Das große Blatt-Beispiel Beruf

Karten auslegen für berufliche Fragen.
Du kannst hier ganz normal ein großes Blatt auslegen, bei den Skatkarten wären dies vier Reihen a, – acht Karten.
Bei dem Lenormandkarten vier Reihen a, – acht Karten und die letzten vier Karten mittig als fünfte Reihe auslegen.
Mischen lassen und drei Mal abheben. Die drei Karten umdrehen und eine erste Deutung mit diesen drei Karten machen.
Hier zeigt sich zumeist ein die Frage betreffender wichtiger Aspekt. Oftmals auch einer, der vom Fragesteller noch nicht beachtet wurde.
Möglich ist aber auch, dass sich in diesen drei Karten ein ganz anderes Thema zeigt. Dies weist meist daraufhin, was als Störfaktor zu der Frage gegeben ist. Manchmal aber auch, weshalb man etwas tut.
Lege die drei Häufchen wieder zusammen, so wie du es gewohnt bist.
Ich nehme dabei das mittlere Häufchen in die Hand, dahinter lege ich das zuletzt abgehobene Kartenhäufchen und dahinter dann das zuerst abgehobene.
Dann legst Du wie gewünscht die Karten aus.
Hier orientierst Du dich nun nach der Signifikatorkarte (die Karte, welche das Thema beschreibt) und deutest alles, was um die Karte herum liegt.
Bei den Skatkarten nehme ich hier entweder, die Karo zehn für ein vertragliches Angestelltenverhältnis oder die Karo As bei Selbstständigkeit.
Bei den Lenormandkarten den Anker für ein Angestelltenverhältnis oder die Sonne, für Selbständigkeit.
Wie gesagt deutest Du zuerst alles, was direkt um die Karte herum liegt.
Danach gehst Du dazu über, von jeder dieser umliegenden Karten, die Querverbindung zu deuten.
So ergibt sich ein wunderbares Gesamtbild. Als Extra schaust Du nun noch, wo die drei Karten vom Abheben liegen und deutest diese im Zusammenhang mit dem Beruf.
So kannst du bei jedem möglichen Thema vor gehen. Immer schauen, wo die Signifikatorkarte liegt und von dort aus deutest Du die Frage.
Es ist überraschend welche Aussagen sich dabei ergeben und wie vielfältig diese sein können.
Bleiben noch Fragen offen, nimmst Du aus dem Kartenbild jede fünfte Karte heraus. Dann lässt Du all diese Karten nochmals mischen und verteilst diese dann nach Intuition auf den Karten, welche die Fragen symbolisieren.

Als Beispiel siehe Foto unten:

Hier liegt eine Ausnahmekombination.
Der Anker und die Sonne liegen gemeinsam. Also lässt dies die Aussage zu, dass hier jemand vom Angestelltenverhältnis in die Selbständigkeit wechseln möchte.
Direkt über der Sonne liegt das Kind. Dies symbolisiert deutlich einen Neubeginn im Beruf.
Aber schauen wir zuerst einmal, was alles um den Anker herum liegt.
Der Reiter, die Sonne, die Störche, der Ring, der Turm, der Berg, die Sterne und der Blumenstrauß.
Nehmen wir einmal an, die ursprüngliche Frage war, ob eine berufliche Veränderung ansteht und ob Erfolg wartet.
Die Störche zeigen hier deutlich an, dass eine Veränderung kommen wird. Das Kind zeigt den schon erwähnten Neubeginn. Die Sonne bedeutet, dass es entweder um Selbständigkeit geht oder aber um einen Job, in dem der Fragesteller eine höhere Stellung haben wird und recht selbstbestimmt arbeiten darf oder muss.
Der Ring bedeutet hier schlicht, dass diese Veränderung bindend sein wird.
Nun liegt unter dem Ring der Turm. Schaut man die ganze Reihe an, in welcher der Turm liegt, so kann man sagen, dass, um die Veränderung herbeizuführen, eine Trennung vom alten Job nötig ist, aber auch die Lebensumstände werden sich ändern. Dies wird angezeigt von den Karten, der Berg und die Sterne, Brief, Schiff und Sense und der Hund. Hier zeigt sich, dass eine komplette Lebensumstellung ansteht und der Fragesteller sich von vielem wird trennen müssen, um den neuen beruflichen Weg zu gehen. Das Schiff zeigt hier in Verbindung mit der Sense und dem Hund, dass man auch Freunde wird zurücklassen müssen und dass wahrscheinlich auch eine größere räumliche Distanz ansteht. Der Berg und die Sterne erklären, dass dies dem Fragesteller sehr schwerfallen wird, da er eine gute seelische Verbindung zu seinen Freunden hat.
Quer über dem Anker, liegt der Reiter und der Sarg und macht deutlich, dass der Fragesteller sehr ungeduldig auf Nachricht wartet, ob er die begehrte Arbeit beginnen kann. Das Kind, welches daraufhin folgt, zeigt aber klar an, dass er kurz vor einem Neubeginn steht. Hier zeigt der Reiter mit den Vögeln und dem Blumenstrauß an, dass die begehrte Nachricht positiv ausfallen wird und er entweder die Nachricht im Laufe des Frühjahres bekommt (Blumenstrauß) und bis im Sommer (die Sonne) oder im Laufe des Sommers, in die neue Arbeit wechseln wird.
Über den Sternen liegt aber, der Blumenstrauß, der Reiter und das Herz. Dies zeigt klar an, dass die Verbindung der Freundschaften, erhalten bleiben wird und der Fragesteller in der neuen Umgebung noch neue Freunde dazu gewinnen wird.
Also alles in einem positiven Bereich.
Er wird im Grunde nur räumlich von seinen bisherigen Freunden getrennt, der Kontakt wird bleiben.
Das Herz, der Reiter und das Kind vermitteln übrigens die Nachricht, dass der Fragesteller sich im neuen Job neu verlieben kann.
Der Blumenstrauß, die Sterne, der Baum, Ruten und Fische berichten davon, dass der neue Job vielleicht mit Dingen zu tun hat, die das Leben verschönern und/oder mit der Natur zu tun haben.
Die ganze Aussage wird noch dadurch verstärkt, dass der Fragesteller selbst (Herz König) am Rande des Kartenbildes liegt und hinausschaut. Die s bedeutet, dass er vor einem neuen Lebensabschnitt steht und sich vieles für ihn verändern wird. Er lässt sein altes Leben quasi zurück, um in ein neues zu starten.
Es gäbe zu diesem Kartenbild noch viel mehr zu sagen, aber als Beispiel, wie man verschiedene Themen innerhalb des großen Kartenbildes deuten kann, sollte es genügen.
Wie schon erwähnt kann man so mit jedem Thema vorgehen und es ausdeuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.