Asteroid Juno im zwölften Haus des Partners

Juno im zwölften Haus des Partners: kartenlegen-beratung.com
pinterest.com

Juno im zwölften Haus des Partners

Hier besteht die Gefahr, dass man vor lauter Liebe, seine eigene Würde vergisst, man löst sich im geliebten Menschen auf und tritt in eine Metamorphose ein, die der Geburt eines neuen Menschen gleichkommt. Meist allerdings eines Menschen, der man nicht sein soll. Man kommt von seinem eigenen Lebensweg ab, um den Weg des anderen für sich selbst zu beanspruchen und zu leben.

Je nach Aspekten zu Juno und zu Planeten ins zwölfte Haus, geschieht dies freiwillig, oder aber der Partner fordert dies.

Mit wahrer Liebe hat diese Juno-Stellung meist wenig zu tun. Hier müssten schon sehr harmonische Aspekte im Radix von beiden überwiegen.

Hier liegt die Lernaufgabe auch darin, sich selbst treu zu bleiben und doch jeden Aspekt des anderen zu lieben. Aber auch, den anderen so zu erkennen, zu sehen und zu Lieben, wie dieser wirklich ist.

Im zwölften (dem Fische-Haus) kann Juno allerdings auch eine Flucht bedeuten. Die Flucht vor sich selbst und der Welt. Man ist hier auf einen Partner getroffen, der es einem ermöglicht, alle Verpflichtungen aus der Hand zu geben und sich selbst dabei aufzugeben. Man wird süchtig nach den Gefühlen zu diesem einen Menschen.

Man kann sich hier aller Verpflichtungen entledigen, indem man in tiefstes Leid versinkt und sich in die Rolle des Märtyrers flüchtet. Man glaubt, an seinem Elend keine Eigenschuld zu tragen, sondern der/die Geliebte hat einem in diese Rolle geführt und man erweise der Welt damit einen Dienst.

HIER WEITERLESEN

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.