Das Skatblatt

Kartenlegen mit Skatkarten: kartenlegen-berDie Skatkarten

Dies ist mein bevorzugtes Kartendeck. Das normale Skatblatt mit 32 Karten. Auch weil ich mit diesem Kartendeck und den Tarotkarten des Raider Waite Decks, vor vielen Jahren begonnen habe.

Hier darf man ganz auf seine Intuition vertrauen, um die Botschaft der Karten zu verstehen, und korrekt an den Ratsuchenden weiterzugeben.

Ich persönlich kombiniere das Skatblatt gerne mit anderen Decks und bekomme so viel mehr Aussagemöglichkeiten, als mit einem Deck alleine.

In jeder meiner Beratungen, sind die Skatkarten mit dabei.

Auch habe ich dem Skatblatt ein eigenes Buch Kartenlegen mit Skatkarten gewidmet, indem ich euch viel von meinem Wissen über dieses Deck mitteile.

Natürlich ist jedem Kartenwert eine eigene Bedeutung zugewiesen. Trotzdem ist man beim Skatblatt nicht so sehr an vorgegebene Bedeutungen angewiesen.

Hier hat jeder die Möglichkeit, die Karten so zu sich sprechen zu lassen, wie es für einem selbst passend ist.

Man wird nicht durch bunte Bildchen abgelenkt und wird dabei im Fluss der eigenen Intuition nicht gestört, da doch jedes Bild eine festverankerte Botschaft zurückgreift.

Die eigene Intuition wird „faul“, wenn sie ständig von vorgefertigten Bildern unterstützt wird.

Ich möchte damit nicht sagen, dass andere Decks, z.B. das Lenormand-Deck, die Zigeunerkarten usw. keine guten Medien sind. Natürlich sind sie das.

Jedoch ist es doch auch so, dass wir jede bildliche Darstellung, blitzschnell in Botschaften packen und somit festgefahren sind.

Das Skatblatt lässt deiner Intuition einfach mehr Spielraum und Platz, sich einzufühlen und die einzelnen Kombinationen durch ihre Botschaften zu verbinden. Sie sprechen anderes zu Dir, als fertige Bilder.

Ich persönlich empfinde es so, dass ich hier nicht durch vorgefertigte Szenen abgelenkt werde und für mich die Botschaft reiner und persönlicher zu erkennen ist.

Auch liebe ich das Skatblatt, weil es mir sehr genau Zeitangaben, Entfernungen, Jahreszeiten, Altersangaben, Aussehen von Personen und vieles mehr besser ermöglicht, als jedes andere Deck, welches ich bisher benutzt habe.

Allerdings eignen sich für Anfänger, welche noch sehr unsicher sind, wahrscheinlich andere Decks besser, da je eben, die Bilder und Zeichnungen auf den Karten, anfangs eine gute Hilfestellung sind.

Jedoch würde ich jedem, der sich eingehend mit einem Kartendeck beschäftigen möchte anraten, seine eigenen Bedeutungen für die einzelnen Symbole und Bilder zu finden.

Gerade in diesem Bereich ist die Intuition dein bestes „Arbeitsmittel“ und diese spricht zu Dir auf die für dich passende Weise.

Habe keine Scheu davor, von festgelegten Bedeutungen weg und zu deinen eigenen hinzufinden. Erst dann leben die Aussagen der Karten für dich und denjenigen, er eine Auskunft möchte.

Hier findest Du einen Kurs mit den Skatkarten von mir.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.