Das Semikolon

Das Semikolon
Stichworte:
Entscheidungsfindung, selbständige Entscheidungen, der Mittelweg, der Ausweg, die Grenze, Trennung, Auflösung, was ist wichtig was unnötig, Abstand, Neubeginn, Lösungen finden, zu erkennen, dass aufgeben jetzt das Falsche wäre oder eben richtig. Aber auch … Warnung vor Gefahr oder vor einem falschen Vorhaben.
————————-

Ja Du siehst richtig, ich benutze das Semikolon als Symbol.

Im Folgenden erkläre ich dir, wie hilfreich dieses Symbol aus der Rechtschreibung sein kann.

Da wo andere meinen, dass Du mit etwas Bestimmten aufhören sollst, kann dieses Zeichen dir auch mitteilen, dass es dein Leben ist und Du zu entscheiden hast, ob Du so weitermachst, oder ob Du das Entsprechende um das es geht beendest und andere Wege gehst. Es ist das Symbol für selbständige Entscheidungen, für die eigene Wahl der Wege und Mittel.

Bei Entscheidungsfragen oder bei Ratlosigkeit, ist dir das Semikolon eine starke Hilfe.
Es hilft dir dabei, Altes loszulassen, wenn Du schon in etwas Neuem lebst. Anders gesagt, hilft dir das Semikolon dabei, dass Du ohne Altlasten, deine neuen Wege gehen kannst. Es trennt dich von dem, was nicht mehr förderlich ist. Es schenkt dir die Gewissheit, dass Du in der Zukunft gebraucht wirst und nicht mehr in der Vergangenheit. Also bietet es sich besonders bei Gefühlsfragen und Problemen an, um zu erkennen, was dir in deinem Leben noch förderlich ist und was dich eher am Fortschreiten behindert.

Das Semikolon hilft dir aber auch dabei, die Spreu vom Weizen zu trennen und Wichtiges aus all dem Unwichtigen um dich herum, hervorzuheben. Es zeigt dir, wo Du wirklich hinschauen und handeln solltest und wo Du nur deine wertvolle Lebenszeit durch Ablenkung und/oder Unwichtiges vergeudest.
Du kannst es auch so sehen, das Semikolon hilft dir dabei, die Hindernisse, die Du dir selbst in den Weg legst, zu erkennen, und unterstützt dich dabei, all dies Unnütze, was Du tust, um beschäftigt zu sein, zu verabschieden.

Das Semikolon zeigt dir deutlich alles was überflüssig und hinderlich ist und gibt somit den Blick frei, auf all dies, was beachtet werden sollte.

Es hilft dir bei magischen Arbeiten, eine Richtung zu finden.
Stehst Du vor einer Wahl, bei der Du nicht weiter weißt, dann bitte das Semikolon um Hilfe.
Innerhalb einer magischen Zeremonie kannst Du es auf eine Kerze ritzen, welche die Farbe hat, die dein Thema darstellt.
Gießt oder ziehst Du deine Kerzen selbst, so kannst Du es als kleines Papierstückchen miteingießen. Achte dabei darauf, dass es im heißen Wachs mehr zum Rand hinkommt. Noch besser ist es, wenn du ein Reststück einer anderen Kerze nimmst, hier das Semikolon einritzt und dieses Wachsstückchen dann in das schon etwas abgekühlte aber noch weiche Wachs drückst.
So vermeidest Du, dass dir das Papierstückchen in die Flammen kommt.

Dein Problem entscheidet über die Farbe der Kerze.

Zu dem Thema Kerzenfarben findest Du auf DIESEN SEITEN mehr Infos.

Bei Gesundheitsfragen zum Beispiel grün, weiß, rosa, Silber.
Oder bei beruflichen Fragen grün, weiß, karminrot.
Bei der Liebe bevorzuge ich Rose, wenn es um Fragen der Gefühle und der tiefen Liebe geht. Rot ist mir hierfür zu kräftig und stellt eher die erotische-feurige Energie dar.

Es gibt für jede Frage, für jeden Wunsch und für jedes Problem, die entsprechende Farbe.

Verstärken kannst Du das Ganze mit dem zufügen entsprechender Aromaöle oder Kräuter. Hierzu kannst Du das Aromaöl schon in das flüssige Kerzenwachs geben, ebenso die Kräuter, diese aber bitte in geringer Menge. Die Kräuter kannst Du aber auch unbesorgt, um die Kerze herum streuen, bevor Du diese anzündest.

Du kannst das Semikolon aber auch auf ein festes Papier oder ein Stückchen Karton zeichnen, welches Du bei dir tragen kannst.
Lade es mit deiner Frage auf, indem Du das Papier/den Karton zwischen beide Handflächen legst, schließe die Augen, konzentriere dich auf dein Problem, bei dem Du dich nicht entscheiden kannst. Vermeide es aber, dir jetzt schon die eventuellen Lösungen vorzustellen. Bitte einfach gedanklich oder leise gesprochen darum, dass man dich zur richtigen Lösung hinführt. Lasse dabei alles offen und sei empfänglich, für die Botschaften, die ganz sicher kommen werden.

Eine sehr wirksame Methode, das Semikolon um Hilfe zu bitten ist es, dieses Zeichen auf einen Stein zu zeichen, entweder einen Stein, den Du gerade in der Zeit, in der dich das Problem beschäftigt, gefunden hast. Dies kann auch ein einfacher Kieselstein sein.

Diesen Stein trägst Du einfach bei dir und/oder legst ihn unter dein Kopfkissen.

Oder aber Du nimmst einen Heilstein, der dem entsprechenden Thema zugeordnet ist.
Auch hierzu findest Du einige Informationen auf meinem Blog.

Wenn Du gerne zeichnest, dann male dir ein entsprechendes Bild und hänge es in dem Bereich deiner Wohnung auf, wo Du dich gerne aufhältst, oder aber einen Bereich, der laut Fengshui diesem Problem zugeordnet ist.
Hast Du die Lösung für dein Problem dann gefunden, schreibe eine kurze Notiz auf das Bild. Dies kannst Du mitten im Bild tun, wie zum Beispiel: Tag der Lösung 21.11.1999. Bedanke dich für die Hilfestellung und erkläre, dass die Arbeit des Semikolons erfolgreich war und Du keine Antworten zu diesem Problem mehr suchst. So entlädst Du es von der Frage, kannst es aber, wenn dir danach ist, einfach da hängen lassen, wo es ist. Wenn es dann sein soll, wird dir dieses Symbol zu gegebener Zeit neue Inputs schenken.

Ebenso kannst Du mit einem  Heilsten oder Papier/Karton, was Du dafür benutzt hast, vorgehen.

Kerzen, die Du zu dem Zweck benutzt hast, solltest Du so nicht weiterverwenden, sondern sie bei Gelegenheit schmelzen und in neuen Kerzen nutzen.

Durch die Hitze des schmelzens verliert sich auch die Energie, die sich für dein Vorhaben zuvor aufgebaut hatte.

Bei magischen Arbeiten, die Du bei abnehmendem Mond ausführst und die mit Trennung, Loslösung und dergleichen zu tun haben, sollte das Semikolon mit dabei sein, um ein deutliches Zeichen der Abtrennung und das Abschiedes zu setzen.
Dieses Symbol eignet sich also wunderbar dafür, dich von allem Alten zu lösen und zu trennen, aber auch dabei, dich zu entscheiden, was überflüssig in deinem Leben ist und was mehr deiner Aufmerksamkeit bedarf.

Taucht das Semikolon allerdings öfter scheinbar einfach so in deinem Leben auf, dann möchte es dir mitteilen, dass Du irgendwo eine Grenze ziehen- oder ein Vorhaben stoppen, oder aber einen Plan überdenken sollst. Es kann dich, wenn es augenscheinlich öfter bei dir auftaucht, auch vor Gefahren warnen, indem es dir sagen will, wenn Du so weitermachst oder hier weitergehst, kommst Du in wirkliche Schwierigkeiten.

Es lohnt sich immer, auf solche Botschaften zu achten.

© Erika Flickinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.