Kartoffelbrot – glutenfrei

Zutaten:

200 g   Kartoffeln

500 g   Mehl, glutenfrei, helle Mischung z.B. hier von Schär

1  Würfel  Hefe

1 TL  Zucker

1 EL  Salz

150 ml  Milch

300 ml  Wasser

2 EL  Rapsöl

etwas   Salz zum Kochen der Kartoffeln

Zubereitung

Am Vortag die Kartoffeln in der Schale mit etwas Salz weich kochen.Die Hefe mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auflösen.Die am Vortag gekochten Kartoffeln pellen und durch die Kartoffelpresse drücken.Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefemilch hinein gießen. Darauf die durchgedrückte Kartoffelmasse und das lauwarme Wasser geben. Alles gut vermischen und während des Rührens das Öl zufügen. Es entsteht ein sehr zäher Teig, den man mit einem nassen Löffel in eine gefettet Kastenform füllt.

Abgedeckt so lange gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

Jetzt bei vorgeheizten 200 Grad Umluft ca. 1 Stunde backen.

Ich habe Salzkartoffeln vom Vortag in dem Teig verarbeitet und das Rapsöl durch Kokosöl ersetzt. Das Ergebnis war hervorragend.

Kartoffelbrot glutenfrei nach dem Rezept von „omaskröte auf Chefkoch“

Und hier die Fotos vom frischgebackenen Kartoffelbrot

abc


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.