seelenliebe zu sein. Es ist, sofern die andere Person deine Seelenliebe ist, dessen eigene Aufgabe, zu ergründen, was zwischen euch beiden schwingt.

Aber, die Karte kann dich auch warnen wollen, nicht in die Irre zu gehen und vielleicht der Mensch, den Du jetzt liebst, nur Erinnerungen an etwas längst vergangenes in dir erweckt. Erinnerungsfetzen an früher zeigen die gefühlsmäßig, was euch einmal verband. Vielleicht hat dein Gegenüber noch eine gewisse Ähnlichkeit oder bestimmte Gesten und Macken, wie in einem früheren Leben. Aber auch er/sie ist nun hier, um sich weiterzuentwickeln, um sich zu verändern und zu wachsen.

Dass was er/sie früher einmal war, muss er/sie heute nicht mehr sein. Gestehe dem Gegenüber zu, in einem neuen Leben auch neu zu beginnen. Versuche nicht, sofort oder ohne Rücksicht auf das Fühlen und Wünschen des anderen, anzuknüpfen an etwas, dass Ewigkeiten zurückliegt. Lasse euch beiden die Freiheit, euch neu kennenzulernen und gib euch die Zeit, zu erkennen, ob eine Beziehung von früher weitergeführt, neu aufgenommen, zum ersten Mal wirklich gelebt oder getrennt weiterverlaufen darf.

Die Liebe aller gewesenen Zeiten geht dadurch nicht verloren, aber Du gibt’s euch die Chance, eure wirklichen Aufgaben, ob mit oder ohne Partnerschaft, miteinander zu (er)leben.

Der Efeu hat hier eine besondere Botschaft für dich. Nichts was einmal war, ist verloren, alles kehrt wieder und nimmt einen neuen Verlauf. So wie die Ranken des Efeus in unterschiedliche Richtungen wachsen, so kann dein neues Leben und Lieben eine andere Wendung nehmen als deine früheren Existenzen.

Der Efeu steht für Wiedergeburt und die Heimkehr nach langer Zeit des Kämpfens oder Lernens. Er kann dir, da wo er so wachsen darf, wie es seiner Bestimmung entspricht, neue Wurzeln schlagen und wunderschöne neue Triebe entwickeln, die eine stabile Basis für dein/euer Wachstum bieten.

Das Pärchen mitten in der Karte zeigt an, dass man eine neue Liebe nicht auf dem Ballast und dem Schutt des einmal Gewesenen aufbauen sollte. Zuvor ist Aufräumarbeit nötig. Arbeit im Sinne von Innenschau, Ehrlichkeit dir selbst und dem anderen gegenüber und dass Erkennen, ob man nur eine Erinnerung liebt oder ob hier wirklich etwas neue Wurzeln schlagen darf. Es gilt herauszufinden, ob Du es zulassen kannst, dass man gemeinsam oder aber getrennt eine neue Art des Miteinanders gestaltet oder ob Du an alldem festhält, was dein Unterbewusstsein denkt, wie es sein müsste.

Die Karte allein sagt jedoch nicht vorher, ob eine Beziehung vorgesehen ist oder nicht. Wie alle anderen Karten aus meinem Deck, die ich hier vorstelle, soll sie dir vorerst einfach Denkanstöße geben. Tiefer Auskünfte kann dir nur eine richtige Analyse geben.

© Erika Flickinger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.