Gagat (Jett)

gagat

Der Gagat oder auch Jett genannt ist von schwarzer undurchsichtiger Farbe.

Im Grunde ist der Gagat Kohle, die im Laufe von Jahrmillionen versteinerte. Gefunden wir er in der Dominikanischen Republik, Brasilien, den USA und den GUS Statten.

Seit Jahrhunderten gilt er bei den Indianer im Nordamerikanischen Raum als einer der wichtigsten Schutzsteine.

Um die Seelen verstorbener Familienmitgliedern gleichmäßig während der Trauerfeier auf die Zurückgebliebenen zu verteilen, legte man den Gagat während der Trauerfeier in das Zelt des Verstorbenen. Dadurch konnte der Verstorbene mit Hilfe des Steines in den Angehörigen weiterleben.

Außerdem gilt dieser Stein bei den Indianern als Schutzstein vor Zauberei, Schlangebissen, Feinden und sonstigen bösen Einflüssen.

Heilwirkung des Jettsteins:

Die Psyche:

Er hilft Trauernden Menschen bei Neubeginn

gibt mehr Lebensmut,

hilft bei Depressionen,

schützt vor Unfällen, Intrigen, Faschen Freunden und negativer Magie.

Der Körper:

Er wirkt besonders bei Erkrankungen der Atemweg, Erkältungen.

Knochen und Gelenke bewahrt er vor Abnutzung oder Entzündungen.

Erkrankungen von Bindegewebe und Schleimbeuteln können positiv beeinflusst werden,

sowie Kiefer und Zahnschmerzen und den oftmals daraus resultierenden Kopfschmerzen.

Chakra:

Während einer Meditation auf der Stirn platziert, dringt seine Heilkraft besonders tief ein und hilft Trauernden Menschen den Trennungsschmerz zu verarbeiten .

Bei sehr Sensiblen Menschenbewahrt er vor unüberlegten Handlungen und nimmt Selbstmordgedanken.

Durch sein kräftiges und wärmendes Licht weckt er neue Lebenslust und Freude.

Sonstiges:

Die ersten Meditationen mit einem Gagat sollten langsam begonnen werden, um sich an seine starke Energie zu gewöhnen.

Der Gagat sollte immer erst nach ausreichender Reinigung, was am besten unter fließendem lauwarmem Wasser geschieht, benutzt werden. Desgleichen sollt er er bei regelmäßiger Nutzung immer mal wieder unter fließendem Wasser entladen werden.

Der Gagat ist ein Stein der Licht in pure Energie umwandelt und sollte deshalb nicht in der Sonne aufgeladen werden. Besser ist es ihn während der Nacht zwischen einigen Bergkristallen regenerieren zu lassen.

Fühlt sich einmal der Gagat für Dich außergewöhnlich oder ungewohnt an, so solltest Du ihn dringend über Nacht zwischen Hämatitsteinen ( am besten Trommelsteine) entladen.

Egal wo der Stein erworben wurde, oder wer ihn schenkte, er sollte Anfangs zuerst einmal für etwa eine Woche zwischen Hämatit- und Bergkristall-Trommelsteinen neutralisiert und entladen werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.