Tageskarte Seelenliebe – der Geschichtenschreiber

Eine interessante Karte, da sie viele Möglichkeiten und Botschaften in sich trägt.

Zum einen symbolisiert sie dir mit dem Wasserfall, der aus dem Bild an der Wand fällt, ein sehr reiches Phantasieleben und will dir sagen, dass Du darauf achten sollst, dass Du dich nicht selbst verrückt machst, indem Du dir alles möglich vorstellst, was sein könnte, wieso und weshalb sich vielleicht nichts bewegt oder warum er/sie nicht zu dir findet.

Sie fordert dich auf, hinzusehen, ob Du dich nicht selbst mit Sorgen und schlechten Zukunftsaussichten überschwemmst.

Sie kann aber auch darauf hinweisen, dass Du zu viel auf das hörst, was man dir erzählt oder was Du anderweitig liest, aufschnappst usw.

Der Mann am Boden, sitzt recht entspannt über seinem Papier und schreibt ungeachtet der Flut, die hinter ihm in seinen Wohnraum fließt.

Er will dir sagen, dass jeder seine eigene Geschichte und Bestimmung hat, ungeachtet dessen, was andere meinen, sagen oder tun.

Es interessiert ihn nicht, was um ihn herum vor sich geht, da er zu sehr mit dem Schreiben seiner eigenen Geschichte beschäftigt ist.

Die etwas dunkle Umgebung soll seinen geschützten Raum darstellen, aber auch das eigene Leben, welches erkannt und ins Licht gelebt werden will.

Über ihm an der Wand schwebt eine Buddhafigur und symbolisiert, die innere Ruhe, die trotz des Chaos um einem herum, immer da sein sollte. Weiterlesen