Zitronenmelisse-Zucker

zzZutaten:

2 Bund (ca. 100 Gramm) abgezupfte Blätter der Zitronenmelisse

100 Gramm Zucker

geriebene Schale einer Bio-Zitrone

Herstellung:

Die Blätter waschen, vorsichtig trockenschütteln oder trockentupfen.

Dann die Blätter und den Abrieb der Zitrone gemeinsam in einen Mixer und geben fein pürieren.

Das Mus dann in eine Schüssel geben und nach und nach mit dem Zucker mischen. Nicht den ganzen Zucker auf einmal zugeben, sondern langsam zufügen. Dies solange machen  wie das Melissenpüree Zucker aufnimmt ohne dass es wieder hell wird. Lieber etwas weniger Zucker nehmen.

Dann füllst man die Masse in einen verschließbaren Behälter und lässt diesen bis zu 24 Stunden stehen, damit der Zucker gut durchziehen und das Aroma aufnehmen kann.

Das Ganze dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech dünn verstreichen und mit ungefähr 40° im Ofen trocknen. Dabei einen Kochlöffel zwischen Backofen und Backofentüre klemmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Während dem Trockenvorgang im Backofen, das Gemisch mehrmals „durchrühren“, damit man ein feines Endergebnis bekommt und keine Klumpen.

Wenn das Gemisch gut getrocknet ist, das Backblech herausnehmen alles abkühlen lassen und in eines oder mehrere dunkle/s Gefäß/e abfüllen.

Anwendung:

Man kann damit Obst süßen und Süßspeisen aufpeppen, indem man normalen Zucker durch den Melissen-Zucker ersetzt.

Wasser und Tee erhält damit eine besonders frische Note.

Aber auch im Müsli, in Joghurt, -Quark oder anderen Milchspeisen gibt er ein wunderbares Aroma ab.

Cocktails und Smoothies werdet er ebenso auf und bringt Frische hinein, wie auch Gebäck oder Eiskreationen.

Merken

Merken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.